Jagdlust im Schönbuch: Sonderführung im Schloss Bebenhausen

Posted by Klaus on 9th November 2011 in Veranstaltungen - TV - Tipps - Kuriositäten

Jagdtrophäen schmücken das Schloss in Bebenhausen, hunderte von Geweihen aller Größen. Sie sind die bis heute erhaltenen Zeugen der Jagdleidenschaft der württembergischen Herrscherfamilie. Wie man sich die königliche Jagd vorstellen muss, erzählt Holger Starzmann als „Leibjäger Karl Lederle“ bei einer Sonderführung im historischen Kostüm am 13. November.

Als begeisterte Freizeitjäger ließen die Herrscher des Hauses Württemberg einen Teil des Klosters in Bebenhausen zum Jagdschloss umbauen. Das letzte Königspaar, Wilhelm II. und Charlotte, hielt sich besonders gerne dort auf. Die Lage in den weiten Forsten des Schönbuch bot ihnen Gelegenheit, immer wieder prominente Gäste zur Jagd einzuladen. Sogar der deutsche Kaiser zeigte sich dort. Als „Leibjäger Karl Lederle“ lädt Holger Starzmann bei dem Rundgang am 13. November zu einer Zeitreise ins frühe 20. Jahrhundert ein. In den historischen Räumen des Schlosses werden bei Geschichten und Anekdoten die Zeiten der großen Jagdfeste und der Hofjagden in Bebenhausen wieder lebendig.

Waidmannsheil! Das Jagdwesen der württembergischen Könige
Sonderführung im historischen Kostüm im Schloss Bebenhausen
Referent: Holger Starzmann
Sonntag, 13. November 2011, 15.30 Uhr

Für die Sonderführung mit begrenzter Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich unter Tel. 0 70 71/6 02-8 02. Das Programm mit allen Sonderführungen in Kloster und Schloss Bebenhausen erhält man an der Klosterkasse, im Internet unter kloster-bebenhausen oder über das Info-Telefon der Staatlichen Schlösser und Gärten 0 72 51/74-27 70 oder per E-Mail an prospektservice@staatsanzeiger.de.

Foto, Sabine

Leave a Reply