Archive for September 14th, 2014

Geschützt: Wo isch denn dees 197 – Sonntagsfrage von Udo

Posted by Klaus on 14th September 2014 in Oldtimer, Rund um die Eisen- und Straßenbahn, Zacke,Seilbahn,SSB

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Stadtbahn-Chaos/ Bürgerarbeit/ überschwemmter Keller und lebendiges Kernerviertel

Posted by Klaus on 14th September 2014 in Allgemein, In und um Gablenberg herum

Hallo und schönen Sonntag Abend.

Wollt ihr so lange so viel Chaos?

Heiner Monheim sprach auf der 216. Montagsdemo zum Thema Stadtbahnchaos. Seine Analyse hat Matthias von Herrmann anlässlich der vergangenen Stadtbahn-Chaos-Aktionswoche (1.9. bis 7.9.) in einer Pressemitteilung wiederholt.

Die Bahn setzt vermehrt auf Bürgerarbeit

Freiwillige Ehrenamtler sollen in S-Bahnhöfen im VVS-Gebiet auf Sauberkeit, Schäden oder stillstehende Aufzüge und Rolltreppen achten und dies an eine Zentrale melden. So sollen das bürgerliche Engagement für die Bahnhöfe gestärkt und Schäden schneller gemeldet werden. Kosten für Hausmeisterdienste spart das ganze auch noch.

Kellerüberschwemmung durch S21-Brunnen

Ein – vermutlich – falsch montiertes Rohr an einem S21-Brunnen hat im Kernerviertel zu einer Kellerüberschwemmung geführt. Offiziell ist eine Dichtung beschädigt gewesen.

Das Pelzgeschäft am Kernerplatz wird wiederbelebt

In etwa 2 bis 3 Wochen zieht ein Cafe in das ehemalige Pelzgeschäft Ritter am Kernerplatz ein.

Alex

Zum 100sten des Wagenburg Gymnasium

Posted by Klaus on 14th September 2014 in Allgemein, Fotos, In und um Gablenberg herum

Als es noch die Wagenburgschule war durfte ich dort auch die ersten Schuljahre verbringen.
Ein paar Fotos aus unserem Archiv

Feierlichkeiten: wagenburg-gymnasium/100-jaehriges-jubilaeum
wagenburg-gymnasium/das-wbg/geschichte

Ab 17.09.2014 heißt es Fuß vom Gas im Stuttgarter Osten – Neue 40 Zonen

Posted by Klaus on 14th September 2014 in Allgemein, In und um Gablenberg herum

S-Langsam-fahrnDie Sommerferiene sind zu Ende und die Schulkinder sind wieder unterwegs, besonders vor Schulen und Kindergärten ist Vorsicht geboten.

Und: Ab 17.09. gelten in der Weder- Schwarenberg- Plank- und Pischekstraße sowie in der Neue Straße, Albert Schäffle Straße 40 Stundenkilometer Höchtsgeschwindig- keit.

Soll der Luftreinhaltung dienen. Nach einem Versuch in der Hohenheimerstraße war die Stadtverwaltung so zufrieden, dass der Versuch auch auf den Stuttgarter Osten ausgedehnt wird. Weitere Strecken im Stadtgebiet sollen folgen.

Dann könnte man auch das Überfliegen von Flugzeugen mit Werbebannern verbieten, dient wohl auch nicht gerade der Luftreinhaltung und Lärmverminderung. Sind unnötig wie ein Kropf.

Foto, Sabine

Augen-Blicke in Kirgistan

Bildbericht von Gudrun Krippner

Reiter-originalDie Lehrerin und Hobbyfotografin kam nach Kirgistan um während drei Jahren kirgisischen Kindern die deutsche Sprache näher zu bringen. In ihrer Freizeit begab sie sich mit ihrer Kamera auf Entdeckungstour. Ihre faszinierenden Bilder geben Einblicke in das gebirgige Land mit seiner ursprünglichen Natur, mit seiner Kultur und seinen Traditionen, die ihren Ursprung im Leben der Menschen als halbnomadisches Reitervolk haben.
Die Eindrücke und Erlebnisse der Autorin sind auch in ihrem Buch „Augen-Blicke in Kyrgyzstan/ Sights and Insights of Kyrgyzstan“ dokumentiert, das am Vortragsabend erhältlich sein wird.

Mittwoch, 24. September 2014, Beginn 19:30 Uhr

Kulturforum Uhlbacher Rathaus e.V., Uhlbacher Platz 2, 70329 Stuttgart
Eintritt: 6 € (Mitglieder 4 €)

Weitere Infos: kulturforum-uhlbach.de
Kartenbestellung unter: info(at)kulturforum-uhlbach.de

Foto, Gudrun Krippner

Der Kauz vom Katzenbach – Einblicke in Armut

Film und Lesung von und mit Willi Schraffenberger

KauzKleinEin 60jähriger Sonderling lebt in einem Wohnwagen und glaubt, in einem Stuttgarter Waldgebiet einen geeigneten Platz zum Wohnen gefunden zu haben. Er mutet an wie eine Romanfigur vergangener Zeiten, ein Don Quichote des 21. Jahrhunderts, der allerdings im Unterschied zu Cervantes Figur sorgenvoll in die Zukunft schaut. Der Protagonist besticht durch seine Einfachheit. Martin Heidegger schreibt im Feldweg, „Das Einfache verwahrt das Rätsel des Bleibenden und des Großen“. Der Kauz vom Katzenbach ist eine erfrischende, unterhaltsame Dokumentation eines Sonderlings.

Mittwoch, 1. Oktober 2014, Beginn 19:30 Uhr

Kulturforum Uhlbacher Rathaus e.V., Uhlbacher Platz 2, 70329 Stuttgart
Eintritt: 6 € (Mitglieder 4 €)

Weitere Infos: kulturforum-uhlbach.de
Kartenbestellung unter: info(at)kulturforum-uhlbach.de

Foto, Veranstalter