Archive for Juni, 2014

Ausschreibungen für Schienenpersonennah- verkehr im Stuttgarter Netz auf den Weg gebracht

Württ-Bahn4Das Ministerium für Verkehr und Infrastruktur Baden-Württemberg (MVI) hat die europaweite Ausschreibung der Nahverkehrsleistungen auf den Schienenstrecken in der Region Stuttgart – das sogenannte Stuttgarter Netz – auf den Weg gebracht. Am vergangenen Freitag wurden die Ausschreibungsunterlagen an das EU-Amtsblatt geschickt.

Das Land hat damit, wie bereits mehrfach von Verkehrsminister Winfried Hermann angekündigt, plangemäß im ersten Halbjahr des Jahres 2014 die Voraussetzungen für den Start des Teilnahmewettbewerbs geschaffen.

Ausgeschrieben werden insgesamt drei Lose mit einem Umfang von insgesamt 14,9 Millionen Zugkilometern. „Wir streben angesichts knapper Finanzmittel eine deutliche Stärkung des Wettbewerbs im Schienenpersonennahverkehr (SPNV) an. Davon werden die Fahrgäste durch bessere Taktzeiten und moderne Fahrzeuge mit guter Ausstattung profitieren“, unterstrich Minister Hermann. Durch die Ausschreibung des Stuttgarter Netzes sei mit deutlich günstigeren Konditionen und einer höheren Qualität des SPNV-Angebots zu rechnen.

Die neu zu vergebenden SPNV-Leistungen umfassen die Strecken von Tübingen über Stuttgart nach Heilbronn und weiter nach Mannheim bis Heidelberg, sowie von Stuttgart nach Vaihingen, Mühlacker, Pforzheim, Bretten und Bruchsal (Los 1a: Ne-ckartal: 6,8 Millionen Zugkilometer), die Strecken von Stuttgart aus nach Aalen und weiter bis Crailsheim sowie nach Ulm (Los 1b: Rems-Fils: 3,8 Millionen Zugkilome-ter) sowie die Strecken mit Expresszügen von Stuttgart nach Würzburg über Heilb-ronn, nach Karlsrühe über Pforzheim und nach Aalen (Los 1c: Franken-Enz: 4,3 Millionen Zugkilometer).

Die Ausschreibung beinhaltet auch eine erste Umsetzungsstufe für den Metropolex-press, der im Bereich der S-Bahn Stuttgart mit wenigen Halten verkehrt und die an die Region Stuttgart angrenzenden Landkreise schnell mit Stuttgart verbindet. Darüber hinaus werden weitere Expressverbindungen ausgebaut.

Freuen können sich die Fahrgäste im Bereich der Ausschreibungsnetze auf fabrik-neue, klimatisierte Schienenfahrzeuge, die nach dem Willen des Verkehrsministeriums mit vielen Vorzügen aufwarten werden. So ist beispielsweise geplant, kostenfreies WLAN in den Zügen anzubieten, die Barrierefreiheit durch vollständig behindertengerechte Toilettensysteme noch weiter auszubauen sowie etwa akustische und optische Fahrgastinformationen in allen Fahrzeugen zu installieren.

Interessierte Unternehmen sind ab Veröffentlichung im EU-Amtsblatt aufgerufen, eine entsprechende Teilnahmebroschüre für den Teilnahmewettbewerb bei der Nahverkehrsgesellschaft (NVBW) anzufordern.

Quelle, Ministerium für Verkehr und Infrastruktur
Foto, Blogarchiv

E i n l a d u n g zur Sitzung des Bezirksbeirats Stuttgart-Ost Mittwoch, 09. Juli 2014

18.30 Uhr – Bürgerservicezentrum Ost – Schönbühlstr. 65 – Bürgersaal – 3. OG

T a g e s o r d n u n g öffentlich

1. 5 Minuten für Bürgerinnen und Bürger

K-Stafflenbergstraße-762. Neue Wohnungen in S-Ost
Wohnbebauung Stafflenbergstraße 76 u. 78/ Diemerhaldenstraße 45
Mündlicher Sachstandsbericht zu den aktuellen Planungen
Bauherrschaft Archy Nova Projektentwicklung GmbH Architekt Herr Molestina

 

 

Villa-Berg63. Mineral-Bad Berg attraktiver machen Generalsanierung – Vorprojektbeschluss
Frau Senne und Herr Szlamma (beide Bäderbetriebe)

 

 

 

Stöckachplatz3Rio24. Stöckach und Raitelsberg: Stöckachplatz schöner machen und nachhaltige Energieversorgung
a) Sanierung Stuttgart 29 – Teilbereich Stöckach – Nichtoffener städtebau- licher Ideenwettbewerb
b) Energetische Stadtsanierung – Stöckach/Raitelsberg Quartierskonzept und Sanierungs- manager
Herr Holch (Amt für Stadtplanung und Stadterneuerung) Herr Bornemann (Amt für Stadtplanung und Stadterneuerung)

5. Mitteilungen

6. Verschiedenes

Martin Körner, Bezirksvorsteher

jazzopen stuttgart auf der Open Air Bühne am Mercedes-Benz Museum vom 14.-17.7.2014

Veranstaltungshinweis – Stuttgart, 30. Juni 2014 – jazzopen stuttgart 2014

Daimler-M-B-MuseumFamily Matinee am 13.7.2014

Jazz vom Feinsten auf der Open Air Bühne am Mercedes-Benz Museum

Mit vier Konzerten ist die Open Air Bühne am Mercedes-Benz Museum vom 14. bis 17. Juli 2014 erneut Spielort für internationale Jazz-Musikgrößen.

Den Auftakt gibt eine künstlerisch-kreative und zudem kostenlose Familienveranstaltung am Sonntag, 13. Juli, mit Jazz für Kinder auf der Open Air Bühne und Trickfilmworkshops. Die ersten beiden Konzerte mit der Tedeschi Trucks Band und Gregory Porter sind bereits ausverkauft, für Marius Neset & Trondheim Jazz Orchestra und Dauner‘s Salon gibt es noch Karten.

Konzertübersicht:

So., 13. 7 – Family Matinee: Jazz für Kinder und musikalische Trickfilmworkshops

Peter Schindler (Klavier), Peter Lehel (Saxofon), Mini Schulz (Bass), Obi Jenne (Schlagzeug)

11 Uhr, Eintritt frei

anschließend Trickfilm-Workshops „Orchester der bewegten Bilder“

Mi., 16.7. Marius Neset & Trondheim Jazz Orchestra

Snarky Puppy

19.30 Uhr, Einlass 18.30 Uhr

Do., 17.7. Dauner´s Salon: Dauner//Dauner & United Jazz + Rockensemble Second Generation – Special Guests Barbara Thompson und Jon Hiseman

19.30 Uhr, Einlass 18.30 Uhr

Das Programm am Mercedes-Benz Museum beginnt am Sonntag, 13. Juli, um 11 Uhr mit einem kostenfreien Stelldichein für junge Musikfreunde: Bei der Family Matinee „Jazz für Kinder“ musizieren professionelle Jazzmusiker mit Kindern und deren Familien auf der Open Air Bühne. Im Anschluss gibt es unter Anleitung von Mitarbeitern der Volkshochschule vhs Treffpunkt Kinder und in Zusammenarbeit mit dem Internationalen Trickfilm-Festival (ITFS) einen Trickfilm-Workshop für Kinder. Thema: „Orchester der bewegten Bilder“.

Seit 2008 ist das Mercedes-Benz Museum Premiumsponsor und Automobilpartner der jazzopen stuttgart und hat mit der Open Air Bühne einen hervorragend geeigneten Schauplatz für Konzerte unter freiem Himmel. Mit über 1.100 Quadratmetern bietet die Bühne Platz für mehr als tausend Jazz-Fans. Die Atmosphäre vor der imposanten Kulisse des Museums ist insbesondere in den Abendstunden einzigartig.

Tickets für die jazzopen stuttgart sind telefonisch unter 0711/99 79 99 99 sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Für alle Abendkonzerte gibt es separate Catering-Tickets. Damit erhalten Konzertbesucher Zutritt zu einem speziellen Bereich der Museumsgastronomie. Weitere Informationen unter: www.jazzopen.com/

Foto, Daimler

LOCATIONS Region Stuttgart 2014

Pressemitteilung

Bunte Vielfalt in der Schwabenmetropole! – Veranstaltungsorte und Eventdienstleister der Region präsentieren sich am 10. Juli in Esslingen am Neckar

Bereits zum vierten Mal findet am 10. Juli die LOCATIONS Region Stuttgart im Esslinger Neckar Forum statt. Rund 130 Anbieter präsentieren ihre Veranstaltungsräumlichkeiten und Dienstleistungen.

LOCATIONSDen Besuchern bietet sich ein vielfältiges Spektrum für Veranstaltungen jeglicher Art: Von den führenden Kongresszentren in der Region über attraktive Tagungshotels sind auch vielfältige Special Event Locations mit außergewöhnlichem Ambiente vertreten, wie etwa die MOTORWORLD in Böblingen, der Kursaal Bad Cannstatt, die Alte Kelter in Fellbach, das Alte Rathaus in Esslingen oder die Musikhalle in Ludwigsburg.

Mehr als nur Locations! Die Messe spricht Veranstaltungsplaner in Unternehmen, Institutionen oder Agenturen an, die einen passenden Veranstaltungsort und / oder Eventdienstleister suchen. Die Dienstleister zeigen ihre kreativen Gestaltungsmöglichkeiten im Bereich Catering und Ausstattung, Planung und Technik. Immer größere Bedeutung erfährt das Thema der nachhaltigen Veranstaltungsplanung. Das begleitende Vortragsprogramm bietet hierzu sowie zu weiteren Event- und Marketingthemen wertvolle Tipps und Informationen. „Die Kongressregion Stuttgart überzeugt mit ihren hochkarätigen und außergewöhnlichen Veranstaltungsangeboten. Das Thema Nachhaltigkeit wird hier aktiv gelebt und die LOCATIONS Region Stuttgart bietet die perfekte Plattform, das Thema in seiner ganzen Vielfalt zu präsentieren“, so Anne Demuth, Leiterin des Region Stuttgart Convention Bureau.

Auch das Region Stuttgart Convention Bureau der Stuttgart-Marketing GmbH und der Regio Stuttgart Marketing- und Tourismus GmbH ist mit einem Stand vertreten. Das Convention Bureau bietet den Veranstaltungsplanern zahlreiche kostenlose Beratungs- und Serviceleistungen zur Veranstaltungsplanung sowie zu Rahmen- und Gästeprogrammen.

Weitere Informationen und kostenlose Besucherregistrierung: locations-messe/stuttgart/conventionbureau

LOCATIONS Region Stuttgart
Donnerstag, 10. Juli 2014
Neckar Forum Esslingen, Hauffstraße
Öffnungszeiten: 10.00 – 17.30 Uhr
Weitere Informationen unter locations-messe

Flyer vom Veranstalter

Info: Stuttgart-Marketing GmbH – Presse- und Öffentlichkeitsarbeit / Public Relations

Europäischer Kultursommer Fellbach 2014 18. Juli bis 27. September 2014

finnen-fahne-p1520331-006

Gastländer Estland und Finnland

 

 

 

Innenhof-des-RathausesFellbachEuropäischer Kultursommer Fellbach 2014 und Europäischer Kultursommer – Ein Gipfeltreffen der Künste

Vorab-Flyer (pdf | 2.22 MB)

Fotos, Blogarchiv

Geschützt: Wo isch denn dees 187 – Sonntagsrätsel von Udo

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Neu im Blog – Stuttgart Ost aus verschiedenen Perspektiven

Posted by Klaus on 29th Juni 2014 in Allgemein, Fotos, In und um Gablenberg herum

GablenbergWir haben heute eine neue Seite Stuttgart Ost aus verschiedenen Perspektiven in den Blog gestellt. Stuttgart Ost von verschiedenen Seiten aufgenommen 😉

Aufnahmen aus unserem Blogarchiv

Schon ein starkes Stück was sich manche Autofahrer erlauben

Posted by Klaus on 29th Juni 2014 in Allgemein

Autobahn AlbabstiegDies zeigt mal wieder ein Beitrag des SWR Am Albaufstieg sind gute Nerven nötig.

Unglaublich

Ellbogengesellschaft auch im Straßenverkehr. Kein Wunder, die Polizei wird immer mehr zusammengespart. Da hat Sie für solche „Lappalien“ keine Zeit mehr.

Archivfoto

Verwaltung und Gemeinderat einigen sich über Besetzung der Gremien

Posted by Klaus on 27th Juni 2014 in Allgemein, Stuttgart

Stgt-RathausUnter Leitung von Oberbürgermeister Fritz Kuhn sind am Freitag, 27. Juni, die Einigungsgespräche zwischen Verwaltung, Fraktionen und Einzelstadträten zu Ende gegangen.

Damit steht jetzt fest, in welcher Aufschlüsselung die Ausschüsse des Gemeinderates und die weiteren Gremien, wie zum Beispiel die Aufsichtsräte, besetzt werden. Auch die Sitzordnung in der Voll- versammlung des Gemeinderates wurde festgelegt. Bis zum 4. Juli werden die Fraktionen die personellen Entscheidungen treffen.

SÖS, Die Linke, Piraten und Studentische Liste werden nach ihrem Zusammenschluss als „Fraktionsgemeinschaft“ (FG) geführt. Damit stellen sie 8 Stadträte im Stuttgarter Gemeinderat und sind viertgrößte Kraft. Größte Fraktion im kommenden Gemeinderat mit seinen 60 Mitgliedern ist die CDU (17 Sitze), gefolgt von den Grünen (14), SPD (9), FDP (4), Freie Wähler (4) sowie der Zählgemeinschaft AfD (3) und dem Einzelstadtrat der Stadtisten (1). Zudem hat Oberbürgermeister Kuhn als Vorsitzender des Gemeinderats eine Stimme.

Die konstituierende Sitzung des neuen Gemeinderats findet am 24. Juli 2014 um 15.30 Uhr statt.

Sitzordnung Gemeinderat (PDF)

Besetzung der beschließenden Ausschüsse des Stuttgarter Gemeinderates (PDF)

Info Stadt Stuttgart

Landesregierung setzt sich für Fracking-Verbot ein

Posted by Klaus on 27th Juni 2014 in Allgemein

Die Landesregierung lehnt die Gasfördermethode Fracking ab, da das Risiko für Mensch und Umwelt zu groß ist. Das machte Umweltminister Untersteller im Landtag deutlich. Daher setzt die Landesregierung alles daran, ein Verbot von Fracking in Deutschland zu erreichen.

Auch beim Thema Fracking habe der Maßstab die Menschen und die Umwelt im Land zu schützen für die Landesregierung höchste Priorität, stellte Umweltminister Franz Untersteller gleich zu Beginn seiner Rede in der Landtagsdebatte klar. „Unser Ziel ist daher, Fracking schnellstmöglich zu verbieten. Hierfür setzen wir uns mit Nachdruck ein“, so Untersteller.

Der Landtag hat die Landesregierung im April ersucht, sich auf Bundesebene weiter dafür einzusetzen, dass das Bergrecht des Bundes entsprechend geändert wird und es keine Bohrungen nach der Fracking-Methode in Deutschland geben darf. Die Landesregierung hat sich seither auf verschiedenen Ebenen für ein Fracking-Verbot eingesetzt.

Im Mai dieses Jahres fand unter Vorsitz Baden-Württembergs die Umweltministerkonferenz in Konstanz statt. „Die Umweltministerkonferenz hat einstimmig beschlossen, dass Fracking zu verbieten ist und hat angeregt das Bundesbergesetz zu novellieren“, berichtete der Minister. „Auch auf Bundesratsebene ist die Landesregierung aktiv“, so Untersteller weiter. So habe das Kabinett am Vortag beschlossen gemeinsam mit Schleswig-Holstein und Hessen eine Bundesratsentschließung einzubringen. „Diese fordert Änderungen im Bundesberggesetz und insbesondere die Einführung eines Verbotstatbestandes für das Fracking“, sagte Minister Untersteller. „Jetzt ist der Bund in der Pflicht die Konsequenzen zu ziehen endlich ein flächendeckendes Frackingverbot umzusetzen, um die Bürgerinnen und Bürger und unsere Umwelt vor negativen Folgen und den Risiken des Frackings zu schützen.“

youtube/ Video mit F. Untersteller

Quelle, Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft