Feuerversicherungsschilder sammeln

Eines der ältesten Schilder der SammlungVor kurzem durfte ich bei einem Sammler einige Fotos seine Feuerversicherungsschildersammlung machen.

Erstaunlich was es da für tolle Motive gibt. Thomas hat mir auch einen Beitrag für meinen Blog mitgegeben den ich gerne veröffentliche.

ColoniaSeit wann gibt es „Feuerversicherungsschilder“
Die ältesten bekannten Feuerversicherungstürschilder hatten Ihren Ursprung in England. Ab dem 17. Jahrhundert wurden Sie dort an Häusern angebracht, wo sie auch als Orientierungshilfe dienten, da man zu dieser Zeit weder Straßennamen noch Hausnummern kannte. Erst ein Jahrhundert später hielten sie auch in Deutschland Einzug: Die Londoner Phönix, die ab 1789 auch in Deutschland tätig war, brachte die Schilder aus England mit und führte sie auch hierzulande ein. Diesem Vorbild schlossen sich zunächst die anderen privaten Feuerversicherungsgesellschaften an, da sie anders als die öffentlich-rechtliche Konkurrenz nicht von Monopolen begünstigt wurden und auf Werbung angewiesen waren. Außer Brandkatasterschilder hatten die öffentlich-rechtlichen Versicherungsgesellschaften keine Türschilder, sie führten diese erst später ein.
AllianzFeuerversicherungsschilder und die Kunst
Ab dem 19. Jahrhundert waren die Schilder für die privaten Feuerversicherungen nicht mehr wegzudenken. Diese Phase reicht bis zum 2. Weltkrieg. Sie waren ein fester Bestandteil des Straßenbildes, was sich auch in der Kunst der damaligen Zeit eindrucksvoll zeigte. Auf den Bildern des berühmten Malers Karl Spitzweg kann man häufig an Hauswänden, Feuerversicherungsschilder der damaligen Zeit sehen. So zeigt eines seiner berühmtesten Werke, „Der ewige Hochzeiter aus den Jahren 1855/58, zum Beispiel ein Blechschild der „Feuerversicherungs-Anstalt der Bayerischen Hypotheken und Wechselbank“ (Vorläufer der Bayerischen Versicherungsbank) Heute gehört sie zum Allianz Konzern.
Aufgrund der Bilder Karl Spitzwegs ist heute die Altersbestimmung von Schildern überhaupt erst möglich, da nicht alle Versicherungsunternehmen verlässliche Archive angelegt hatten.
Land-Feuer-Sozietät ...............Das älteste deutsche Feuerversicherungsschild
Bis heute kann allerdings die Frage nach dem ältesten deutschen Feuerversicherungsschild nicht beantwortet werden. Nur anhand des verwendeten Materials kann eine ungefähre Bestimmung vorgenommen werden.
Eine wirklich tolle SammlungAufgaben der Schilder
Anders als in England, hatten die Feuerversicherungsschilder aber auch vielfältige Aufgaben. In erster Linie dienten sie als Werbung für die jeweilige Feuerversicherungsgesellschaft. Auch wurden potenzielle Brandstifter abgeschreckt, da man einem Versicherten keinen Schaden zufügen konnte.
Es wurden aber auch Doppeltversicherungen verhindert, die zur damaligen Zeit den Versicherern erhebliche Schäden zufügen konnten. Bei Gebäude-, Mobiliar- und landwirtschaftlichen Versicherungen wurde deshalb die Befestigung am Haus festgeschrieben. Wurde dagegen verstoßen, verfiel der Versicherungsschutz. Ein negativer Aspekt war aber in vereinzelten Fällen, dass die zum Teil versicherungseigenen Feuerwehren Häuser, die nicht bei Ihnen versichert waren, niederbrennen ließen um der Konkurrenzversicherung Schaden zuzufügen.
Kurioses
Ein Kuriosum war, dass der Versicherte das Feuerversicherungsschild abkaufen musste und damit die Werbung bezahlte, die die Gesellschaften an seiner Fassade anbrachten.

Vielen Dank Thomas für den ausführlichen Bericht

Weitere Infos kann man sich unter Deutscher-Feuer-Versicherungs-Schilder-Verein e.V. holen.

Schon Bilder in diesem Thema im Blog: muse-o-am-zweiten-weihnachtsfeiertag-geoeffnet, besuch-im-muse-o-sammlung-der-sammlungen und Zu Feuer-Versicherungs-Schilder 2

14 Responses to “Feuerversicherungsschilder sammeln”

  1. Thomas sagt:

    Es wäre schön, wenn sich Sammler melden könnten, die ebenfalls diesem Hobby fröhnen. Auch ist zukünftig geplant, einen Sammlerstammtisch mit Tauschbörse zu gründen. 5 Sammler aus dem Grossraum Stuttgart und Heilbronn haben schon fest zugesagt. Auch Neueinsteiger sind herzlich willkommen. Meine Kontaktdaten können Sie über Klaus bekommen.

    Zum Schluss noch Dir Klaus ein großes Lob. Deine Seite ist toll. Immer auf Höhe der Zeit und liefert tolle Informationen über den Stadtteil Stuttgart-Ost und Darüberhinaus. Dein Einsatz ist wirklich vorbildlich.
    Mach weiter so.

    Grüsse an alle
    Thomas

  2. Klaus sagt:

    Hallo Thomas,

    vielen Dank für das Lob, ich möchte ja ein Wenig für diesen Stadtbezirk tun.

    Da ich noch ein paar Fotos der F.-V.-Schilder in den Blog stellen möchte werde ich Deine Anregung eines Stammtisches dort platzieren. Ich würde es Euch wünschen, wenn sich noch ein paar Interessenten melden würden. Die Kontaktdaten werde ich selbstverständlich weitergeben. Kannst mich ja vor dem ersten Treffen anschreiben und mir mitteilen wenn Ihr Euch trefft. (Wird dann im Blog bekannt gemacht wenn Ihr wollt).

    Grüßle Klaus

  3. Hallo,
    durch Zufall stieß ich auf diese sehr nett gemachte Seite und möchte den Initiatoren und Herausgebern dafür gratulieren und mich bedanken, dass auch unser Hobby in die Öffentlichkeit getragen wird. Die Seite ist echt interessant und auch sehr empfehlenswert. Mir persönlich hat es der Bereich über die Versicherungsschilder angetan, da ich selbst ein Sammler und Mitglied im Verein bin. Wir unterhalten einen sehr aktiven Stammtisch für die Bundesländer Berlin, Brandenburg und Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern. Da macht das sammeln noch mehr Laune.
    Interessenten können sich melden über unsere Homepage:
    http://www.deutscher-feuer-versicherungs-schilder-verein.de
    Viele Grüße auch an Thomas aus Stuttgart, einen sehr aktiven Schildersammler aus Stuttgart und überhaupt ganz Süddeutschlands.
    Wenn Interesse besteht, können wir unsere Seiten verlinken!

    Gruß Bodo

  4. Klaus sagt:

    Hallo Bodo,

    danke für Deinen Kommentar. Im Text oben habe ich schon einen Link auf Eure Seite gesetzt, da können sich die Besucher ja noch mehr Infos holen. Die Seite hat mir Thomas auch ans Herz gelegt. Wir hören bestimmt wieder voneinander.

    Viele Grüße aus dem Schwabenland

    Klaus

  5. Exner, Reinhard sagt:

    Hallo Klaus,
    ich bin durch Bodo auf die Seite aufmerksam gemacht worden. Prima, wenn unser Hobby etwas Reklame bekommt. Inzwischen läuft sehr viel in der Sammlerszene über Ebay. Als das Internet noch nicht so verbreitet war, hat man sich öffters beim Tauschen usw. getroffen. Man konnte fachsimpeln, und natürlich die neuesten „Errungenschaften“ der Sammlerkollegen bewundern. Das passiert jetzt nur noch sehr sporadisch. Gott sei dank gibt es den oben erwähnten Verein, den ich jedem Interessenten nur ans Herz legen kann.
    viele Grüße aus der Lausitz
    Reinhard

  6. Thomas sagt:

    Hallo Schilderkollegen,
    freut mich, daß Ihr so schnell auf diese Seite aufmerksam geworden seid.
    Grüsse an alle Vereinsmitglieder und die es werden wollen.
    Thomas

  7. Heinz-Werner Dellwig sagt:

    Liebe Schilderfreunde,
    es ist immer gut, wenn sich in der Szene der Feuer-Versicherungs-Schilder-Sammler etwas bewegt. Wir müssen vor allem etwas dagegen tun, dass uns der demografische Wandel nicht irgendwann „aussterben“ lässt, d.h. wir müssen auch wieder verstärkt jüngere Leute für unser Sammelgebiet interessieren! Solche Aktionen, wie die obige Internetpräsenz, sind natürlich dazu bestens geeignet. Liebe Grüße aus Münster in Westfalen an alle Fans historischer Feuer-Versicherungs-Schilder. Heinz-Werner

  8. Klaus sagt:

    Hallo liebe Schilderfreunde,

    ich freue mich wenn dieser Artikel ein so positives Echo findet. Ihr könnt mir ruhig Artikel oder Veranstaltungstermine senden. In meinem Blog ist Platz dafür. Thomas hat mich auch schon etwas auf den Geschmack gebracht. Seine Sammlung ist ja phantastisch. Die Geschichten der einzelnen Schilder interessieren mich natürlich besonders. Ich werde noch ein paar Bilder die ich bei Thomas machen durfte hier veröffentlichen, vielleicht gelingt es uns noch mehr Leute für dieses tolle Hobby zu begeistern. Etwas Nachsicht wenn ich mich noch nicht besonders gut auskenne.

    Grüßle Klaus 😉

  9. Lothar Semm sagt:

    Als ich vor über 30 Jahren ein altes Versicherungsschild vor dem Verschrotten rettete, ahnte ich nicht, dass Feuer-Versicherungs-Schilder einmal ein Sammelgebiet von mir werden wird. Heute habe ich eine kleine Sammlung. Dabei sind einige recht alte und selten gewordene Schilder, die ich fast schon liebe. Jedenfalls erfreut mich ihr Anlick immer wieder, denn gerade diese Schilder haben eine eigene Geschichte besitzen. Geht es anderen Sammlern ähnlich?

    Kommentieren brauch ich Deine Seite nicht. Das haben schon andere Gäste getan. Ich kann mich dem nur anschließen.

    Mit Grüßen vom Harz

    Lothar Semm

  10. Klaus sagt:

    Hallo Lothar,

    alte Liebe rostet nicht, man muss Sie nur pflegen. Ich kann mir gut vorstellen, dass es andern Sammlern ähnlich geht. Da leuchten bei den Schilderstammtischen die Augen wenn Jemand ein neues Schild vorstellt.

    Grüßle Klaus 😉

  11. Hallo Klaus und hallo Sammlerfreunde,
    ich bin ja erstaunt, wieviele Reaktionen in dieser kurzen Zeit hier eingegangen sind. Mit solchen Aktionen und Werbeblöcken können wir viel für den Erhalt und die Belebung unseres Vereins tun Vielleicht sind ja demnächst noch andere Aktionen möglich.
    Gruß Bodo

  12. Ella sagt:

    Bestimmt das ist das ungewöhnlichste Hobby, meine ich 🙂

  13. Jürgen sagt:

    Auch wenn die letzten Jahre kein Beitrag gepostet wurde, so möchte ich kurz auf meine Versicherungsschilder Seite verweisen.

    http://www.versicherungsmakler.in

    Gruß Jürgen

  14. Klaus sagt:

    Hallo Jürgen,

    Hab Deinen Link an Thomas weitergeleitet 😉

Leave a Reply