Sommerfest im Stauferland – Burg Wäscherschloss, Burgruine Hohenstaufen, Kloster Lorch, Schwäbisch Gmünd

Am 15. Juli findet das „Sommerfest im Stauferland“ statt. Das geben jetzt die Staatlichen Schlösser und Gärten bekannt. Wie im letzten Jahr treten sie gemeinsam mit ihren Partnern, den Städten Göppingen, Schwäbisch Gmünd, Lorch und der Gemeinde Wäschenbeuren als Veranstalter auf. Das Sommerfest ist einer der Höhepunkte im Programm zum 60. Geburtstag des Landes Baden-Württemberg. Wie beim erfolgreichen Frühlingsfest im letzten Jahr werden wieder die Stauferorte vielfältig verknüpft: Zwischen Kloster Lorch, dem Hohenstaufen, der Stadt Schwäbisch Gmünd und der Burg Wäscherschloss werden am 15. Juli viele Menschen unterwegs sein – zu Fuß, mit dem Rad oder mit den komfortablen Shuttle-Bussen.

Im letzten Jahr waren es mehrere Tausend Menschen, die den Tag im Stauferland genossen. Viele erfolgreiche Elemente des Festes, die damals begeistert angenommen wurden, werden auch 2012 wieder aufgegriffen. Ein zentrales Element, das die Orte verband, waren die Shuttle-Busse zwischen den Schauplätzen des Festes. Sie werden auch beim Sommerfest 2012 wieder die Stauferorte verbinden: die Stadt Schwäbisch Gmünd, den Berg Hohenstaufen, das Kloster Lorch und die Burg Wäscherschloss. An allen vier Orten wartet ein vielseitiges Programm. Ein Schwerpunkt wird auch dieses Jahr wieder bei den Angeboten für Familien und Kinder liegen. Viel mittelalterliches Leben wird einziehen im Stauferland – eine Zeitreise für die Besucherinnen und Besucher in die stolze Vergangenheit der Region.

Im Mittelpunkt steht in diesem Jahr der Hohenstaufen. Von ihrer Stammburg auf diesem Bergkegel zwischen Schwäbisch Gmünd und Göppingen beherrschte einst das mächtige Königs- und Kaisergeschlechts der Staufer die Region. Am 15. Juli wird rund um die restaurierte Burgruine und die neu eröffnete Berggaststätte das Burgleben des Mittelalters wieder erwachen, mit Schwertkämpfen, Musik, Tanz, Bogenschießen für Kinder und mittelalterlichem Essen. Dazu kommen Führungen. Auch wird das attraktive Dokumentationszentrum den ganzen Tag geöffnet sein. Kloster Lorch, einst Hauskloster und Grablege der Staufer, hat sich das Motto „Kräuter, Küche, Kloster“ vorgenommen. Führungen im klostereigenen Kräutergarten und durch das Kloster, Flugvorführungen der Stauferfalknerei und ein Vortrag zum Thema „Küche der Mönche“ stehen auf dem Lorcher Programm. Auf der Burg Wäscherschloss wird es sagenhaft zugehen: Märchenerzähler, Musikgruppen und Gaukler entführen in eine märchenhafte Burgwelt. Damit knüpft man auf der Stauferburg an die vielen Legenden an, die sich um diese „Wiege der Staufer“ ranken. In Schwäbisch Gmünd steht die Johanniskirche im Mittelpunkt. Erbaut wurde sie in der Stauferzeit, zwischen 1210 und 1250. Sie ist berühmt für ihre reich gesschmückte Fassade. Zum Sommerfest bietet die Stadt besondere Führungen zur Geschichte des bedeutenden Bauwerkes an.

Sommerfest im Stauferland
Gemeinsame Veranstaltung der Stauferorte Hohenstaufen, Kloster Lorch, Burg Wäscherschloss und Schwäbisch Gmünd aus Anlass des 60. Geburtstages des Landes Baden-Württemberg.
Sonntag, 15. Juli 2012
11.00 bis 18.00 Uhr
Mit dem Staufer-Erlebnisbutton können die Shuttle-Busse zwischen Hohenstaufen, Lorch, Wäschenbeuren und Schwäbisch Gmünd unbegrenzt benutzt werden. Die Busse pendeln im halbstündigen Takt.

Infos: schloesser-magazin/Sommerfest-im-Stauferland, bw-feiert/veranstaltungen//stauferlandfest-sommerfest-im-stauferland

Flyer: schloesser-magazin/SSG_Sommerfest_2012_web.pdf

One Response to “Sommerfest im Stauferland – Burg Wäscherschloss, Burgruine Hohenstaufen, Kloster Lorch, Schwäbisch Gmünd”

  1. […] Fotos, Archiv GKB Siehe auch Sommerfest im Stauferland – Burg Wäscherschloss, Burgruine Hohenstaufen, Kloster Lorch, Schw&… […]

Leave a Reply