Probleme mit der Klimaanlage in Zügen???

Achertalbahn

Da war man früher ganz andere Dinge gewohnt 😉

Fotos, Sabine, Stratkon

2 Responses to “Probleme mit der Klimaanlage in Zügen???”

  1. stratkon sagt:

    Hallo,
    wer glaubt, dass sich die DB für ihre Kunden interessiert glaubt auch, dass ein Zitronenfalter Zitronen faltet. Was sind schon ein paar Kreislaufkollapse? Als prozentualer Anteil am Gesamtfahrfahrgastauskommen p.a. = NICHTS.

    Es ist wiederum die Arroganz der Macht, die von der Politik von einem Staatsunternehmen übernommen wird.

    Das Abschalten der Klimaanlage bei Aussentemperaturen > 32° C war schon bei der Planung des Zuges im Lastenheft festgeschrieben – aus Kostengründen. Klimaanlagen mit höherer Leistung wären wahrscheinlich erheblich teurer gewesen. Hier sei auch an die Achs-Probleme erinnert.

    Das EBA, als genehmigende Behörde, nahm an der Minimalleistung keinen Anstoss – also ist dies zugelassen, quasi rechtlich einwandfrei.

    Freundliche Grüße
    stratkon

  2. Klaus sagt:

    @stratkon,

    Was macht man nicht alles um an die Börse zu kommen.

    Ein interessanter Beitrag: Sauna im Schnellzug – eine deutsche Spezialität? http://www.tagesschau.de/ausland/bahn1224.html

    http://www.tagesschau.de/inland/bahn1214.html

    Und noch was http://kopfbahnhof-21.de/fileadmin/downloads/presseberichte/fahrgast_15_17_0409.pdf

Leave a Reply