Spektakuläre Übung am Stuttgarter Fernsehturm mit Präsentation zum 25. Geburtstag des Euronotrufs

Posted by Klaus on 15th Juni 2016 in Allgemein, Stuttgart

Anlässlich des 125-jähringen Jubiläums der Stuttgarter Berufsfeuerweher findet der diesjährige bundesweite Leistungsvergleich der Höhenrettungsgruppen der Berufsfeuerwehren an einer besonderen Location statt, dem Stuttgarter Fernsehturm. Höhenretter aus ganz Deutschland werden sich im Wettbewerb in ca. 150 Meter Höhe nach den Kriterien Sicherheit und Geschwindigkeit miteinander messen.

fernsehturm-112Die Höhenretter der Stadt Stuttgart nutzen die Gelegenheit gemeinsam mit dem Stuttgarter Europahaus für eine weitere Premiere: In 150 Meter Höhe wird an der Fassade des Fernsehturms mit einem 5 x 5 Meter großen blau-gelben „Notruf 112 europaweit“-Logo auf den 25. Geburtstag des Euronotrufs 112 hingewiesen. Die Stuttgarter Höhenretter erweitern damit das besondere Engagement der Stuttgarter Feuerwehr, die als erste Feuerwehr überhaupt mit diesem Logo auf ihren Fahrzeugen für die europaweite Gültigkeit des Notrufs 112 geworben hat.

Durch das blau-gelbe Notruflogo erkennen die Bürgerinnen und Bürger sofort, dass der Notruf 112 europaweit gilt. Mittlerweile finden sich die markanten blau-gelben Aufkleber nicht nur auf allen Fahrzeugen der Stuttgarter Wehr, sondern bundesweit an den Fahrzeugen von über 400 Feuerwehren und Rettungsdiensten. Das in Stuttgart entstandene Logo gibt es mittlerweile in allen 24 Amtssprachen der EU. Die Initiative dafür ging vom Stuttgarter Europahaus aus.

Höhenretter am Fernsehturm

Höhenrettergruppen der Berufsfeuerwehren aus ganz Deutschland werden sich am Samstag, 18. Juni, von 8 bis 17 Uhr rund um den Fernsehturm (Jahnstraße 120) in einem spektakulären, sportlichen Wettkampf messen. An verschiedenen Wettkampfstationen werden die Teilnehmer gefordert. Neben Kraft und Ausdauer müssen die Teilnehmer eine Rettung aus exponierten Lagen bewältigen sowie eine Teamaufgabe aus Geschicklichkeit und Teamgeist lösen.

Mehr Informationen gibt es unter .feuerwehr-stuttgart.

Foto, Klaus

Leave a Reply