Archive for September 6th, 2017

E i n l a d u n g zur Sitzung des Bezirksbeirats Wangen Montag, 18. September 2017

Logo-Kinder17:00 Uhr große Kelterhalle, Ulmer Straße 334

T a g e s o r d n u n g  Öffentlich:

Motto des Weltkindertages 2017: Den Kindern eine Stimme geben!

1. Kinder und Jugendliche aus Wangen tragen ihre Anliegen vor und diskutieren mit den Erwachsenen

1a.) Bestellung von Herrn Max Kottmann (CDU) zum stellvertretenden Mitglied des Bezirksbeirats Wangen

Pause
Zusammenfassung

2. Beschlüsse zu den Themen der Kinder

 

Beate Dietrich
Bezirksvorsteherin

Logo, Stadt Stuttgart

Ausstellung in der Galerie Zero Arts (Stuttgart-Ost): Manfred Unterweg …

Manfred Unterweger (Undi +i):
Für ein Fräulein mit güldenem Haar – Objekte, Fotografien und Objektbilder –

(Vernissage: Freitag, 20.10.2017 ab 20 Uhr)
(Finissage: Freitag, 10.11.2017 ab 20.00 Uhr)

_They-never-come-kleinWas hat eine Krücke mit einem Boxhandschuh zu schaffen? Sehr viel, wie uns die Arbeit von Manfred Unterweger zeigt.
Sport und Verletzlichkeit, Gewalt und Genesung, Brutalität und Hilfe gehen eine Einheit ein.
Aber dieser Kreislauf währt nicht ewig,
„They never come back“ mahnt der Titel, große Siege, große Niederlagen und irgendwann doch kein Comeback mehr!
Und übrig bleibt eine Krücke mit Boxhandschuh, die nun für all diese Siege und Niederlagen steht, die diese Erinnerungen in sich aufbewahrt.
Und gleichzeitig hat diese Krücke mit Boxhandschuh eine komische Seite, irgendwie ist sie doch ziemlich schräg, diese irritierende Boxhandschuhkrücke.

Die ironische Brechung, die den Arbeiten Manfred Unterwegers innewohnt, halten diese in der Schwebe.
Unterweger geht es um ernste Themen und viele Werke berühren mit ihrer morbiden Materialität, in der diese Themen umgesetzt sind.
Es gelingt ihm immer wieder diese Ernsthaftigkeit durch ein befreiendes Lachen zu ergänzen ohne dabei den Inhalt zu entwerten.
(Text: Peter Schmidt für Zero Arts)

Infos zu Manfred Unterweger (Undi +i):

  ZEROARTS e.V.

Ostendstrasse 16
70190 Stuttgart (Ost)

Schöne Grüße
Peter Schmidt für die Galerie Zero Arts

Foto, They never come back Manfred Unterweger / Undi +i)

Stuttgart Wangen – Stadtbahn contra Kastenwagen

Posted by Klaus on 6th September 2017 in Stuttgart Wangen

Polizeibericht

Andy-ssb1Wegen eines verbotenen Wendemanövers ist es am Mittwoch (06.09.2017) in der Wasenstraße zum Zusammenstoß zwischen einer Stadtbahn und einem VW Transporter gekommen. Der 43-jährige Fahrer des VW Crafter befuhr gegen 15.40 Uhr die Wasenstraße in auswärtige Richtung und wollte auf Höhe des Wagener Markplatzes links abbiegen, um dort zu wenden. Hierbei übersah er die in die gleiche Richtung fahrende Stadtbahn der Linie U9. Bei dem Unfall wurde offenbar niemand verletzt, es entstand ein Sachschaden von rund 25.000 Euro. Die Stuttgarter Straßenbahnen AG hat während der Unfallaufnahme einen Busersatzverkehr eingerichtet.

Foto, Andys Pictures and Press/Event- & Pressefotografie

Was man am Stöckach und in Berg kennen muss

Samstag, 9. September 2017, 15 Uhr Ostwege-Führung

K-S-Berg-1Der unbekannteste und der dynamischste Stadtteil des Stuttgarter Ostens: Hier erfährt man die „Basics“ über die beiden nördlichen Stadtteile des Bezirks, auch nachzulesen in der neuen Ostwege-Broschüre.
Führung: Gerhard Götze, Ulrich Gohl
Treffpunkt: Stöckachplatz, beim Kiosk
Abschluss: Buschpilot

Info: kulturtreff-stuttgart-ost.de/veranstaltungen

Foto, Klaus

Polizei erhält erneut moderne Fahrzeuge

Posted by Klaus on 6th September 2017 in Allgemein

K-Polizei-Die Polizei im Land erhält erneut insgesamt 833 Einsatzfahrzeuge. Mit Ablauf der bestehenden Leasingverträge werden 2018 insgesamt 725 silber-blaue Funkstreifenwagen und 108 Zivilfahrzeuge durch neue Leasing-Pkw ersetzt. Den Zuschlag für die europaweite Ausschreibung erhält ein Unternehmen aus Baden-Württemberg.

„Die Polizei in Baden-Württemberg leistet hervorragende Arbeit – und eine Grundlage dafür ist eine hervorragende Ausstattung. Das gilt in allen Bereichen, von der Schutzkleidung zur Bewaffnung, von der Kriminaltechnik bis zu den Fahrzeugen. Letztlich gilt: Eine Top-Ausstattung der Polizei gewährleistet den Menschen in unserem Land, dass man in Baden-Württemberg sehr, sehr sicher leben kann. Es ist deshalb erforderlich und unerlässlich, dass der Fuhrpark der Polizei auf dem neuesten Stand der Technik ist. Daher freue ich mich sehr, dass wir unserer Polizei nach einer europaweiten Ausschreibung erneut insgesamt 833 Einsatzfahrzeuge beschaffen können“, so der stellvertretende Ministerpräsident und Minister für Inneres, Digitalisierung und Migration Thomas Strobl.

Nach einer europaweiten Ausschreibung durch das Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei wurden in sechs Losen die jeweils wirtschaftlichsten Angebote bezuschlagt. Den Zuschlag erhielt in allen Losen die Daimler Fleet Management GmbH: „Dazu noch finde ich das sehr schön, dass der Auftrag ins Ländle geht.“

Mit Ablauf der bestehenden Leasingverträge werden im Jahr 2018 bei der Polizei in Baden-Württemberg insgesamt 725 silber-blaue Funkstreifenwagen und 108 Zivilfahrzeuge durch neue Leasing-Pkw ersetzt. Die Auslieferung der neuen Fahrzeuge beginnt bereits im Januar 2018 und wird zum Jahresende abgeschlossen sein. Die Leasingverträge werden über einen Zeitraum von 36 Monaten mit jährlichen Laufleistungen von 15.000 Kilometer, 25.000 Kilometer oder 45.000 Kilometer abgeschlossen.

Fahrzeuge genügen Anforderungen des Streifendienstes

„Unser Augenmerk gilt weiter einer sehr guten Ausstattung für unsere Polizistinnen und Polizisten. Die neuen Fahrzeugen, insbesondere die Funkstreifenfahrzeuge, müssen den besonderen Anforderungen des Streifendienstes genügen – die Neuen gewährleisten das“, so Innenminister Strobl.

Das neue silber-blaue Mercedes Benz E-Klasse T-Modell ist als „Arbeitsplatz Streifenwagen“ innerhalb der Modellpflege neben der schon bekannten sehr umfangreichen vorhandenen Serienausstattung (Autoradio, Sicherheitssysteme, wie zum Beispiel Attention Assist, Aktiver Bremsassistent etc.) mit weiterer Sonderausstattung wie zum Beispiel Park-Paket mit Rückfahrkamera, LED High Performance-Scheinwerfer ausgestattet. Alle uniformierten Fahrzeuge werden zur Optimierung der Erkennbarkeit im Verkehrsraum mit einer gelben, fluoreszierenden und retroreflektierenden Zusatzbeklebung ausgeliefert.

Für die zivilen Einsatzfahrzeuge wurden die Modelle Mercedes-Benz E 220d T-Modell, Mercedes-Benz B 220d und Mercedes-Benz C 220d Limousine und T-Modelle gewählt.

Quelle, Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration

Symbolfoto, Klaus

Klimawandel entgegenwirken – Verkehr nachhaltig gestalten

Podiumsdiskussion zur Bundestagswahl 2017 mit den im Bundestag vertretenen Parteien

Wann? Dienstag, 12. September 2017, ab 18:00 Uhr

Wo? Bürgerzentrum Stuttgart-West, Bebelstraße 22, 70193 Stuttgart

Bei der Podiumsdiskussion „Klimawandel entgegenwirken – Verkehr nachhaltig gestalten“ zur Bundestagswahl diskutieren die Stuttgarter KandidatInnen über die Themen Klimawandel und Verkehr. Dabei sind Ute Vogt (SPD), Stefan Kaufmann (CDU), Anna Christmann (GRÜNE) und Bernd Riexinger (LINKE). Sylvia Pilarsky-Grosch, Landesgeschäftsführerin des BUND, moderiert die Diskussion.

Ab 18 Uhr können Sie persönlich mit den KandidatInnen und den Veranstaltern sprechen. Um 19 Uhr beginnt die Podiumsdiskussion.

Die Auswirkungen des Klimawandels werden in den letzten Jahren immer deutlicher sichtbar. Ein aktuelles Beispiel ist die Unwetterkatastrophe in Texas. Deshalb diskutieren wir darüber, wie Deutschland seinen Teil zum Klimaschutz beitragen und die Energiewende beschleunigen kann.
Beim Thema Verkehr wird besonders hier in Stuttgart heftig debatiert, wie man auf die kontinuierlich überschrittenen Grenzwerte reagieren soll. Sind Fahrverbote das richtige Mittel? Und welche Maßnahmen sind für eine moderne, nachhaltige Mobilität notwendig? Die KandidatInnen stellen sich diesen und weiteren Fragen.

Der Eintritt ist frei, wir freuen uns über Spenden.

Veranstalter: BUND Kreisverband Stuttgart, Greenpeace Stuttgart, KUS Stuttgart, Naturfreunde Stuttgart, VCD Stuttgart und Fossil Free Stuttgart

Patricia Gotterbarm

Warnung, Vorsicht !

Posted by Klaus on 6th September 2017 in Allgemein, In und um Gablenberg herum

MüllabfuhrSchon mehrmals habe ich es bemerkt, auch gestern in der Dunkelheit und heute um 15.00 Uhr, dass 1 Frau und ein Mann die Papiertonnen in der gesamten Strasse und an weiteren Orten in Gablenberg durchsuchen ! Was suchen die, Kontoauszüge, Adressen, Rechnungen oder sonstige wichtige Daten, wertvolles ist ja da nicht vorhanden? Durch Ihre Kleidung konnte ich diese Personen einer bestimmten Volksgruppe zuordnen.

Also an allen Briefen, Bankdaten, Rechnungen mit Telefonnummern, Postsachen oder anderen für bestimmte Personen wichtige Daten, entweder vorher in den Reißwolf, oder ganz klein zerreißen wenn sie in die Papiertonne geworfen werden!

Oldie

Foto, Blogarchiv