Rose ohne Dornen: Lesung auf Burg Wäscherschloss 2.12.2011

Eine Frauengestalt des hohen Mittelalters, die bis heute die Menschen rührt: die Stauferkönigin Irene, Kaisertochter aus Byzanz. Am 2. Dezember liest Bestsellerautor Gunter Haug auf Burg Wäscherschloss aus seinem neuaufgelegten Buch „Die Rose ohne Dorn“.
Vom großen Dichter Walther von der Vogelweide stammt das Gedicht, in dem er sie „Rose ohne Dorn“ nennt. Der berühmteste deutsche Minnesänger verehrte und bewunderte die Kaisertochter Irene aus Konstantinopel, die den Stauferkönig Philipp von Schwaben heiratete. Dabei war ihr Leben geprägt davon, dass sie dem Machtkampf zwischen Staufern und Welfen ausgeliefert war – ein Spielball der politischen Interessen. 1208 starb sie als deutsche Königin unter tragischen Umständen auf dem Hohenstaufen. Nicht nur in der Stauferregion ist die faszinierende Frau bis heute unvergessen. Am Abend des 2. Dezember liest der bekannte Autor Gunter Haug aus seinem Werk „Die Rose ohne Dorn – Irene von Byzanz, die Königin des Hohenstaufen“, das neu aufgelegt werden konnte. „Die Wiege der Staufer“, wie Burg Wäscherschloss auch genannt wird, bildet an diesem Abend den stimmungsvollen Rahmen für eine Reise in eine dramatische Phase der Staufergeschichte.
„Die Rose ohne Dorn – das hellste Licht des hohen Mittelalters“
Lesung auf Burg Wäscherschloss
Freitag, 2. Dezember 2011, 19.30 Uhr
Referent: Gunter Haug
Eintritt: 8,00 €
Informationen zur Lesung unter:
Burg Wäscherschloss
Tel.: 0 71 72/9 15 21 11
post(at)waescherschloss.de

Leave a Reply