DHL gleist Transport von 676 Eisenbahn- waggons auf

Posted by Klaus on 1st März 2021 in Allgemein

Pressemeldung

DHL kümmert sich um alle Aspekte des Transports der Waggons, von denen jeder 48 Tonnen wiegt, 24,5 Meter lang und 4,5 Meter hoch ist.

  • DHL Industrial Projects überführt für Dunakeszi Járm?javító Kft, eine Tochter von TMH International AG und Magyar Vagon Zrt, Eisenbahnwaggons von Ungarn nach Ägypten
  • Der Auftrag umfasst den Transport von 676 Personenwagen, die über die nächsten 32 Monate ausgeliefert werden sollen
  • Das DHL Team kümmert sich um alle Aspekte des Transports einschließlich Verladung, Zollabfertigung sowie Vor- und Nachlauf

Bonn – DHL Industrial Projects, ein auf komplexe Projektlogistik, Transportlösungen mittels Hochsee-Chartering und Schwerguttransporte spezialisierter Geschäftsbereich von DHL Global Forwarding, unterstützt Dunakeszi Járm?javító Kft bei der Abwicklung der größten Eisenbahnwaggon-Bestellung in der Geschichte Ungarns. Insgesamt werden in einem Zeitraum von 32 Monaten 676 Personenwagen vom Produktionsstandort im ungarischen Dunakeszi nach Ägypten transportiert. DHL kümmert sich um alle Aspekte des Transports der Waggons, von denen jeder 48 Tonnen wiegt, 24,5 Meter lang und 4,5 Meter hoch ist. Nach der Verladung werden die Waggons auf der Schiene zum Hafen von Koper in Slowenien transportiert, von wo aus es dann per Charterschiff über den Seeweg ins ägyptische Alexandria geht. Die ersten Eisenbahnwagen sind bereits am 23. Februar sicher in Alexandria angekommen und aufgegleist worden.

„Die Zusammenarbeit mit Dunakeszi Járm?javító Kft ist ein weiterer Beleg für unsere einzigartige Expertise, die uns zum idealen Partner für außergewöhnliche Transporte wie diesen macht“, sagt Ryan Foley, CEO von DHL Industrial Projects. „Ich bin sehr stolz auf unser Team, dem wir es zu verdanken haben, dass wir Anbieter erster Wahl für diesen Transport in ein Land mit einer langen Tradition im Schienenverkehr sind.“

Die Eisenbahnwagen werden vom ungarischen Unternehmen Dunakeszi Járm?javító Kft, einer Tochter von TMH International AG und Magyar Vagon Zrt, für die ägyptische Nationalbahn Egyptian National Railways gefertigt und sind Teil der letzten Lieferung einer 2018 aufgegebenen Bestellung von insgesamt 1.300 Waggons. Die Waggonproduktion in Dunakeszi wird nach und nach hochgefahren. Bis Mitte 2021 sollen 25 Waggons pro Monat produziert werden. Die ersten Eisenbahnwagen sollen noch im ersten Quartal 2021 transportiert werden. Für den kombinierten See-Schienen-Transport stellt die Größe der Waggons eine besondere Herausforderung dar. Damit reiht sich dieser Auftrag in eine Reihe ähnlich außergewöhnlicher Transportprojekte ein, die bereits mit Unterstützung der Experten von DHL Industrial Projects durchgeführt worden sind.

Fotos, dgf-tmh dhl

Leave a Reply