Artenschutzbehörde warnt – Betrüger sammeln Schildkröten

Posted by Klaus on 19th Juli 2012 in Allgemein

Die Artenschutzbehörde Neustadt und die Stadt Speyer warnen vor Betrügern, die sich in der Region als Mitarbeiter der Stadtverwaltung, von Greenpeace oder des Reptiliums Landau ausgeben und um die Herausgabe von Schildkröten bitten. Die mutmaßlichen Täter behaupten, die Tiere zur ärztlichen Behandlung oder Entwurmung zu bringen – die Halter könnten ihre Tiere danach angeblich wieder im Reptilium Landau abholen. Die Betrüger können sich laut Zeugenaussagen nicht ausweisen. Die Stadt Speyer als untere Artenschutzbehörde weist ausdrücklich darauf hin, dass sie keine städtischen Mitarbeiter zur Einsammlung von Schildkröten entsendet hat.

Info der Stadt Speyer

Fotos, Archiv GKB

2 Responses to “Artenschutzbehörde warnt – Betrüger sammeln Schildkröten”

  1. Detlef sagt:

    Auf was für Einfalle manche kommen. Es ist aber so, dass adulte Weibchen von euröpäischen Landschildkröten bis 500 € wert sein können. Doch kein vernünftiger Schildkrötenhalter wird seine Tiere an der Haustüre weggeben. Dieser lässt seine Tiere vom Tierarzt entwurmen

  2. Klaus sagt:

    @Detlef,
    der Meinung sind wir auch, doch es gibt eben auch leichtgläubige Zeitgenossen.

Leave a Reply