Sternsammler 2.0 startet in Stuttgart

Posted by Klaus on 16th Mai 2013 in Allgemein, Stuttgart

Presseinformation Regio Stuttgart Marketing- und Tourismus GmbH

Stuttgart neu erleben und entdecken dank interaktivem Social Media-Projekt

Unter dem Motto „Sternsammler“ sind junge Familien ab sofort dazu eingeladen, neun
Städte voller Abenteuer und Überraschungen (neu) zu erleben. Baden-Württemberg weit beteiligen sich knapp 90 Museen, Sehenswürdigkeiten und viele andere Ausflugsziele und warten darauf, entdeckt zu werden. In Stuttgart beteiligen sich 11 Partner (siehe Liste im Anhang). Das Startsignal für die Social-Media-Aktion ist gegeben: Ab sofort machen das eigene Smartphone und eine intelligente App möglich, an allen teilnehmenden Stationen virtuelle „Sterne“ zu sammeln, Freunde teilhaben zu lassen und in den Wettbewerb mit anderen Sternsammlern zu treten. Dazu geht die „Sternsammler-App“ als zentrales Element des frisch aufgelegten Social Media-Projektes an den Start. Ins Leben gerufen wurde es von den „Sternen des Südens“, den insgesamt neun kreisfreien Städten Baden-Württembergs. Neben Stuttgart gehören dazu außerdem Baden-Baden, Freiburg, Heilbronn, Karlsruhe, Mannheim, Pforzheim, Heidelberg und Ulm.

Sternstunden erleben und teilen
Durch die digitale Vernetzung können alle Sternsammler ihre Freunde via Facebook und Twitter in Echtzeit auf dem Laufenden halten, welche „Sternstunden“ sie gerade erleben. So erfahren die Kontakte in den sozialen Netzwerken ganz nebenbei, welche spannenden Ziele auf sie warten. „Wir haben das Projekt bewusst sehr niederschwellig angelegt. QR-Codes sorgen an den teilnehmenden Tourismus-Destinationen und im gesamten Stadtgebiet für unmittelbare Aufmerksamkeit. Die App lässt sich schnell und kostenlos herunterladen und funktioniert auf allen gängigen Smartphones. Nach der Registrierung kann das Spiel losgehen“, erläutert Eleonora Steenken, Themenmanagerin bei der Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg (TMBW).

Spielen und gewinnen
Bei der Entwicklung des Projektes wurde viel Wert auf den Spielcharakter gelegt: An vielen teilnehmenden Standorten gibt es bei der Registrierung einen Sofortgewinn, vom vergünstigten Eintritt bis zur Einladung auf ein Eis. Außerdem können virtuelle „Orden“ gesammelt werden. Wer zum Beispiel an drei Punkten in einer Stadt „eincheckt“, bekommt den Entdecker-Orden, bei sieben „CheckIns“ gibt es den Stadteroberer-Orden. Für zusätzlichen Anreiz zum Mitspielen sorgt ein Wettbewerb: „Die Sternsammler können Freunde zur Teilnahme einladen und gegeneinander spielen. Ein Ranking gibt Auskunft über den aktuellen Stand und heizt den Wettbewerb an“, so Steenken.

Interaktiv und dynamisch
Das Projekt funktioniert nach dem Prinzip: erleben, sammeln, andere begeistern. Durch das bewusste Teilen in den sozialen Netzwerken werden die Bürger zu Botschaftern der Städte, die sie entdecken. Links und kurze Infotexte können via Social Media einer breiten Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden. „Wir gehen fest davon aus, dass die Kombination aus Entdeckerfreude und Abenteuerlust für eine intensive Beschäftigung mit den attraktiven Zielen im nahen Umkreis sorgt“, so Steenken. „Und es bleibt langfristig spannend, weil immer wieder neue Sterne hinzukommen können.“

Pioniercharakter und Stadterlebnis
„Mit der gemeinsamen Social Media-Kampagne nehmen wir eine Vorreiterrolle in Sachen digitale Kommunikation ein und gehen neue Wege des Tourismusmarketings“, betont Armin Dellnitz, Geschäftsführer der Stuttgart-Marketing GmbH. „In Stuttgart haben sich dem Projekt attraktive Partner angeschlossen. Gäste und Einheimische können sich auf eine spannende Entdeckungstour freuen.“
Auch im Städtekreis ist man davon überzeugt, dass die Sternsammler-Aktion einen wichtigen Beitrag leisten kann, Stadterlebnisse noch spannender und abwechslungsreicher zu gestalten. „Sternstunden erleben in den Städten Baden-Württembergs – das ist die Botschaft, die wir gemeinsam auf neuen Wegen vermitteln wollen“, bringt es Städtekreis-Sprecher Wolfgang M. Trautz auf den Punkt.

Teilnehmer in Stuttgart:
Porsche-Museum• Linden-Museum Stuttgart
• DAS LEUZE Stuttgart
• Mercedes-Benz Museum
• Wilhelma – Zoologisch-Botanischer Garten Stuttgart
• Staatliches Museum für Naturkunde Stuttgart
• Staatsgalerie Stuttgart
• Landesmuseum Württemberg
• Tourist-Information i-Punkt Stuttgart
• Weinbaumuseum Stuttgart
• Schweinemuseum Stuttgart
• Porsche-Museum

 

Über den Marketingkreis Städtetourismus

Der Marketingkreis Städtetourismus wurde im Jahr 1999 durch die Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg (TMBW) initiiert. Im Rahmen des „Städtekreises“ vermarkten sich die neun kreisfreien Städte Baden-Baden, Freiburg, Heidelberg, Heilbronn, Karlsruhe, Mannheim, Pforzheim, Stuttgart und Ulm als „Sterne des Südens“. Ziel des Marketingkreises ist die gemeinsame Vermarktung der vielfältigen Angebote der Städte in Baden-Württemberg.

Weitere Informationen: die-sterne-des-suedens und stuttgart-tourist

Foto, Klaus

Leave a Reply