Stuttgart 21- Tatverdächtige aus Sachbeschädigung Wagenburgtunnel festgenommen – Zelte durchsucht

Posted by Klaus on 3rd Februar 2012 in Allgemein

Pressemitteilung 03.02.2012 PP Stuttgart

Staatsanwaltschaft und Polizei Stuttgart geben bekannt: Stuttgart 21- Tatverdächtige aus Sachbeschädigung Wagenburgtunnel festgenommen – Zelte durchsucht
Stuttgart-Mitte: Beamte der Kriminalpolizei haben am Freitagmorgen (03.02.2012) im Mittleren Schlossgarten einen 35 Jahre alten Mann vorläufig festgenommen, der im Verdacht steht, am Samstag (21.01.2012) in einem Fluchtschacht des Wagenburgtunnels Überwachungskameras zerstört zu haben.

Dabei war laut Angaben des Tiefbauamtes ein Sachschaden in Höhe von rund 15.000 Euro entstanden.

Zeitgleich durchsuchten Polizisten in Zuffenhausen die Wohnung eines 31 Jahre alten ebenfalls der Tat Verdächtigen, der aufgrund eines gegen ihn ergangenen Haftbefehls vorläufig festgenommen wurde. Die weiteren Ermittlungen haben die gegen ihn bestehenden Verdachtsmomente soweit abgeschwächt, dass er zwischenzeitlich auf freien Fuß gesetzt wurde und die Staatsanwaltschaft die Aufhebung des Haftbefehls beantragt hat.

Bei den Durchsuchungen stellten die Fahnder verschiedene Gegenstände sicher, deren Auswertung noch andauert.

Zudem trafen die Polizisten zwei 24 und 29 Jahre alte Männer an, die offensichtlich Rauschgift konsumiert hatten. Bei einer weiteren 23 Jahre alten Zeltbewohnerin fanden sich geringe Mengen Marihuana. Die junge Frau ist daraufhin vorläufig festgenommen worden.

Darüber hinaus transportierten Polizeibeamte zahllose Verkehrseinrichtungen wie Absperrgitter und Verkehrsschilder ab, die offenbar Projektgegner im Laufe der letzten Wochen gestohlen und um die Zelte herum errichtet hatten. Mehr als 150 Metallstangen und Metallkreuze, die zu Teil sehr tief ins Erdreich geschlagen waren, sind aus Sicherheitsgründen entfernt und weggebracht worden.

Die Ermittlungen dauern an.

Foto, Archiv GKB

Leave a Reply