Die Lange Ost Nacht aus Sicht eines Untertürkheimers


Ein Bildbericht von Klaus Enslin

Hallo Klaus,
da ihr wohl am Samstag beim Bohnenviertelfest wart, hier ein paar Fotos von der Langen OST NACHT von mir.

Die Zuschauer haben sich gleichmäßig an allen Veranstaltungsorten verteilt – es war nirgends überfüllt. Den Leuten gefiel es.
Insgesamt ein gelungenes Fest.

mit freundlichen Grüßen aus Untertürkheim

Klaus Enslin

Es ist schon lustig, da kommst Du vom UT-Portal nach Gablenberg und machst Bilder während wir vom G-K-Blog uns im Bohnenviertel rumtreiben. Da haben die Ostler aber Glück, dass Sie Bilder von der Langen Ost Nacht 2010 von Dir in den Blog bekommen haben. Herzlichen Dank dafür.

Fotos: enslinweb/das ut-portal

Anscheinend waren einige Fotografen auf der Langen Ost Nacht, so hat uns Sebastian Rose und Jörg noch Bilder zukommen lassen, die wir natürlich hier gerne veröffentlichen.
Stimmungsvolle Bilder von Sebastian Rose

Bilder von Jörg. Auf dem einen Foto sieht man das seit Dienstag besetzte Haus in der Gablenberger Hauptstraße mit Protestplakaten bzw. Tüchern.
Natürlich bedanken wir uns recht herzlich für die Bilder bei Sebastian und Jörg

2 Responses to “Die Lange Ost Nacht aus Sicht eines Untertürkheimers”

  1. Thomas Rudolph sagt:

    Lieber Herr Enslin,

    vielen Dank für die schönen Bilder. Wie man aus Ihren Worten heraushören kann, hat Ihnen die Lange Ost Nacht gefallen. Es war wieder ein abwechslungsreiches und buntes Programm mit Kultur aus aller Welt.
    Der Wettergott hat es letzendlich auch gut mit uns gemeint.
    Ab nächste Woche beginnt bereits die Vorbereitung auf die nächste lange Ostnacht.
    Es wird eine Jubiläumsveranstaltung. Sie findet dann bereits zum zehnten Mal statt.

    Freundliche Grüsse aus Stuttgart-Ost
    Thomas Rudolph

Leave a Reply