Internationionaler Museumstag am 12.05.2013 – Schweinemuseum Stuttgart

Das Programm im Schweinemuseum:
2013_Programm-MuseumstagAuftakt des internationalen Museumstags bildet dieses Jahr das Bundesland Baden-Württemberg. Als eines der Top 10 Museen in Stuttgart ist es für das SchweineMuseum Ehrensache an diesem Event teil zu nehmen! Das diesjährige Motto lautet „Vergangenheit erinnern – Zukunft gestalten: Museen machen mit!“ Vor diesem Hintergrund wurde das Programm des SchweineMuseums entsprechend gestaltet. Am 12. Mai öffnet es bereits um 10 Uhr seine Pforten mit einem öffentlichen Vortrag „Schweine und Kunst. Eine ARTgerechte Darstellung?“. Referent ist Herr Michael La Corte, Dozent am kunsthistorischen Institut der Universität Stuttgart (Dauer: 60 min., Wiederholung des Vortrags am 12. Mai 2013 um 16 Uhr).
Ein besonderes Highlight ist die Premiere der neuen Spezialführung von Museumsinhaberin Erika Wilhelmer: „Die Sammlerin plaudert aus dem Nähkästchen“. Welche „Abenteuer“ Frau Wilhelmer in ihrer Jahrzehnte langen Sammlerzeit erlebt hat, hören Sie direkt ab 15 Uhr von ihr! Sie erfahren aus erster Quelle mit einigen Anekdoten gespickt, neue, bisher unveröffentlichte Informationen über das Sammeln der energetischen Dame und den Umzug des Museums von Bad Wimpfen nach Stuttgart. (Dauer: ca. 60 – 80 min.)
SchweineMuseum Stuttgart-GaisburgAufgrund der begrenzten Plätze melden Sie sich gerne für die Veranstaltungen an:
Telefon: 0711/66 419 600 oder saugut(at)schweinemuseum.de.
Selbstverständlich kommen die kleinen Besucher nicht zu kurz! Durchgehend wird am Museumstag ein museumspädagogisches Programm angeboten: So können Kinder bis 14 Jahre Ihr Wissen über die Borstentiere bei einem Quiz durch das Museum testen – bei allen richtig beantworteten Quizfragen gibt es eine saugute Belohnung!
Und natürlich stehen das Gummischwein-Spiel, das Kronkorkenschießen und das Schweine-Darts für alle Altersgruppen bereit. Wer trifft ins Schwein?

Weitere Infos unter SchweineMuseum und museumstag
Flyer, SchweineMuseum
Archivfoto

Leave a Reply