Verkehrsbehinderungen wegen Pannenfahrzeug – Technischer Defekt war Ursache für Lastwagen-Panne

Posted by Klaus on 2nd Februar 2012 in Allgemein, Stuttgart

Pressemitteilung 02.02.2012 Polizei
Stuttgart-Mitte: Wegen eines liegen gebliebenen Lastwagens auf der Hauptstätter Straße (Bundesstraße 14) im Tunnel unter dem Charlottenplatz kommt es seit etwa 06.30 Uhr zu starken Verkehrsbehinderungen in der Stuttgarter Innenstadt. (Stand: 08.15 Uhr) Der Pannenlastwagen ist am Donnerstag (02.02.2012) kurz vor 09.00 Uhr aus der Unterführung unter dem Charlottenplatz abgeschleppt worden. Trotzdem kommt es weiterhin zu Behinderungen. Straßenbelag und Tunneldecke müssen von Mitarbeitern des Tiefbauamts begutachtet und auf Schäden untersucht werden. (Stand: 09.00 Uhr)

Inzwischen steht der Berufsverkehr in Staus auf den Strecken aus dem Stuttgarter Osten ab der Gaisburger Brücke, der Talstraße und der Mercedesstraße auf Höhe der Hanns-Martin-Schleyer-Halle, auf der Nürnberger Straße aus Richtung Fellbach ab dem Augsburger Platz.

Nachdem der Lastwagen mit einem brennenden Reifen kurz nach 06.30 Uhr im Tunnel der Bundesstraße 14 liegen geblieben war, sperrten Polizeibeamte wegen der enormen Rauchentwicklung kurzfristig die Tunnel in beide Fahrtrichtungen. Die Sperrung für den Verkehr aus Richtung Stuttgart-Süd konnte nach 30 Minuten wieder aufgehoben werden und wirkte sich nicht erheblich auf den Verkehr aus. Ab dem Gebhard-Müller-Platz blieb die Unterführungsstrecke der Bundesstraße 14 Richtung Heslacher Tunnel bis 07.35 Uhr vollständig gesperrt. Ab dem Gebhard-Müller-Platz wurde der Verkehr über die Konrad-Adenauer-Straße (oberirdisch) abgeleitet.

Seit 07.35 Uhr kann der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden.

Da der Pannen-Lastwagen abgeschleppt werden muss, durch die Hitzeentwicklung der Straßenbelag in Mitleidenschaft gezogen wurde und möglicherweise repariert werden muss, werden die Behinderungen voraussichtlich noch mehrere Stunden andauern.

Zudem muss der Lastwagen, der Gemüse geladen hat, entladen werden.

Beamte der Verkehrsüberwachung haben festgestellt, dass ein technischer Defekt den hinteren rechten Reifen an dem Lebensmittellaster in Brand gesetzt hatte. Der 29-jährige Fahrer konnte sich, als er den Brand bemerkte, in Sicherheit bringen. Der Sattelzug mit Kühlauflieger hatte Lebensmittel, Salat und Frischgemüse, geladen, das durch den Rauch und die Hitze verdorben sein dürfte.

Die langen Verkehrsstaus haben sich bis gegen 09.00 Uhr weitgehend abgebaut. Nur im unmittelbaren Bereich der Unfallstelle kommt es weiterhin zu Verkehrsbehinderungen.

Leave a Reply