Wulle-Fest in Nehren am Samstag, 9.07.2011

Posted by Klaus on 2nd Juli 2011 in Veranstaltungen - TV - Tipps - Kuriositäten, Wulle und Co

Pressemitteilung

Stuttgart, im Juni 2011. Echte Tradition – das wird beim Dorffest in Nehren gelebt. Und das ist Wulle. Was die 4.300-Seelen-Gemeinde bei Tübingen und das Stuttgarter Bier noch verbindet: Ernst Imanuel Wulle, der „Vater“ des Wulle Bieres, wurde hier 1832 geboren. Und er war seiner Heimatgemeinde auch weiter eng verbunden, als er schon lange mit seiner 1861 in Stuttgart gegründeten Brauerei Erfolgsgeschichte schrieb. Es liegt also mehr als nahe, dass Wulle Bier heute Partner des Wulle-Festes in Nehren ist, das am Samstag, den 9. Juli 2011 zum zweiten Mal gefeiert wird.

Ein Fest für die ganze Familie
Schon vor dem offiziellen Start des Festes ist viel geboten: Ab 15 Uhr findet ein Flohmarkt statt, dazu gibt es Kaffee und Kuchen. Wer beim Stöbern nicht fündig wird, hat vielleicht bei der Fundfahrrad-Versteigerung ab 16:30 Uhr mehr Glück. Rund 50 Drahtesel kommen hier nach Auskunft des Nehrener Bürgermeisters Egon Betz unter den Hammer. Um 17 Uhr eröffnet der Bürgermeister offiziell das Wulle-Fest mit buntem Programm, Hocketse und Verköstigung zu moderaten Preisen. Veranstaltet wird das Fest von den Nehrener Vereinen – da dürfen natürlich auch die Böllerschützen zum Auftakt und die musikalische Unterhaltung vom örtlichen Musikverein nicht fehlen.

Wulle in Nehren und Stuttgart
Zusammen mit den Vereinen erweckte die Privatbrauerei Dinkelacker-Schwaben Bräu, heute die Heimat von Wulle Bier, im Jahr 2009 erstmals eine alte Tradition zu neuem Leben: Denn schon Ernst Imanuel Wulle hatte sich viele Jahre lang, als seine Brauerei in Stuttgart florierte, stets als Wohltäter für seinen Heimatort verdient gemacht und ein Fest für die Nehrener gegeben. Der Festplatz war deshalb im Volksmund schnell auch als „Wullewiese“ bekannt. Mit seiner „Ernst Wulle Stiftung“ unterstützte Wulle außerdem beispielsweise die Einrichtung des Kindergartens in der Auchtertstraße. Indem heute das Nehrener Dorffest alle zwei Jahre als „Wulle-Fest“ begangen wird, erinnert die Gemeinde an den Braumeister und Ehrenbürger Ernst Imanuel Wulle und seine guten Taten.

Guter Zweck hat Tradition
2009 kamen die Erlöse aus dem Wulle Bierverkauf der Nehrener Kindertagesstätte zugute. Dieses Jahr wird mit Wulle die gemeinnützige Arbeit der örtlichen Vereine unterstützt, 50 Prozent des ausgeschenkten Bieres werden von der Brauerei gespendet. „Das Wulle-Fest ist ein echtes Gemeinschaftsprojekt. Rund 100 Aktive aus insgesamt neun Nehrener Vereinen sind ehrenamtlich im Einsatz. Deshalb werden die Einnahmen dieses Jahr entsprechend der Arbeitsstunden unter den Vereinen aufgeteilt und kommen so direkt der Vereinsarbeit zugute“, erklärt Bürgermeister Betz. „Die Arbeit der Vereine trägt eine Gemeinde ja ganz klar mit. Für uns ist es ein großer Glücksfall auf so viele engagierte Aktive zählen zu können – und natürlich auf die starke Unterstützung durch die Privatbrauerei Dinkelacker-Schwaben Bräu.“

Nehren, Rathausplatz, Samstag, 9. Juli 2011
15 Uhr Flohmarkt, Kaffee & Kuchen
16:30 Uhr Fundfahrrad-Versteigerung
17:00 Uhr Feierliche Eröffnung

Beteiligte Vereine: Musikverein Nehren, Motorradfreunde Nehren

Info: privatbrauerei-stuttgart

Wir bedanken uns für den Hinweis bei Markus Wulle

Beiträge zu Wulle-und-co

2 Responses to “Wulle-Fest in Nehren am Samstag, 9.07.2011”

  1. Markus sagt:

    Hallo Klaus,
    leider habe ich deine e-Mail-Adresse nicht mehr. Ich möchte eine Voranmeldung für das Jahr 2013 machen. Dann findet in Nehren wieder das Wulle-Fest statt. Ich bekomme noch mitgeteilt, wann genau.
    Meld dich mal wieder.

    Schöne Grüße
    Markus

  2. Klaus sagt:

    @Markus,

    Mail ist auf dem Weg zu Dir 😉

Leave a Reply