Im Fackelschein durch Kloster Hirsau 11.11.2011

Posted by Klaus on 4th November 2011 in Allgemein, Heckengäu, Veranstaltungen - TV - Tipps - Kuriositäten

Die Stimmung ist außergewöhnlich: Im Schein der Fackeln geht es durch die uralten Ruinen von Kloster Hirsau.  Kinder von 7 bis 14 Jahren können diesen besonderen Abend am 11. November erleben. Ihr Begleiter bei diesem Besuch in der Vergangenheit ist der „Mönch Joachimus“, der eindrucksvoll vom Leben im Mittelalter erzählen kann.

An einem dunklen Novemberabend geht es für Kinder ab sieben Jahren durch die Klosteranlage St. Peter und Paul und die Ruinen des herzoglichen Jagdschlosses. Besonders eindrucksvoll wird das Erlebnis durch die Fackeln, die ihr unruhiges Licht in die düsteren Ecken und Nischen des einst bedeutenden Klosters werfen. „Mönch Joachimus“ erzählt den Kindern und Jugendlichen vom Leben im Kloster Hirsau des Mittelalters: Wo wohnten die Mönche? Wie sah ihr Tagesablauf aus? Der abenteuerliche Rundgang im Kloster wird zum lebendigen Besuch in einer lange zurückliegenden Vergangenheit.

Abendliche Fackelführung für Kinder
Sonderführung für Kinder zwischen sieben und vierzehn Jahren durch die Klosteranlage von Hirsau
Referent: Hans-Joachim Rapp
Freitag, 11. November 2011, 18.30 Uhr
Treffpunkt: Kloster St. Peter und Paul, Haupteingang Unterer Torbogen (Wildbader Straße)
Sonderpreis: 5,00 € pro Kind (inkl. Fackel)

Für die Sonderführung mit begrenzter Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich unter Tel. 0 70 51/1 67-399. Das Programm mit allen Sonderführungen in Kloster Hirsau erhält man in der Stadtinformation Calw, im Internet unter schloesser-und-gaerten, über das Info-Telefon der Staatlichen Schlösser und Gärten 0 72 51/74-27 70 oder per E-Mail über prospektservice(at)staatsanzeiger.de.

Leave a Reply