Wie wäre es mit einem neuen Anstrich des Gaskessels????

Posted by Klaus on 9th August 2010 in In und um Gablenberg herum

Nach dem Tarnanstrich im zweiten Weltkrieg wurde der Gaskessel in Grau gehalten. Da er auch als Orientierungspunkt für den Stuttgarter Osten dient wäre es an der Zeit Ihn auch etwas farbiger zu gestalten. Aber bitte nicht mit Werbung, von dieser haben wir eh genug auf unseren Straßen. Ich kann mich auch erinnern, dass eine großer Getränkehersteller Ihn als Werbeplattform nutzen wollte, was jedoch abgelehnt wurde. Sonst hätten wir im Osten wohl die größte Cola-Büchse der Welt stehen. Vorbilder könnten die abgerissenen Gaskugeln sein.

Ist mal ein Vorschlag an die EnBW darüber nachzudenken.

Weitere Berichte zum Thema Gaskessel

Fotos, Sabine und Klaus

10 Responses to “Wie wäre es mit einem neuen Anstrich des Gaskessels????”

  1. Thomas Rudolph sagt:

    Hallo Sabine, hallo Klaus,
    in diesem Blog ist oft von Denkmalschutz und Tradition die Rede. Der Gaskessel ist ein Technikdemkmal. Ich habe den Gaskessel nie in einer anderen Farbe gesehen. Mir ist es schleierhaft, warum er jetzt auf einmal anderst aussehen sollte, was macht das für einen Sinn?, von wem geht die Initiative aus?
    Der Gaskessel war seit ich Ihn bewust gesehen habe, (mit 5 Jahren, da bin ich zum ersten Mal im Stadion gewesen) grau. Warum sollte das geändert werden?

    In der Hoffnung, daß dies ein Beitrag im Sommerloch ist.

    Freundliche Grüsse aus Stuttgart-Ost
    Thomas Rudolph

  2. BigB sagt:

    Soll ja nicht abgerissen werden!

    Aber eine dezente neue Farbgebung würde diesem großen grauen Ding besser stehen.

  3. Klaus sagt:

    @Thomas,

    dass Du da gleich als Erster schreist war mir fast klar.

    Ein wenig aufpeppen könnte man den Gasturm schon.

    Keiner will Ihn ja abreißen wie BigB schon richtig festgestellt hat.
    Auch diesen Teilen würde ein neuer Anstrich nicht schaden http://www.gablenberger-klaus.de/2007/12/19/gaisburger-schiffslaende/

  4. stratkon sagt:

    Hallo,

    ist es nicht interessant, dass @ Thomas Rudolph sogar die ( triste ) Farbgestaltung des Gaskessels beibehalten möchte, er aber gleichzeitig für den Abriss der Seitenflügel des Hbf ( war mal denkmalgeschützt, bedeutet in Stuttgart aber NICHTS ) und den Abriss des Hotels Silber ist ?????

    Er ist dafür, dass ca. 280 uralte, gute und schöne Bäume aus dem Mittleren Schlossgarten verschwinden, aber der Gaskessel soll seine graue Farbe behalten !!

    Das ist richtige CDU-Politik, auf die der Souverän ( das ist immer noch der Wähler – na ja, eben noch so eben ) die richtige Antwort geben wird.

    Souveräne Grüße
    stratkon

  5. Klaus sagt:

    @Stratkon,
    da kann ich Dir nur recht geben. Die bunte Säule kam mir als Vergleich gerade recht.
    Und es ist auch kein „Sommerloch“-Füller

    😉 Grüßle Klaus

  6. Thomas Rudolph sagt:

    @stratkon
    da es keine Bestrebungen gibt den Gaskessel neu zu streichen, abgesehen davon, daß dies keiner bezahlen will, bleibe ich dabei.
    Ein Sommerpausenfüller

    @stratkon
    Sie können ja einen Bürgerentscheid zum Thema Gaskessel intitiieren.
    Beim Gaskessel geht es um den Gaskessel, beim Thema S21 um das wichtigste Zukunftsprojekt das Stuttgart je hatte.

    Ebenfalls souveräne Grüsse
    Thomas Rudolph

  7. BigB sagt:

    Ich würde ihn in dezentem Gelb anstreichen und lauter schwarze Pferdchen draufmalen lassen!

  8. stratkon sagt:

    @ Thomas Rudolph

    Hallo,

    die Politikverdrossenheit, auch Herrschaftsverdrossenheit genannt, führte schon immer zum passiven, aber auch aktiven Widerstand des „tumben Volkes“. Aufstände, Bauernkriege, Revolutionen usw. haben dies in ganz Europa gezeigt.

    Die Machtbesoffenheit kleinster und an sich bedeutungsloser Politiker zeigt sich in der Beiratsaffäre Schuster / Föll. Aber selbst der Versuch sich über geltendes Recht hinweg zu setzen ist strafbar – zumindest disziplinarisch.

    Ihre gebetsmühlenartigen Wiederholungen zu Schwachsinn 21 sind einfach nicht glaubhaft. Sie lehnten es ab, meine Fragen zu diesem Thema zu beantworten. RICHTIG ist, dass Sie keine Antworten haben.

    Oder wissen Sie im die Problematil des laufenden Planfeststellungsverfahrens im Raum Kirchheim?

    @ BigB

    Das Design könnte mir auch gefallen.

    Freundliche Grüße
    stratkon

  9. Thomas Rudolph sagt:

    @stratkon
    es lohnt sich einfach nicht mehr darüber zu streiten, S21 wird sowieso gebaut.
    Die verantwortlichen Personen haben die Probleme zu lösen, wir zwei können das gar nicht.

    Das Herr Föll sich über geltendes Recht hinweggesetzt hat, ist Ihre Auffasuung. Belegt ist das nicht.
    Aber wo Sie recht haben, ein Politiker sollte in dieser Situation ein Feingefühl für die jeweilige Sache haben. Dies gilt beispielsweise aber auch für Politiker der S21 Gegner. Warum kritisieren Sie den nicht, wenn ein Gemeinderat Hausfriedensbruch begeht? Weil Sie mit zweierlei Maß messen!

    Wegen der Landtagswahl sage ich nochmal, lassen wir doch den Wähler entscheiden, er braucht gar keine Belehrung. Er wird die richtige Entscheidung treffen. Die Stimmung kippt gerade in Stuttgart.
    Die Presseberichte werden neutraler. Es bildet sich eine Gruppe von S21 Aktivisten, die zukünftig ebenfalls Flagge zeigen wird. Und zwar aus allen Bereichen und Bevölkerungsschichten.
    Auf dem Land ist die CDU traditionell stark.
    BW ist wirtschaftlich erfolgreich, lassen wir doch einfach den Wähler entscheiden und warten wir es ab. Im März werden wir es wissen und bis März ist es noch eine lange Zeit.

    Leider ist es Ihnen wieder gelungen, von einem anderen Thema auf S21 abzulenken. Bei Ihnen habe ich wirklich den Eindruck S21/K21 ist zum einzigen Lebensinhalt geworden. Bei mir wird es das sicher nicht werden!

    Nach wie vor gilt mein Angebot, daß wir uns mal alle persönlich, Sie, BigB, Klaus und sonsige Blogteilnehmer zu einem Treffen aus Fleisch und Blut durchringen sollten. Wen man sich persönlich kennt, werden manche Missvertändnisse von vornherein gar nicht mehr aufkommen.

    Mit freundlichen Grüssen
    Thomas Rudolph

  10. […] einiger Zeit hatten wir diesen Bericht (wie-waere-es-mit-einem-neuen-anstrich-des-gaskessels) im Blog. Hat natürlich zu einer Diskussion geführt, nun gibt es zu diesem Thema eine […]

Leave a Reply