Einsatzbericht der Feuerwehr Stuttgart zum Starkregen am Montag 29.07.2013

Posted by Klaus on 30th Juli 2013 in Allgemein, Stuttgart

Lage:
FeuerwehrUm kurz vor 14:00 Uhr zog eine Unwetterfront über das Stuttgarter Stadtgebiet. Daraufhin gingen vermehrt Notrufe bei der Integrierten Leitstelle in Stuttgart ein.
Hauptsächlich wurden vollgelaufene Keller und überflutete Straßen gemeldet.
Im Wegaweg im Stadtteil Dürrlewang liefen in einem Hochhaus 2 Untergeschosse voll Wasser, was zu einem größeren Einsatz führte.
Im Stadtteil Büsnau wurde der Damm des Katzenbachsees überflutet, wobei der Damm beschädigt worden war. Um den Bruch des Dammes zu verhindern wurde begonnen, das Wasser des Sees teilweise abzulassen und teilweise abzupumpen. Hierbei werden auch Kräfte des THW, sowie Kräfte der Feuerwehr Heilbronn mit großen Pumpen eingesetzt.
Parallel zur Bewältigung des Einsatzaufkommens im eigenen Stadtgebiet wurden im Rahmen der mobilen Führungsunterstützung Einsatzkräfte der Feuerwehr Stuttgart in den Führungsstab nach Reutlingen entsendet um die dortigen Kräfte vor Ort zu unterstützen. Des Weiteren waren zur Überlandhilfe nach Reutlingen 3 Drehleitern entsendet worden, um im, durch den Hagel sehr stark betroffenen, Landkreis Einsätze zu bearbeiten.

Maßnahmen:
Bis 21:00 Uhr galt es ca.150 Einsatzstellen zu bearbeiten. Der Einsatzschwerpunkt der Einsätze lag darin, Wasser aus vollgelaufen Gebäudeteilen abzupumpen.
Um die große Anzahl der Notrufe und die Koordination der vielen Einsatzkräfte gewährleisten zu können, wurde die Integrierte Leitstelle personell verstärkt.

Personenschaden:
Keiner
Sachschaden:
Keine Angabe.

Kräfte Berufsfeuerwehr:
Kräfte aller fünf Feuerwachen.
Kräfte Freiwillige Feuerwehr:
Ca. 280 Einsatzkräfte mit 57 Fahrzeugen aus 20 Abteilungen.
Eingesetzte Geräte:
Holand-Fire-System, Pumpen, Drehleitern, Wasserstaubgutsauger

Info: feuerwehr-stuttgart
Archivfoto, Sabine

Leave a Reply