Wolfgang Stifter „Rhythmen der Gegenwart“ – Ausstellung in der GALERIE Z vom 19.2. – 22.04.2012

Am Sonntag, 19.02.2012, 11 Uhr wird die Ausstellung: Wolfgang Stifter „Rhythmen der Gegenwart“
in der GALERIE Z, Im Kulturpark Berg, eröffnet werden.
Zur Einführung in das Werk wird Prof. Dr. Hans Dieter Huber – Künstler, Filmemacher und Wissenschaftler. Studium der Malerei und Grafik, sowie Kunstgeschichte, Philosophie und Psychologie.
1997-99 Professor HGB Leipzig; und seit 1999 Professor an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart. – ein Künstlergespräch mit Wolfgang Stifter führen.
Wolfgang Stifter, 1946 geboren in Ottensheim/Oberösterreich, wurde bereits früh, im Atelier seines Vaters, dem Glaskünstler Alfred Stifter, künstlerisch geformt. Entscheidend geprägt wurde seine erfolgreiche Entwicklung durch Max Melcher, an dessen renommierter Meisterschule für Grafik der Akademie der Bildenden Künste Wien, er von 1964-1970 studierte.
Gezeigt werden repräsentative Leinwandarbeiten aus der jüngsten Schaffensperiode des Künstlers.
Kompositionen voller Spannung, Sensibilität und Abenteuerlust. In jedem einzelnen Werk halten sich Grafik und Malerei kongenial die Balance. Virtuos versteht es Wolfgang Stifter, aus dem komplexen Zusammenspiel von Strich und Farbe, Chaos und Ordnung, Dynamik und Ruhe, Gefühl und Geist eine fast schon „magische“ Harmonie zu entwickeln. Jeweils in Werkzyklen entstandene Ausschnitte, die kraftvoll aus sich wirken, aber immer sichtbar Teil eines großen Ganzen bleiben.
Sehr persönliche Ausschnitte, bestimmt von individuellen Stimmungen und Erlebnissen, die einfühlsam mit den jeweiligen lokalen, wie globalen aktuellen Gegebenheiten korrespondieren und sichtbar durch Farbe, Strukturen, Schichtungen und Brüchen, in einer tiefen Naturverbundenheit verwurzelt sind.
In ihrer Lebendigkeit und Frische öffnen sie sich jedem Betrachter, der nach jeweils eigener Gemütslage die Spuren des Künstlers aufnimmt und zu einer individuellen Reise, oft weit über die Leinwand hinaus, entführt wird. Es sind mitnichten einfach schöne Werke, nein, ihre innewohnende Widerborstigkeit nimmt den Betrachter mit Spannung in Anspruch. Aber wer sich den süßen Mühen gerne stellt, wird erlebnisreich und mit langem Nachklang belohnt.

Die Ausstellung ist bis zum 22.04.2012, Mittwoch – Freitags von 13-18 Uhr und Samstags von 11-16 Uhr, geöffnet.

Vom 7.03.-11.03.2012 wird sie im Rahmen einer One-Artist-Show auf der art Karlsruhe am Stand der GALERIE Z, Halle 4 L05, zu sehen sein. Während dieser Zeit bleibt die Galerie geschlossen.

GALERIE Z     IM KULTURPARK BERG
Teckstraße 66, 70190 Stuttgart
Ansprechpartner: Stefan Zimmermann
Fon +49 711/94549 502
Mobil +49 151/55635 625
info(at)galeriez.net

Leave a Reply