Archive for Mai 27th, 2019

Wer erkennt dieses Foto?

Posted by Klaus on 27th Mai 2019 in In und um Gablenberg herum

Pressemitteilung  Text und Foto von Muse-O

Der Museumsverein Stuttgart-Ost/MUSE-O braucht mal wieder Hilfe von seinen Mitgliedern und der Bevölkerung des Stuttgarter Ostens: bei der Identifikation eines Fotos.

Der MUSE-O-Kurator Ulrich Gohl konnte dieser Tage zwei Fotos erwerben, die sehr wahrscheinlich in einem Laden am Stöckach entstan-den sind. Soviel ist bisher klar:
Auf dem Bild sind drei Frauen in heiterer Stimmung zu sehen, sie tragen (Fasnachts-)Hütchen. Ort der Handlung ist offenbar ein Schreibwarengeschäft, das auch Spielwaren führt. Auf der Rückseite der Privat-Postkarten ist der Fotografenstempel angebracht: „J. Scholz, Stuttgart-O, Wörthstraße 19“. Die Wörthstraße wurde 1957 in Riekestraße umbenannt. Das Foto ist erkennbar in der Nachkriegszeit entstanden, aber eben vor 1957.
Daraus ergeben sich einige Fragen. Wurde das Foto tatsächlich am Stöckach aufgenommen oder stammt nur der Fotograf von hier? Wie hieß der Schreibwarenladen und wo befand er sich genau? Kennt vielleicht sogar jemand die abgebildeten Damen? Und: Weiß jemand mehr über den Fotografen?
MUSE-O ist an den Informationen auch deshalb besonders interessiert, weil der Verein mittelfristig sowohl eine Ausstellung über den Stöckach, als auch eine Darstellung des hiesigen Einzelhandels plant.
Sachdienliche Hinweise nehmen die Ausstellungsmacher gerne über die Mailadresse ausstellungen@muse-o.de entgegen.

Aktuelle Informationen stets unter: www.muse-o.de

MUSE-O wird institutionell gefördert vom Kulturamt der Landeshauptstadt Stuttgart.

Polizei warnt vor Telefonbetrügern

Posted by Klaus on 27th Mai 2019 in Stuttgart

Stuttgart-Stadtgebiet

Die Polizei warnt aus aktuellem Anlass erneut vor der Betrugsmasche „Falsche Polizeibeamte“ und „Enkeltrick“, obwohl die Angerufenen immer seltener auf den Leim gehen und häufig direkt die richtige Polizei einschalten. Im Laufe des heutigen Montags (27.05.2019) griffen die Täter offenbar mehrere Male zum Telefon, um überwiegend ältere Stuttgarter Bürgerinnen und Bürger um ihr Vermögen zu betrügen. Die Täter gaben sich als Polizisten aus und täuschten vor, über den Polizeinotruf „110“ oder andere Behördenleitungen anzurufen. Die falschen Beamten gaukeln in der Regel vor, dass Geld und Wertsachen weder zu Hause noch auf der Bank sicher seien. Schließlich kündigen sie an, einen Polizisten in ziviler Kleidung oder einen Kurier vorbei zu schicken, der Geld und Wertsachen zur sicheren Verwahrung abholt. Auch geben sich die Täter nicht selten als nahe Verwandte, insbesondere Enkel aus und täuschen eine finanzielle Notlage vor. Auch in diesen Fällen holt ein Kurier das Bargeld und die Wertgegenstände meistens noch an der Haustüre ab. Die Warnungen der Polizei greifen offenbar immer mehr, so schöpften erfreulicherweise nach derzeitigem Erkenntnisstand alle Angerufenen Verdacht und verständigten die Polizei.

Die Polizei rät:

– Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen. Legen Sie den Hörer auf. So werden Sie Betrüger los.
– Werden Sie misstrauisch bei Forderungen nach Herausgabe von persönlichen Daten, Bargeld, Schmuck oder Wertgegenständen.
– Wählen Sie die 110 und teilen Sie den Sachverhalt mit. Benutzen Sie nicht die Rückruftaste, da Sie sonst wieder bei den Tätern landen.
– Sprechen Sie am Telefon nicht über Ihre persönlichen und finanziellen Verhältnisse. – Beraten Sie sich mit Ihrer Familie oder Personen, denen Sie vertrauen.

Weitere Informationen und Präventionstipps finden Sie unter www.polizei-beratung.de

Foto, Blogarchiv

Ost – Mutmaßlicher Exhibitionist vorläufig festgenommen

Posted by Klaus on 27th Mai 2019 in In und um Gablenberg herum

Polizeibericht

Polizeibeamte haben am Freitag (24.05.2019) einen 52 Jahre alten Mann vorläufig festgenommen, der im Verdacht steht, sich in den Anlagen an der Straße Am Klingenbach entblößt zu haben. Der Mann hielt sich gegen 15.20 Uhr in der Nähe eines Kinderspielplatzes auf und nahm offenbar mit herunter- gelassener Hose unsittliche Handlungen an sich vor. Zeugen beobachteten ihn dabei und alarmierten die Polizei. Nach kurzer Fahndung entdeckten die Beamten den Mann an der Landhausstraße. Er wurde nach den ersten Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt und muss nun mit einer Strafanzeige rechnen.

Foto, Blogarchiv

Kulturveranstaltung im Uhlbacher Rathaus am 29.5.2019, 19.30 Uhr

Mittwoch, 29.5.2019, 19:30 Uhr, Rathaus
Inhouse Party im Uhlbacher Rathaus:

„Musik der 50/60er“

Profi-Rock´n´Roll-Showband „The Ponycars“
Lachen – Träumen – Tanzen. Dieses Trio ist weitaus mehr als ein Geheimtipp. Sie sind ein Garant für eine ganz besondere Show: Schweißtreibender Rock´n´Roll und Klassiker wie „Suspicious minds“ oder „Great Balls of fire“ gehören zum Repertoire, aber auch stilvolle Balladen wie „Oh! Darling“. Lassen sie sich überraschen von bester Partystimmung im historischen Rathaus in Uhlbach.

Eintritt: 15,00 € / Mitglieder 13,00 €
Kartenbestellung unter: info@kulturforum-uhlbach.de

Mit freundliche Grüße
Wolf Wölfel
1. Vorsitzender Kulturforum Uhlbacher Rathaus

Pressefoto, at Studio