Archive for Juli 23rd, 2013

Villa Berg – Neues aus dem Rathaus

Posted by Klaus on 23rd Juli 2013 in Allgemein, In und um Gablenberg herum

Nun ist es raus, die Stadt Stuttgart will die Villa Berg kaufen – Schlechte Karten für den Investor


stuttgarter-zeitung/kulturdenkmal-villa-berg-stadt-will-villa-berg-und-studios-kaufen

stuttgarter-zeitung/kommentar-zur-villa-berg-fast-eine-verheissung

Fotos, Klaus

27. und 28. Juli 2013 im TECHNIK MUSEUM SPEYER: AKTIONSTAGE „DIE SEENOT- RETTER GANZ NAH!“

SchiffsmodellDas TECHNIK MUSEUM SPEYER ist einer der südlichsten Punkte Deutschlands, an dem ein ehemaliges Schiff der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) zu sehen ist. Der Seenotkreuzer JOHN T. ESSBERGER ist seit 2011 eines der Highlights des Museums. Die DGzRS-Modellbaugruppe unterstützt die Arbeit der Seenotretter und präsentiert am 27. und 28. Juli die Aktion „Die Seenotretter ganz nah!“. An beiden Tagen gibt es von 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr Infostände mit Modellen, SchiffsmodellVorführungen von Einsatzszenarien mit Schiffsmodellen in den Maßstäben 1:20 und 1:25 und spezielle Führungen auf dem Seenotrettungskreuzer JOHN T. ESSBERGER. Das Programm der DGzRS- Modellbaugruppe ist im regulären Eintrittspreis des TECHNIK MUSEUM SPEYER enthalten.

Mehr Informationen: speyer.technik-museum-aktionswochenende

Archivfotos

Spielen auf Schulhöfen und Schulsportplätzen während der Sommerferien

Posted by Klaus on 23rd Juli 2013 in Allgemein, Stuttgart

Ostheimer SchuleDas Schulverwaltungsamt weist darauf hin, dass Schulhöfe und Kleinspielfelder auch in den Ferien grundsätzlich zum Spielen freigegeben sind. Sie können von allen Kindern bis 14 Jahren, soweit keine Sonderregelungen bestehen (Hinweisschilder), das gesamte Jahr über werktags von 8 bis 19 Uhr genutzt werden.

Wegen einer Vielzahl von Baumaßnahmen sind allerdings einzelne Schulhöfe und Kleinspielfelder zeitweise gesperrt oder stehen nur teilweise zur Verfügung. Die teilweise Öffnung kann sich sowohl auf die Fläche als auch auf den Zeitraum beziehen. Weitere kurzfristige Sperrungen sind aus Sicherheitsgründen möglich.

Die Rasenspielfelder bleiben von der Freigabe grundsätzlich ausgeschlossen. Schulgebäude und Schulgärten sowie sonstige nicht freigegebene Bereiche dürfen nicht betreten werden. Aufsichtspersonen stellt die Stadt nicht. Eine Haftung für Unfälle und Schäden wird mit der Freigabe nicht übernommen. Die Schulhausmeister sind berechtigt und verpflichtet, einzuschreiten, falls die Regeln verletzt werden. Nutzer der Schulanlagen und Aufsichtspflichtige sind für Schäden ersatzpflichtig.

Info, Stadt Stuttgart
Archivfoto

Künstlerisches und Kulinarisches Klassik im Kloster 2013 – Klosterkirche Bad Herrenalb

Zwei Musikgenies, die die Opernmusik im 19. Jahrhundert sowohl in Italien als auch Deutschland revolutionierten, stehen 2013 im Fokus von Klassik im Kloster. Verdi und Wagner – zwei Komponisten, die gegensätzlicher nicht sein konnten, sind Ausgangspunkt für zwei Konzertabende, die in Bad Herrenalb sowohl künstlerisches als auch kulinarisches verknüpfen. Neben internationalen Musikinterpreten aus Wien und Mexiko-City präsentiert die Veranstalterin zu Klassik im Kloster auch kulinarisches. Das drittes „K“ beschäftigt sich sowohl mit den Komponisten als auch mit der Küchenkultur des Kurortes Bad Herrenalb. Denn für den Sommer waren kreative Kompositionen aus den Ländern von Wagner und Verdi gefragt. „Kultur regt an“, so Sabine Zoller, die die kulinarischen Höhepunkte von Andreas Reichle, Inhaber der „Spätzlestube“ und Mario Messina aus der „Alten Abtei“ erstmals zu den Veranstaltungen am 26. und 27. Juli 2013 ankündigt.

Andreas-ReichleKräuter und Pflanzen sind das Hauptthema für gesunde Ernährung – aber nicht nur heute, auch im Mittelalter waren diese würzigen Komponenten eine der wichtigsten Zugaben in der Küche. Die Klöster nahmen mit ihren Gärten maßgeblichen Einfluss auf den Anbau von Pflanzen, deren Verbreitung in der Natur- und Kulturlandschaft und deren Verwendung im Alltag.

Andreas Reichle aus Bad Herrenalb hat aus dem Repertoire mittelalterlicher Kräutervariationen etwas ganz besonderes für „Klassik im Kloster“ kreiert:

„Dukatenbeutelchen“

nennt er seine lukullische Überraschung, die er zu den Benefizkonzerten erstmals im Kloster präsentiert. Seine neue Komposition besteht aus Wasser, Mehl und Eiern. Die Füllung besteht aus Kräutern wie Rosmarin, Basilikum, Majoran und Spinat sowie einer leckeren Fleischfüllung. Serviert wird der schmackhafte „Dukatenbeutel“ auf einem Pfifferlingssößle mit frischen Pfifferlingen aus der Region.

Während im Mittelalter Dukaten und Münzgeld im ledernen Beutel verschwand, setzt Reichle auf die feinen Zutaten der klösterliche Küche, und schafft somit einen Bezug zu den „Klassik im Kloster“ Konzerten. Aber wie immer gibt es auch noch einen weiteren Grund für diese charmante Idee. Und wie immer liegt der Erfindung eine wahre Begebenheit zu Grunde. In diesem Fall ist es Richard Wagner selbst. Der Komponist, der durch viele Gönner seinen ausschweifenden Lebensstil finanzierte wurde in München zum Gespött der Bevölkerung. Die Fördergelder von König Ludwig II. wurden von der bayerischen Regierung widerwillig und daher nur in Münzen ausbezahlt. Die Karikatur von Cosima Wagner die eine Schubkarre voll Dukaten durch die Königsstadt schiebt geht um die Welt. – Und die Idee zu einem „Dukatenbeutelchen“ für einen Wagnerabend war geboren.

Mario-MessinaDie „Alte Abtei“ steht mit Mario Messina für Spezialitäten aus Norditalien, der Heimat Verdis.

Mit einem originalgetreuen

„Carpaccio di Bresaola á la Verdi“

sind nicht nur die italienischen Landesfarben rot, gelb grün durch den luftgetrockneten Rinderschinken aus Italien, den „scaglie di parmigiano“, gelbleuchtenden Parmesankäse und den knackig grünen Rucola präsent, sondern auch ein Stückchen Freiheitskultur des italienischen Komponisten Giuseppe Verdi. Die Bresaola wird nur im norditalienischen Veltlin hergestellt. Für diesen Schinken werden Stücke aus der Keule genommen. Für diesen milden Schinken werden die hauchdünnen Stücke aus der Keule genommen und dann mit einer Mischung aus Olivenöl, Zitronensaft und Pfeffer übergossen und mit hauchdünnen Scheiben von Parmesan und Rucola dekoriert.

Sommerkonzert-im-Kloster„Kultur pur“ heißt es jetzt am letzten Juli-Wochenende, wenn sich zur großen Klangvielfalt der Konzerte Musik und Genuss im Herrenalber „Paradies“ zu einem gemeinsamen Stelldichein treffen.

Karten: 15 Euro (Vorverkauf 13 Euro)

Stadtwerke Bad Herrenalb Tel: 07083 / 92 48 40
Bad Herrenalber Reisebüro Tel: 07083 / 52 70 33 info(at)badherrenalber-reisebuero.de
Geschenkhaus Seeger – direkt gegenüber dem Kurhaus

Klassik im kloster
kontakt(at)klassik-im-kloster.com

Sabine Zoller

Fotos, Veranstalter
Weitere Berichte zu Klassik im Kloster

Thema Villa Berg im Bezirksbeirat Stuttgart Ost 22.07.2013

Posted by Klaus on 23rd Juli 2013 in In und um Gablenberg herum

Treppenhaus-Villa-BergHallo Klaus,

gestern hast Du was versäumt im BB zur Villa Berg… ! Herrlich und lässt sich nicht mit Worten beschreiben….

Jedenfalls ist unser Beschlussvorschlag zum Rückkauf der Villa Berg, Rückbau und Renaturierung durch.

Anmerkung: Bei Euch ja, aber was entscheidet heute der Ausschusses für Umwelt und Technik im Gemeinderat??? Aus gut unterrichteten Kreisen ist dort eine Vertagung bis nach den Sommerferien geplant. Das nützt aber der Villa wenig, vertagen, neu beraten bis zum „Sankt-Nimmerleins-Tag“. So geht das schon eine Ewigkeit. LEIDER

Foto, Klaus Treppenhaus in der Villa Berg

Stuttgarter Jugend-Ensemble feiert Premiere mit Sinfonie von Johann Stamitz

Pressemitteilung Martin Leusmann

Ein Werk, das zuvor noch niemand nach seiner Uraufführung im 18. Jahrhindert gehört hat, boten die Telemänner am 20.7. im Schwetzinger Schloss. In Zusammenarbeit mit der Forschungsstelle Süddeutsche Hofmusik unter Federführung von Dr. Bärbel Pelker wurde dieser Schatz eigens für das Konzert in Schwetzingen gehoben.

Eingeladen hatte man das Ensemble zum Konzert im Rahmen der Veranstaltung 250 Jahre Wunderkindreise Familie Mozart, welche von der Mozartgesellschaft Schwetzingen und der Deutschen Mozartgesellschaft organisiert worden war. In zahlreichen Veranstaltungen mit Ensembles wie Concerto Köln und dem Ensemble 1756 wird die Reise durch die Städte zwischen Salzburg und Aachen wie 1763 nachempfunden.

Tel-Schwetzingen-2013-07-20Als eines der wenigen Kinder- und Jugendorchester lud man die Telemänner mit einem barocken und klassischen Programm ins Rokokotheater des Schlosses ein. Während die jungen Musiker in Telemanns Ouvertüre „perpetuum mobile“ mit feiner motivischer Gestaltung überzeugten, ließ die 12-jährige Solistin Laura Balle ihren klaren Klarinettenton im langsamen Satz aus Krommers Klarinettenkonzert Es-Dur op. 26 schweben. Mühelos ließ sie die 32tel-Läufe dahingleiten und fügte sie in eine schlüssige musikalische Gestaltung ein. Das Orchester begleitete intonationssicher und sensibel.

Johann Stamitzs Sinfonie D-Dur 1029 5 musizierten die Telemänner schließlich mit feiner Artikulation und frischem Gestus. Für die jungen Musiker war die Tatsache, dass noch niemand aus unserer Zeit dieses Werk gehört hatte, eine große Motivation zur sorgfältigen Interpretation.

Das Orchester verabschiedete sich mit Händels Wassermusik, in der vor allem Marie Neher und Katie McCann (Horn) sowie Sonja Dörner (Flöte) brillierten. Steffi Bade-Bräuning leitete das Ensemble mit federnder aber bestimmter Hand. Durch das Programm führte Anne Beyrer und gab den zahlreichen Kindern und Erwachsenen im Publikum einen guten Einblick in die musikalischen Feinheiten der Werke.

Das Konzert war Teil eines Workshops, veranstaltet von der Mozartgesellschaft Schwetzingen. Zieht man in Betracht, dass Teilnehmerinnen wie die 11jährige Katharina Schöpfel nur am Vormittag mit dem Ensemble geprobt hatte, muss man den Hut ziehen vor dieser reifen künstlerischen Leistung der Musiker.

Die Telemänner sind am 3.8., 19 Uhr in der Kirche St. Josef, Barbarosssastr. 51 sowie am 4. 8. um 17 Uhr in der Kapelle Schloss Solitude zu hören. Der Eintritt ist frei. Das Konzert ist Teil eines einwöchigen internationalen Workshops der GEDOK Stuttgart e.V. mit Filmproduktion. Es gibt noch freie Plätze für Streicher im Alter von 10-17 Jahren für das Programm „Elemente“ mit Werken von Rebel, Vivaldi und einer Uraufführung von Erik Scharwächter. Anmeldung ist möglich unter 0711 – 80 64 019.

Hier der Link zur Veranstaltung: mozartgesellschaft-schwetzingen/wunderkindreise-amade-mozart-in-schwetzingen/spiel-mit

Foto: Stefan Bräuning

Gewinner des 10. Indischen Filmfestivals Stuttgart

Posted by Klaus on 23rd Juli 2013 in Allgemein, Stuttgart

‚German Star of India’ für Regisseur Nitin Kokkar
‚Filmistaan’ überzeugt die Jury

STUTTGART – Die Tragikomödie ‚Filmistaan’ ist am Sonntag zum Abschluss des 10. Indischen Filmfestivals Stuttgart im Metropol Kino in Stuttgart mit dem German Star of India in der Kategorie Spielfilm ausgezeichnet worden. Der German Star of India in der Kategorie Kurzfilm geht an ‚Calcutta Taxi’ von Vikram Dasgupta. ‚Salma’ von Kim Longinotto wurde mit dem German Star of India in der Kategorie Dokumentarfilm ausgezeichnet. Im Wettbewerb wurden Preise im Gesamtwert von 7.000 Euro vergeben. Nahezu 60 aktuelle Filmptoduktionen standen auf dem Programm von Europas größtem indischen Filmfestival.
Nach Auskunft des Filmbüro Baden-Württemberg e. V. lag die Besucherzahl trotz Biergartenwetter und zahlreichen Großveranstaltungen zwischen 7.000 und 8.000.

Der Publikumspreis ging an The Rajiini Effect von Kuvera und Nelson Sivalingam

Weitere Infos unter indisches-filmfestival 2013

Wandern & Naturerlebnisse mit der Stuttgarter Stäffelestour

Stäffele2121„Afterwork“ Stäffelestouren

In den Monaten Juli bis mitte September finden 2x die Woche „Afterwork“ Stäffelestouren statt. Folgende Termine, Start jeweils um 17 Uhr (werden ab 4 Personen garantiert durchgeführt). Bei weniger wie 4 Teilnehmern biete ich eine Umbuchung auf einen anderen Termin an. ANMELUNG erforderlich.

Nord Tour: 30.07. / 20.08.

Ost Tour: 01.08. / 22.08.

Süd Tour: 23.07. / 13.08. / 10.09.

West Tour: 25.07. / 15.08. / 12.09.

Info und Anmeldung hier

Der Vorverkauf für die stuttgartnacht Tickets beginnt am 20. September 2013. Für ermäßigt 14€ bei mir zu erhalten. Stuttgarter Stäffelestouren nimmt mit exklusiven Nachtstäffelestouren am Marienplatz/ Karlshöhe teil.

Weitere Detailinfos zu allen Veranstaltungen, Wanderungen und den Stuttgarter Stäffelestouren findet Ihr wie immer auf meiner Hompage und auf meinen facebook-Seiten Wandern & Naturerlebnisse und Stuttgarter Stäffelestour
Wen es interessiert wie die Stuttgarter Stäffelestouren bei wanatu.de entstanden sind, der sollte sich einmal diesen Bericht ansehen :-)

Viele Grüße und bis bald
Oliver Mirkes

Archivfoto

 

RT – Beamtin / Beamter für die Feuerwehr gesucht

Posted by Klaus on 23rd Juli 2013 in Allgemein

Feuerwehr-BlaulFür die Feuerwehr Reutlingen, Berufsfeuerwehr, suchen wir zum 01.04.2014 eine/n

Beamtin/Beamten des
gehobenen feuerwehrtechnischen Dienstes
(Kennziffer 13/37/2)

Suchen Sie zum 01. April 2014 eine neue Herausforderung – dann sind Sie bei uns richtig. Die Berufsfeuerwehr Reutlingen sucht

Beamtinnen/Beamte
des mittleren feuerwehrtechnischen Dienstes
(Kennziffer 13/37/1)

Feuerwehr-Reutlingen

Archivfoto