Wildplakatierung fast wie vor den Wahlen

Posted by Klaus on 16th Januar 2011 in In und um Gablenberg herum

Zurzeit wird alle 100 Meter auf ein Ereignis auf dem Cannstatter Wasen hingewiesen.

So sieht es zurzeit im Stuttgarter Osten aus. Aus wohl verständlichen Gründen haben wir die Plakate unkenntlich gemacht.

Muss das denn sein

Wir dachten die Stadt wolle gegen diese Wildplakatierung was unternehmen, na dann mal los.

Fotos, Sabine und Klaus

3 Responses to “Wildplakatierung fast wie vor den Wahlen”

  1. stratkon sagt:

    Hallo,

    ich denke nicht, dass es sich um eine Wildplakatierung handelt. Schließlich kann die Stadt für gewerbliche Werbeplakate Gebühren erheben – je mehr Plakate desto höher die Gebühren.

    Plakatfreie Grüße aus dem Schwarzwald

    stratkon

  2. Klaus sagt:

    @stratkon,

    zerstört das Stadtbild und die Frage wohin die Gebüren wandern.

  3. […] anderem auf  Grund unsers Beitrags im Blog wegen der Wildplakatierung am Beispiel des Stuttgarter Ostens hat Jörg Trüdinger von der SPD einen Antrag im […]

Leave a Reply