Search Results

Vorplanung für die Hauptradroute 2

Info der Stadt Stuttgart

Die Hauptradroute 2 verbindet letztendlich die Stuttgarter Innenstadt über die Bezirke Ost, Wangen und Hedelfingen mit der Stadt Esslingen. Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung vom 23. Mai jetzt mehrheitlich der Vorplanung der Hauptradroute zwischen Hedelfingen und Stuttgart-Ost und der teilweisen Einführung von Tempo 30 im Planungsgebiet zugestimmt. Außerdem sollen Begleitmaßnahmen weiter ausgearbeitet werden.

Die aktuelle Planung stellt in vielen Bereichen eine weitgehende Neukonzeption zu den vergangenen Jahren dar. Der zentrale Unterschied ist, dass auf freier Strecke jetzt keine Radschutzstreifen – mit unterbrochener Linie als Abgrenzung – mehr eingesetzt werden. Stattdessen soll der Radverkehr auf Radfahrstreifen – mit durchgezogener Linie als Abgrenzung – und teilweise im Mischverkehr mit den Autos geführt werden. Im Zuge der Planung wurde auch die Alternativroute Nähterstraße, die von der Landhaus- bis zur Hedelfinger Straße führt, geprüft. Dabei stellte sich jedoch heraus, dass die erforderliche Fahrbahnbreite in weiten Teilen nicht erreicht wird. Auch die Topografie und die Erreichbarkeit wichtiger Ziele fallen negativ aus. Die Route kann jedoch für den Freizeitverkehr genutzt werden.

Dagegen können bei der vorliegenden Planungskonzeption auch für den Fuß- und den Kfz-Verkehr wesentliche Verbesserungen und eine städtebauliche Aufwertung erreicht werden. Das Konzept sieht im Nordabschnitt Wangener/Ulmer Straße vor, den Radverkehr von der Landhaus- zur Inselstraße durchgängig in beiden Richtungen auf mindestens 1,85 Meter breiten Radfahrstreifen zu führen. Lediglich an den Knotenpunktzufahrten Langwiesenweg, Viehwasen und Inselstraße werden die Radfahrer auf Radschutzstreifen geleitet. Dafür muss der teilweise noch vorhandene zweite Kfz-Fahrstreifen aufgegeben und die Seitenräume und Stadtbahngleiskörper verschmälert werden. Auch Parkplätze gehen verloren.

Im Südabschnitt Hedelfinger Straße werden die Radler zwischen Wangen Marktplatz und Otto-Konz-Brücken im Mischverkehr mit den Kraftfahrzeugen, zwischen den Brücken und dem Hedelfinger Platz weitgehend auf Radfahrstreifen geführt. Dabei soll die Hedelfinger Straße mit Rückbaumaßnahmen am Knoten Heiligenwiesen um knapp 1000 Kraftfahrzeuge vorrangig in Richtung Süden entlastet werden. Mittelfristig ist geplant, den Straßenraum Hedelfinger Straße durch Grunderwerb so zu verbreitern, dass in Fahrtrichtung Wangen ebenfalls ein durchgängiger Radfahrstreifen eingerichtet werden kann. Auch hier entfallen Parkplätze.

Um die Verkehrssicherheit – auch im Hinblick auf die Radler im Mischverkehr – zu erhöhen, Lärmbelastung zu reduzieren und Durchgangsverkehr möglichst weitflächig zu verlagern, soll in Bereichen des Plangebiets für beide Fahrtrichtungen Tempo 30 eingeführt beziehungsweise ausgeweitet werden. Dies betrifft den Bereich der Inneren Ulmer Straße zwischen Wangen Markplatz und Inselstraße, die Hedelfinger Straße zwischen Otto-Konz-Brücken und Wangen Markplatz sowie die Wasenstraße zwischen Wangen Marktplatz und Inselstraße. Insgesamt rechnet die Verwaltung mit einer Reduzierung und Verlagerung des Verkehrs um täglich 2200 bis 3500 Kraftfahrzeuge. Mit den erforderlichen Baumaßnahmen kann im Frühjahr 2021 begonnen werden, die Fertigstellung erfolgt dann innerhalb von zwei Jahren. Die Kosten belaufen sich dabei auf rund 9,5 Millionen Euro.

Foto, Blogarchiv

Bau der Hauptradroute 2 vorerst ausgesetzt

15.04.13-3Haben die Einwände der Bezirksbeiräte doch etwas genützt?

Die umstrittene Hauptradroute 2 (Stuttgart-Ost – Wangen – Hedelfingen) soll nochmals auf Alternative geprüfen werden.

Siehe die Berichte bei Wilih.de/hauptradroute-2-doch-noch-alternative-pruefen und in der cannstatter zeitung/ hauptradroute auf eis gelegt-.

Unsere Berichte zu diesem Thema

2.02.2019 – Kompromiss für Hauptradroute 2 möglich – Stadt bevorzugt Ulmer- und Hedelfinger Straße

Foto, Blogarchiv

Stuttgart Wangen/Hedelfingen/Rohracker – Ergebnis der Bürgerumfrage zur Hauptradroute 2

Sehr geehrte Teilnehmer an der Bürgerumfrage zur Hauptradroute 2,

image002CDU Wangen/Hedelfingen/Rohracker, das Ergebnis kann über den nachstehenden Link oder QR-Code zum direkten Download abgerufen werden: https://goo.gl/aOoDMd

image004

 

 

 

 

 

 

Sie können das Ergebnis auch gerne an Ihre Freunde und Bekannte weiterleiten.

Das Ergebnis wurde auch den Bürgermeistern und Mandatsträgern im Stuttgarter Gemeinderat mit einem offenen Brief an OB Kuhn übermittelt.

Offener Brief an Herrn Oberbürgermeister Fritz Kuhn

zur geplanten Hauptradroute 2 im Bereich Hedelfingen und Wangen

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Kuhn,
wir schreiben Ihnen diesen Brief, da wir nicht nachvollziehen können, weshalb sich die Verwaltung über den mehrheitlichen Willen der Bevölkerung und die Bezirksbeiräte Hedelfingen und Wangen hinwegsetzt.
Nach der Vorstellung der Hauptradroute 2 in den Bezirksbeiratssitzungen der beiden Stadtbezirke Hedelfingen und Wangen durch die Herren Köhnlein und Hemmerich (Amt für Stadtplanung und Stadterneuerung) und der anschließenden Diskussion wurden durch die Bezirksbeiratsmitglieder verschiedener Fraktionen starke Bedenken geäußert.

Die wesentlichen Argumente waren:
1. Rückbau von Spuren an den Hauptkreuzungen in Wangen und Hedelfingen.
2. Entfall von Parkplätzen im Gewerbegebiet entlang der Hedelfinger Straße und dadurch erhöhter Parkdruck in den angrenzenden Wohngebieten.
3. Einrichtung von Radwegen entlang von Hauptdurchgangsstraßen der Stadtbezirke fördern die Sicherheit und die Gesundheit der Radfahrer absolut nicht.
4. Rückstau an den Kreuzungen in den Spitzenzeiten (auch verursacht durch den Ausweichverkehr bei Staus auf der B10) und damit höhere Belastung durch Feinstaub und Abgas in den Stadtbezirken.
5. Ausbau einer Radroute, obwohl es bereits eine solche parallel zu der geplanten gibt und vom überwiegenden Teil der Radfahrer genutzt wird.
6. Die neue Route ist durch die Führung auf Hauptverkehrsstraßen familienunfreundlich und für Kinder (auch bestätigt durch die Vortragenden) zu gefährlich.
7. Der Investitionsaufwand für die Neuschaffung kann sinnvoller zur Ertüchtigung der bestehenden Route verwendet werden.
Die Planung der Route wurde in beiden Bezirksbeiräten mehrheitlich abgelehnt!
Wir betonen: Wir sehen die Notwendigkeit eines Ausbaus des Radwegenetzes auch in unseren Stadtbezirken, jedoch auf Routen, die für alle Verkehrsteilnehmer (Spaziergänger, Berufsradler, Freizeitradler, Autofahrer) sinnvoll sind.
Eine Fahrradroute am Fuß des Wangener Berges, der Lunge des Neckartals, ist für Radfahrer sinnvoller und würde von den Bürgern in den Stadtbezirken begrüßt und akzeptiert werden. Der Ausbau der Abschnitte Nähterstraße und hinter dem Kodakgelände würde, auch als stark benutztem Spazierweg mit entsprechendem Belag und Beleuchtung, der lange geforderten Ertüchtigung und bereits heute als ausgewiesene und empfohlene Radroute (Quelle: amtl. Stadtplan) gerecht werden:
Das Ergebnis einer Umfrage im Internet und Auslage von Unterschriftenlisten in den Geschäften der Stadtbezirke spiegelt die Meinung der Bürger, nämlich die Ablehnung des Ausbaus Ulmer-/ Hedelfinger Strasse.
Wir möchten Sie deshalb bitten, auch wenn der Beschluss im UTA bereits gefallen ist, diesen mit Ihren Verwaltungsmitarbeitern und den Mitgliedern des Umwelt- und Technikausschusses nochmals zu überdenken und ggf. zu revidieren.
Wir wollen keine zweite Waiblinger-/Nürnberger Straße, bei der die Radstreifen kaum genutzt werden, der Autoverkehr durch Staubildung auf Schleichwege in den Wohngebieten ausweicht und die Radfahrer wegen der Abgasbelastung auf den Hauptstraßen die parallel verlaufenden Straßen
nutzen.
Um unseren Bürgern in Wangen und Hedelfingen, falls der Verwaltungsvorschlag trotz großer Kritik umgesetzt wird, aus Ihrer Sicht begründen zu können, würden wir eine öffentliche Antwort Ihrerseits begrüßen.
Bitte unterstützen Sie das Engagement der Bezirksbeiräte vor Ort!
Wir wollen in den Bezirksbeiräten nicht nur Statisten der Stadtverwaltung sein, um bereits entschiedene Projekte abzunicken! Unsere Ortskenntnisse und das Wissen um die tagtäglichen Verkehrssituationen in den Stadtbezirken und das Gespür für die Denkweise der überwiegenden Bevölkerung sollte sich die Stadtverwaltung zu Eigen machen und v o r Entscheidungen berücksichtigen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans Eisele Vorsitzender CDU-Bezirksgruppe Wangen/Hedelfingen/Rohracker
Dieter Bohnacker CDU-Fraktionssprecher Bezirksbeirat Hedelfingen
Marijan Laszlo  CDU-Fraktionssprecher Bezirksbeirat Wangen

 

Vielen Dank

Marijan Laszlo

Im Auftrag der CDU Bezirksgruppe Wangen/Hedelfingen/Rohracker

Grafik, CDU Bezirksgruppe Wangen/Hedelfingen/Rohracker

Siehe hierzu auch einen Bericht bei Wilih/Hauptradroute 2: Nicht gegen die Bürger planen!

Unsere Beiträge hierzu: Hauptradroute+2

Onlineumfrage zur Hauptradroute 2 in Wangen

Liebe Teilnehmer an der Onlineumfrage,

vielen Dank für Ihre Teilnahme.

Bisher (Stand heute 10:00 Uhr) haben wir 167 Rückläufer, davon 76 mit E-Mailangabe.

Die Teilnehmer aus den ausliegenden Unterschriftenlisten sind noch nicht eingepflegt.

 

Um die Teilnehmerzahl weiter zu erhöhen gibt es  den Link bzw. den QR-Code.

Bitte weitergeben 😉

http://goo.gl/VsRGsI

Umfrage

Sie werden nach dem 13. 11.2016, als Teilnehmer mit Adressangabe, über das Ergebnis und die weitere Vorgehensweise Informiert.

Vielen Dank

Dieter Bohnacker, Marijan Laszlo – Sprecher der CDU-BZB-Fraktion in Hedelfingen/Wangen

 

Siehe auch: Hauptradroute 2 Hedelfingen-Wangen: Online-Umfrage gestartet

Hauptradroute 2 Hedelfingen-Wangen: Online-Umfrage gestartet

Was halten die Bürgerinnen und Bürger von dem neuen Radweg Hauptradroute 2 Hedelfingen über Wangen nach Stuttgart Ost.

Der Radweg soll nun gebaut werden, obwohl sich die Bezirksbeiräte von Hedelfingen, Rohracker und Wangen dagegen ausgesprochen haben.

Die Bezirksbeiräte hatten ja schon mit einem Flugblatt auf diesen Unsinn hingewiesen. „Hauptradroute 2” vom Stuttgarter Osten über Wangen nach Hedelfingen – Flugblattaktion

Nun sollten die Bürgerinnen und Bürger an der Online-Umfrage beteiligen. Klicken Sie hier.

Der direkte Link zur Bürgerumfrage Radroute 2: http://goo.gl/VsRGsI

Übrigens: Die Umfrage läuft bis 13. November.

Infos gibt es auch unter Wilih.de/hauptradroute-2-hedelfingen-wangen-online-umfrage-gestartet

Flugblatt, CDU Wangen, Hedelfingen, Rohracker
Fotos, Klaus

„Hauptradroute 2” vom Stuttgarter Osten über Wangen nach Hedelfingen – Flugblattaktion

flyer-Radweg1

 

 

 

 

 

 

 

 

Bei der Planung zu dieser Radroute haben die Planer wohl die tägliche Realität nicht berücksichtigt. Wie kann man nur so einen Unsinn planen. Gegen diesen Unsinn richtet sich ein Flugblatt der CDU Stuttgart Hedelfingen und Wangen. Die Ost CDU täte gut daran diese Aktion zu unterstützen auch wenn nur ein kleiner Teil der Strecke durch Gaisburg führt. Für diesen Unsinn ein Beispiel, siehe Foto Nr. 6 in Obertürkheim.

Infos:
vcd.org/vorort/Hauptradrouten_Netz_Radforum-Stuttgart_2013-07.pdf
stuttgart-steigt-um.de/Tallaengsweg_RadFlyer.pdf
wilih/hauptradroute-2-plan-optimiert-skepsis-bleibt
cannstatter-zeitung/-flugblaetter-gegen-neue-radroute-
http://dasfahrradblog.blogspot.de/2016/06/hauptradroute-2-ostheim-wangen.html
stuttgart.de/Förderung des Radverkehrs

Karte Stadt Stuttgart
Flugblatt, CDU Wangen, Hedelfingen, Rohracker
Fotos, Klaus

„Hauptradroute 2” vom Stuttgarter Osten über Wangen nach Hedelfingen

Posted by Klaus on 24th Juli 2016 in Stuttgart

K-Radumfahrt-Logisch denken scheit meiner Meinung nach manchen Planern fremd zu sein. Bestes Beispiel die „Hauptradroute 2“ des Fahrradweges von Stuttgart Ost über Wangen nach Hedelfingen. Hauptsache es werden wieder Parkplätze (56 Parkplätzen zwischen Wangen und Hedelfingen) vernicht und die Bedenken und Anregungen der Bürger zur Seite geschoben. Da sieht man mal wieder, die Bürger zählen nur am Wahltag und dann haben Sie zu akzeptieren was die Regierenden im Kopf haben. Am grünen Tisch (heute ja am Rechner) wird dann ohne Ortskenntnisse solch ein Blödsinn geplant.

Selbst die Bezirksbeiräte, welche sich besser mit den örtlichen Gegebenheiten auskennen wurden vor vollendete Tatsachen gestellt.

Bürgerbeteiligung: Bürger beziehungsweise deren Vertreter in den Bezirksbeiräten werden übergangen. Ja wo sind wir denn???

Siehe auch einen Bericht bei Wilih.de/hauptradroute-2-plan-optimiert-skepsis-bleibt

Foto, Klaus von der Radumfahrt in Stuttgart Wangen am 15.04.2013

Entwicklung einer Alternative zur vorliegenden Ausbauplanung zur Hauptradroute 2 zwischen Hedelfingen, Wangen und Stuttgart-Ost

Antrag der Stadträtinnen/ Stadträte – Fraktion Freie Wähler-Gemeinderatsfraktion

HedelfingerstraßeAm 15.03.2016 wurde die Ausbauplanung zur Hauptradroute 2 im Bezirksbeirat Hedelfingen vorgestellt und rief bei den Bezirksbeiräten – so kann man es in der Presse nachlesen – viel Kritik hervor. Hauptgrund für die nachvollziehbare Kritik ist einmal mehr, dass die Umsetzung der geplanten Fahrradwege und Radschutzstreifen zulasten der bisher vorhandenen Verkehrsinfrastruktur geht. Im Falle der Hauptradroute 2, die zwischen Hedelfingen und Wangen an und auf der Hedelfinger Straße entstehen soll, werden dem Ausbau des Radwegenetzes laut Cannstatter Zeitung vom 18.03.2016 56 Parkplätze (von insgesamt 160 Stück) und eine Abbiegespur zum Opfer fallen.
Der Hedelfinger Bezirksbeirat erkennt ganz zurecht Parallelen zum Ausbau der Hauptradroute 1 entlang der Nürnberger und Waiblinger Straße in Bad Cannstatt. Die Befürchtung unserer Hedelfinger Bezirksbeirätin Dr. Annette Baisch, dass die Planung zumindest in Teilen zu einem Verkehrschaos führen wird, können wir sehr gut nachvollziehen. Für uns Freie Wähler hat es oberste Priorität, dass der fließende und der ruhende Autoverkehr durch den Ausbau der Fahrradwege nicht (noch mehr) in Mitleidenschaft gezogen wird. Wir haben ohnehin den Eindruck, dass die bisher neu gebauten Fahrradwege entlang der Hauptverkehrsstraßen von den Radfahrern nicht angenommen werden, weil das Fahrradfahren an diesen Straßen auch für Fahrrad fahrende
Berufspendler unattraktiv ist.
Der Bezirksbeirat Wangen hat sich in seiner Sitzung vom 21.03.2016 nach der Vorstellung der Pläne und ausgiebiger Diskussion mehrheitlich gegen die Vorschläge der Fachverwaltung ausgesprochen. Entlang der Ulmer Straße zwischen Wangen und Stuttgart-Ost können entfallende Parkplätze zwar ersetzt werden, aber auch dort sollen Fahr- und Abbiegespuren entfallen oder zusammengelegt werden. Die Sorge, dass sich die geplanten Veränderungen insbesondere an den Knotenpunkten negativ auswirken, teilen wir.
Wir beantragen:
K-Radwege-11. Die Ausbauplanung zur Hauptradroute 2 in den Stadtbezirken Hedelfingen, Wangen und Stuttgart-Ost wird in einer der nächsten UTA-Sitzungen vorgestellt und beraten.
2. Bei der Vorstellung der Ausbauplanung zur Hauptradroute 2 im UTA beantwortet die Fach- verwaltung die nachstehend aufgelisteten Fragen:
a. Wann soll mit dem Bau der Hauptradroute 2 in Hedelfingen, Wangen und Stuttgart-Ost begonnen werden? Für wann ist die Fertigstellung der Hauptradroute 2 in den vorgenannten Stadtbezirken geplant?
b. Welche Kosten entstehen beim Ausbau der Hauptradroute 2 in den oben genannten Stadtbezirken?
c. Wie viele Fahrradfahrer sind derzeit täglich auf der Strecke zwischen Hedelfingen, Wangen und Stuttgart-Ost sowie in umgekehrter Richtung unterwegs? Gibt es dazu Erhebungen?
d. Wie viele Fahrradfahrer werden die fertige Hauptradroute 2 – so wie sie jetzt geplant ist – voraussichtlich täglich nutzen? Gibt es dazu eine Studie/ Prognose?
e. Welche Veränderungen gehen mit dem Bau der Hauptradroute 2 in den Stadtbezirken Hedelfingen, Wangen und Stuttgart-Ost einher? Welchen Einfluss werden diese Veränderungen auf das Verkehrsgeschehen haben?
f. Wie und wo sollen die an der Hedelfinger Straße entfallenden Parkplätze ersetzt werden? Wenn die Parkplätze nicht ersetzt werden sollen, wo sollen dann künftig die Autos parken, die die Parkplätze derzeit nutzen?
g. Wurden Alternativen zur jetzt vorliegenden Planung geprüft? Zum Beispiel die jetzt schon bekannte und gut genutzte Radwegeverbindung zwischen Hedelfingen, Wangen und Stuttgart-Ost über Höhbergstraße und Nähterstraße?
3. Die Stadtverwaltung legt eine alternative Planung zum Ausbau der Hauptradroute 2 vor, deren Basis die derzeit schon von vielen genutzte Radwegeverbindung über Höhbergstraße und Nähterstraße ist. Dabei soll diese bestehende Radwegeverbindung zwischen Hedelfingen, Wangen und Stuttgart-Ost ertüchtigt und verbessert werden: Beleuchtung, Ausschilderung, Oberfläche des Boden-/ Fahrbahnbelags, Winterdienst, etc.
4. Sofern noch nicht geschehen, prüft die Stadtverwaltung weitere Strecken/Wegeführungen als Alternativen zum jetzt vorliegenden Vorschlag und stellt die Prüfergebnisse im UTA vor.
5. Der Ausbau der Hauptradroute 2 zwischen Hedelfingen, Wangen und Stuttgart-Ost wird bis zur Klärung, Beantwortung und Abarbeitung der Fragen und Aufträge unter 1. bis 4. zurückgestellt.

Unterzeichnet:
Jürgen Zeeb, Rose von Stein, Konrad Zaiß, Ilse Bodenhöfer-Frey

Fotos, Klaus

E i n l a d u n g zur Sitzung des Bezirksbeirats Wangen 20. Mai 2019,

Posted by Klaus on 9th Mai 2019 in Stuttgart Wangen

18:30 Uhr – Eberhard Ludwig Saal, Ulmer Str. 334

T a g e s o r d n u n g Öffentlich

1. Vorhabenbezogener Bebauungspl. mit Satzung über örtl. Bauvorschriften Höhbergstraße 65 (Wa 83) in Stgt.-Wangen
-Aufstellungsbeschluss gem. § 2 (1) BauGB
-Bebauungsplan der Innenentwicklung gem. § 13a BauGB
-Auslegungsbeschluss gem. § 3 (2) BauGB
Berichterstatter: Frau Schäfer und Herr Görlich von ARP Architektenpartnerschaft Stuttgart, Herr Liebheit (Amt für Stadtplanung und Wohnen)
UTA 14.05.2019
UTA 21.05.2019
258/2019 —

2. FiZ – Familie im Zentrum stellt ihre Arbeit vor und den Wunsch nach weiteren/größeren Räumen
2a. Leuchtkonzept Ulmer Straße
2b. GRDrs 223/2019
Überarbeitete Vorplanung Hauptradroute 2 im
Abschnitt Hedelfingen, Wangen, Stuttgart-Ost

3. Bewertung und Priorisierung der Vorschläge zum Bürgerhaushalt durch den Bezirksbeirat

4. Vorschlagsliste des Bezirksbeirats für die Beratungen zum Doppelhaushalt 2020 und 2021

5. Stellungnahmen der Verwaltung

6. Mündliche Anfragen und Anträge der Fraktionen

7. Informationen und Termine

Beate Dietrich
Bezirksvorsteherin

Foto, Blogarchiv

Einladung zur gemeinsamen Bezirksbeirats- sitzung am 13.05.2019 Hedelfingen Wangen

18:30 Uhr im Eberhard Ludwig Saal, Ulmer Str. 334

Tagesordnungspunkt:

Beratungsunterlage 223/2019
Hauptradroute 2 zwischen Stuttgart-Ost und Hedelfingen
Anlage Hautradroute 2.pdf

Berichterstatter A. Hemmerich (Amt Stadtplanung und Wohnen)

Beate Dietrich, Bezirksvorsteherin

Weitere Bolgberichte zur Hauptradroute 2