Archive for Dezember 22nd, 2020

Ein friedliches und gesegnetes Weihnachtsfest

Posted by Klaus on 22nd Dezember 2020 in Allgemein

Der Gablenberger-Klaus-Blog wünscht allen ein friedliches, schönes und gesegnetes Weihnachtsfest

Hyvää Joulua

Merry Christmas

Feliz   Natal

Buon NataleJoyeux etheureux Noél

Und in anderen Sprachen der Welt: bz-berlin.de/weihnachten/frohe-weihnachten-in-75-verschiedenen-sprachen

Sehr schöne Weihnachtsgeschichten gibt es unter: Weihnachtsgeschichten

Mitte / Ost – Mutmaßlich betrunken Auto gestohlen

Posted by Klaus on 22nd Dezember 2020 in In und um Gablenberg herum, Stuttgart

Polizeibericht 22.12.2020 Staatsanwaltschaft und Polizei Stuttgart geben bekannt

Ein 48 Jahre alter Mann steht im Verdacht, am Freitag (18.12.2020) an der Hauffstraße einen Opel Movano gestohlen zu haben und mit diesem mutmaßlich betrunken im Stadtgebiet unterwegs gewesen zu sein. Ein Zeuge machte gegen 20:30 Uhr Polizeibeamte an der Kreuzung Heilmannstraße / Am Neckartor auf einen Opel Movano aufmerksam, der offenbar Schlangenlinien fuhr. Die Beamten stoppten das Fahrzeug auf Höhe des Charlottenplatzes und kontrollierten den offenbar stark alkoholisierten Fahrer. Sie setzten den 48-Jährigen in der Folge in ein Streifenfahrzeug, um ihn zur Blutentnahme in den Polizeigewahrsam zu bringen. Dort trat der Tatverdächtige nach einem Polizeibeamten, traf ihn am Oberschenkel und verletzte ihn leicht. Noch während der Sachverhaltsaufnahme teilte ein 39-Jähriger Mann am Notruf mit, dass sein Opel Movano, der zuvor an der Hauffstraße abgestellt war, gestohlen worden war. Die Beamten stellten daraufhin fest, dass es sich bei dem Auto, mit dem der 48-Jährige unterwegs war, um ebendieses Fahrzeug handelte und der Tatverdächtige es zuvor offenbar gestohlen hatte. Zudem fanden sie im Fahrzeuginneren ein Fahrrad, das mutmaßlich ebenfalls gestohlen worden war. Die Beamten beschlagnahmten sowohl das Fahrrad, als auch den Führerschein des Mannes. Er musste sich in der Folge einer Blutentnahme unterziehen. Der 48-jährige rumänische Staatsangehörige, der keinen festen Wohnsitz hat und bereits am Vortag mit einem mutmaßlich gestohlenen Fahrrad kontrolliert worden war, wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft am Samstag (19.12.2020) einem Haftrichter vorgeführt, der einen Haftbefehl erließ und in Vollzug setzte.

Foto, Archiv

Hinweise zum Schulbetrieb nach den Weih- nachtsferien

Posted by Klaus on 22nd Dezember 2020 in Allgemein, In und um Gablenberg herum

Pressemeldung 22.12.2020

Die Schulen haben vom Kultusministerium erste Hinweise zum Schulbetrieb nach den Weihnachtsferien erhalten. Darin sind auch Informationen zu den Halbjahreszeugnissen, zur Anmeldung an weiterführenden Schulen sowie zum weiteren Umgang mit außerunterrichtlichen Veranstaltungen enthalten.

Das Kultusministerium hat den Schulen am 21. Dezember 2020 erste Hinweise zum Schulbetrieb nach den Weihnachtsferien (PDF) zukommen lassen. Dabei hat das Kultusministerium angekündigt, dass konkretere Informationen dazu, wie der Unterricht nach dem 10. Januar 2021 fortgesetzt werden kann, erst nach der Konferenz der Ministerpräsidenten der Länder mit der Bundeskanzlerin am 5. Januar 2021 folgen können.

„Unser grundsätzliches Ziel ist, so viel Präsenzunterricht wie möglich anzubieten. Der Lernerfolg ist im Präsenzunterricht am größten. Zudem dürfen wir soziale und psychologische Aspekte nicht vergessen. Schule gibt Kindern und Jugendlichen gerade in der schwierigen Pandemiesituation Struktur und Halt“, sagt Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann. Sie betont: „Deswegen brauchen wir Perspektiven und bereiten bereits ein Konzept für den Wiedereinstieg nach dem 10. Januar vor. Dieses Konzept soll ein flexibles Handeln ermöglichen, je nach regionaler Infektionslage und nach Alter der Kinder.“

Ausgabe der Halbjahreszeugnisse kann später im Februar erfolgen

In dem gestrigen Schreiben hat das Kultusministerium die Schulen außerdem darüber informiert, dass die Ausgabe der Halbjahreszeugnisse beziehungsweise Halbjahresinformationen, die normalerweise bis zum 10. Februar erfolgen muss, auch noch später im Februar erfolgen kann. Hintergrund ist, dass in der Zeit vom 16. bis zum 23. Dezember teilweise Klassenarbeiten angesetzt waren, die nicht geschrieben werden konnten. „Um die Lage an den Schulen etwas zu entspannen, haben wir entschieden, den Schulen mehr Zeit für die Ausgabe der Halbjahreszeugnisse zu geben. Damit können Klassenarbeiten gegebenenfalls im Januar noch nachgeholt werden, wenn sie für die Notenbildung unbedingt erforderlich sind“, erklärt Eisenmann.

Die Dauer des Schulhalbjahres per se ändert sich durch diese Verschiebung nicht. Von der Ausweitung des Zeitfensters ausgenommen sind diejenigen Klassen, bei denen eine Entscheidung über die weitere Schullaufbahn ansteht. Eine Verschiebung würde in diesen Fällen dazu führen, dass der Zeitplan der Entscheidung für eine Schullaufbahn nicht eingehalten werden kann. Das betrifft die vierte Klasse in der Grundschule, wo die Grundschulempfehlung ansteht, sowie die Klasse acht und neun der Gemeinschaftsschulen, in denen ebenfalls eine Entscheidung über die weitere Schullaufbahn erfolgt.

Anmeldung an weiterführender Schule auch elektronisch möglich

Weiterhin hat das Kultusministerium den Schulen folgende Informationen zukommen lassen:

  • Eine Anmeldung an den weiterführenden Schulen kann wie im vergangenen Schuljahr auch elektronisch oder telefonisch erfolgen.
  • Die Regelung, dass keine außerunterrichtlichen Veranstaltungen vorzusehen sind, wird bis zum 30. April 2021 verlängert.
  • Auch für den Zeitraum nach dem 30. April 2021 sind Planungen und Buchungen nur so vorzunehmen, dass bei Absage keine Stornokosten anfallen.
  • Das Kultusministerium hat die Schulen noch einmal an die Regelungen erinnert, die für die Leistungsfeststellung und die Versetzung in diesem besonderen Schuljahr nach der Corona-Pandemie-Prüfungsverordnung gelten.

Die Schulen nutzen den Übergang auf die weiterführende Schule auch gerne dazu, Tage der offenen Tür anzubieten, um die eigene Schule mit dem Profil und den entsprechenden Angeboten vorzustellen. Aufgrund der aktuellen Situation rät das Kultusministerium dazu, diese Tage der offenen Tür derzeit nicht durchzuführen.

Schreiben des Kultusministeriums an die Schulen: Hinweise für den Schulbetrieb nach den Weihnachtsferien (PDF)

Kultusministerium: Informationen für Schulen und Kindertageseinrichtungen in der Corona-Pandemie

Kultusministerium: Corona-Pandemie-Prüfungsverordnung

Weitere Informationen zum Coronavirus in Baden-Württemberg

Mit unserem Messenger-Service bekommen Sie immer alle Änderungen und wichtige Informationen aktuell als Pushnachricht auf ihr Mobiltelefon.

Foto, Archiv

Städtische Verwaltungsgebäude für Besucher- verkehr geschlossen

Posted by Klaus on 22nd Dezember 2020 in Allgemein, In und um Gablenberg herum, Stuttgart

Info LHS

Vor-Ort-Termine nach Terminabsprache teilweise möglich

Um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, ist die Landeshauptstadt Stuttgart zu weitreichenden Eingriffen in das öffentliche Leben gezwungen. Davon betroffen sind auch die städtischen Verwaltungs- gebäude, diese sind für den Besucherverkehr geschlossen, aber telefonisch und per E-Mail erreichbar.

Teilweise ist auch ein Vor?Ort?Termin nach vorheriger Terminabsprache möglich. Die Stadt hat jetzt eine Übersicht mit den Öffnungszeiten und den Kontaktdaten der einzelnen Ämter veröffentlicht. Diese ist aufrufbar unter:  stuttgart.de/service/oeffnungszeiten/informationen

Der Dienstbetrieb im Bezirksamt Hedelfingen wurde pandemiebedingt eingeschränkt. Der Zugang zum Bürgerhaus ist nur nach telefonischer Anmeldung möglich. Weiterhin ist das Bezirksamt im Zeitraum vom 28. bis 30. Dezember, telefonisch nicht erreichbar. Es ist ein stundenweiser Notdienst eingerichtet, der wie folgt erreichbar ist: per E-Mail  standesamt.hedelfingen@stuttgartde, per Fax 216-57260. Im Zeitraum von Montag, 4., bis Donnerstag, 7. Januar, ist das Bezirksamt telefonisch nur vormittags erreichbar.

Geänderte Öffnungszeiten folgender Bürgerbüros im Zeitraum 28. Dezember bis 8. Januar 2021

Das Bürgerbüro

  • Münster ist von 28., bis 30. Dezember, geschlossen.
  • Botnang ist von 30. Dezember bis 5. Januar, geschlossen.
  • Stammheim ist am 4. und 5. Januar, geschlossen.
  • Plieningen ist am 4. und 5. Januar, geschlossen. Am Donnerstag, 7., und Freitag, 8. Januar, ist eine Vorsprache nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Termine bitte telefonisch unter Telefon 216-98537/-98835, vereinbaren.
  • Untertürkheim hat im Zeitraum 4., bis 8. Januar nur nach vorheriger Terminvereinbarung geöffnet. Termine bitte nur telefonisch unter der Rufnummer 216-91075.

Alle anderen Bürgerbüros haben wie gewohnt geöffnet.
Einige der Leistungen können auch online, ohne persönliche Vorsprache erledigt werden. Dazu gehören u.a. Wohnsitz an-, ab-, ummelden, Abgabe der Wohnungsgeberbescheinigung, Bezahlung mit der Familiencard, Landesfamilienpass beantragen, Führungszeugnis und Auszug aus dem Gewerbezentralregister beantragen, Bewohnerparkausweise beantragen u.a.

Nähere Informationen hierzu unter www.Stuttgart.de.

Rückblick und Ausblick – Schulcampus Hedelfingen

Posted by Klaus on 22nd Dezember 2020 in Stuttgart Hedelfingen Rohracker Lederberg

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Mitglieder, Bekenner und Unterstützer,

ein ungewöhnliches und herausforderndes Jahr neigt sich dem Ende zu, die Erholung im Kreis der Familie hat dieser Tage einen besonderen Stellenwert. Viele persönliche Begegnungen konnten nicht stattfinden, Gewohntes ist abhandengekommen und wir lernen wieder, uns auf das Wesentliche zu konzentrieren. Das Jahr 2020 zeigte uns, wie wenig selbstverständlich all das ist, was wir sicher glaubten.

Aus Sicht des Fördervereins Schulcampus Hedelfingen können wir auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken: Seit der Gründung am 4. Juli 2020 können wir eine tolle Mitgliederentwicklung verzeichnen und unsere Veranstaltung „Bildung 2.0 & vor Ort“ brachte neuen Schwung in die Schulentwicklung der oberen Neckarvororte, damit bald die vor Ort fehlenden Gymnasialplätze geschaffen und der Sanierungsstau an den Schulen beseitigt wird.

Dies alles war nur durch die Unterstützung vieler möglich, für die wir sehr dankbar sind. An erster Stelle danken wir dem Bezirksbeirat Hedelfingen mit Bezirksvorsteher Kai Freier für die Anschubfinanzierung und kontinuierliche Begleitung. Für eine stets faire Berichterstattung und immer lesenswerte Artikel in den lokalen Medien geht unser Dank vor allem an Herrn Kuhn von der Cannstatter Zeitung und an Herrn Kassen vom WILIH. Nicht vergessen möchten wir die wohlwollende Unterstützung durch die Steinenbergschule und Rektor Matthias Hagen. Alles dies wäre nichts ohne unser Fundament, unsere Mitglieder. Daher ein besonders herzlicher Dank allen unseren Mitgliedern.

Auch im kommenden Jahr werden wir als Förderverein gefordert sein, um mit einer starken Stimme für die Schulentwicklung einzutreten. Ein kleiner Ausblick:

  • Das Schulverwaltungsamt hat dem Bezirksbeirat Hedelfingen einen aktuellen Sachstandsbericht zum Schulstandort Am Steinenberg abgegeben, der erstmals konkrete und mutmachende Perspektiven aufzeigt. Diesen Prozess wollen wir aktiv begleiten und unterstützen.
  • An der Hochschule für Technik (HfT) befasst sich eine der Architektur-Masterarbeiten mit dem Neubau eines Gymnasiums am Steinenberg. Hier ist mit zahlreichen guten Ideen und Vorschlägen zu rechnen. Die drei besten Ideen / Arbeiten werden mit einer Anerkennungsprämie gewürdigt und die Ergebnisse in Kooperation mit dem Bezirksbeirat Hedelfingen der Öffentlichkeit präsentiert.
  • Unsere Kooperation mit den örtlichen Schulvereinen und Bildungseinrichtungen wollen wir weiter ausbauen, wie auch unsere Mitgliederbasis.
  • Im Frühjahr 2021 steht endlich die Konstituierung und erste Sitzung des Beirates an.


Über unseren Mail-Verteiler und auf unserer Internetseite www.schulcampus-hedelfingen.de werden wir Sie auch künftig stets aktuell informieren. Heute bleibt uns, Ihnen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Start in ein erfolgreiches neues Jahr sowie Glück und Gesundheit für Sie und Ihre Lieben zu wünschen.

 

 

 

Festliche Grüße – und bleiben Sie gesund!
Ilse Bodenhöfer-Frey, Michael F. Haug, Max Kottmann, Roger Schenk und Paul Wurm

Die guten Wünsche des Förderverein Alte Schule Rohracker e.V.

Posted by Klaus on 22nd Dezember 2020 in Stuttgart Hedelfingen Rohracker Lederberg, Vereine und Gruppen

Liebe Mitglieder und Freunde der Alten Schule Rohracker,

wir wünschen Ihnen nach diesem außergewöhnlichen Jahr ein schönes, ruhiges Weihnachtsfest zum Erholen und Kraft tanken. Kommen Sie gut und vor allem gesund ins Neue Jahr.

Ihr

Förderverein Alte Schule Rohracker e.V.
Geschäftsstelle
Christine Bollermann
Tel. 0711-46920199
E-Mail: Buergerhaus-Rohracker@online.de
Öffnungszeit: Freitag 13.00-17.00Uhr