Mit Trachten zum Cannstatter Volksfest

Posted by Klaus on 16th August 2010 in Allgemein, Stuttgart

Hallo Klaus und liebe LeserInnen,
als ich gestern in der Stadt unterwegs war fiel es mir wieder auf, was mich in den vergangenen Jahren schon so sehr geärgert hat: Der Trachtenwahnsinn in der Zeit vor dem Cannstatter Volksfest. Überall werden Trachten nach alpenländischem Vorbild verkauft und dann auch noch von tausenden Menschen auf dem Volksfest getragen. Sind wir denn in München auf der Wiesn und haben wir so wenig Selbstbewusstsein, dass wir uns als Bayern verkleiden?

Ich finde das einfach nur schrecklich. Als durchaus traditionsbewusster Mensch bin ich der Meinung, dass man auf dem Volksfest natürlich eine Tracht anziehen kann, dann als Schwabe aber bitte nach schwäbischem Vorbild. Was halten denn die Leser Deines Blogs davon? Als Beispiel für schöne schwäbische Trachten habe ich das Bild aus dem 1876 erschienen Buch “Württembergische Landes-Geschichte” kopiert.
Grüße Jörg Trüdinger
Foto, Bild aus dem 1876 erschienen Buch “Württembergische Landes-Geschichte”
Hallo Jörg,
wir schließen uns voll und ganz Deiner Meinung an. In Schwaben gibt es sehr schöne Trachten da kann man auf die bayrische Massenware auch verzichten. Wir haben ein paar Seiten zusammengetragen die die schwäbische Tracht zeigt. Es gibt bestimmt auch Unternehmen im schwäbischen Raum welche Trachten zu vernünftigen Preisen herstellen, da könnte man auf den Import aus Bayern verzichten.

8 Responses to “Mit Trachten zum Cannstatter Volksfest”

  1. BigB sagt:

    Der neue Exportschlager unserer Freunde von der Anti-Fischkopf-Achse. Ist halt so: alles was sich zu Geld machen lässt, wird ausprobiert.
    Und weil die Münchner mit der Wiesn halt wesentlich präsenter sind als das zweitgrößte (der zweite Platz ist stets der erste Verlierer) Festle, hijacken sie halt die schwäbische Tradition. So was ähnliches wie ein Cargo-Kult.

    In Stuttgart gibts übrigens einen Trachten-Händler aus München:

    http://www.trachten-angermaier.de/kontakt/anfahrt

  2. Patric sagt:

    Auch ich kann mich nur darüber aufregen , dass die Schwaben unbedingt die Bayern kopieren müssen !
    Die blöde Idee hatte doch ein Festzelt Wirt vom Wasen !
    Wenn dann nur eine schwäbische Tracht !

  3. Klaus sagt:

    @Patric,

    reine Geldmacherei und genügen Leute meinen dies auch noch unterstützen zu müssen.
    Schon traurig wenn ein paar Geschäftemacher bestimmen wollen was man auf den Wasen anzieht. Ich zeih an was mir passt, Basta.

  4. Manu sagt:

    Bin jetzt erst über diesen Eintrag gestolpert auf der Suche nach Bildern von hiesigen Trachten. Spiele mit dem Gedanken mir eine zu nähen.
    Wenn ich diesen Alpen-Wahnsinn sehe wird mir auch anders, zumal das grellbunte Billigzeug mit den echten Dirndln eh nichts mehr zu tun hat. Echt Erbrärmlich dass die Leute so dämlich sind bei sowas immer sofort mitzumachen

  5. Thomas sagt:

    Kann allen hier nur zustimmen. Aber anscheinend muss sich erst jemand finden, der wieder ein Geschäft daraus macht, um einer schwäbischen Tracht (kommt der Begriff Tracht nicht auch aus dem bavarischen Sprachraum? Oh mei) eine höhere Bedeutung zu verleihen. Schade!

  6. Klaus sagt:

    @Thomas,

    das wird immer so bleiben, solange die Leute so blöd sind und jeden Sche… mitmachen. Hier eine Erklärung zur Tracht: http://de.wikipedia.org/wiki/Tracht_%28Kleidung%29 und http://www.fotogalerie-stuttgart.de/thumbnails.php?album=363

  7. Andi sagt:

    Als gebürtiger Bayer, der seit Jahren in Stuttgart lebt graut es mir vor dieser Trachtenwelle. Menschen, die die Tradition des Trachten tragens nicht kennen, entblöden sich irgendwelche geschmacklose Verschnitte zu tragen und damit die Tradition ins Lächerliche zu ziehen. Mit dem Tragen einer bayrischen Tracht ist die Lebenseinstellung und Mentalität des bayrischen Volksstammes verbunden. Das kann man voneinander nicht trennen. Ich würde es sehr begrüßen, wenn die Schwaben die eigenen Wurzeln wiederentdecken, denn sie haben es nicht nötig jemanden schlecht zu kopieren.

  8. Klaus sagt:

    Andy,

    ganz Deiner Meinung, auch wir in Baden-Württemberg haben unsere Trachten. Da fehlt aber die Freizügigkeit (Kurze Röcke und tiefe Ausschnitte).

Leave a Reply