Autofreier Sonntag zum Volksfestauftakt?

Posted by Klaus on 22nd Juni 2015 in Allgemein, Stuttgart, Vereine und Gruppen

– Pressemitteilung –

K-Volksfest11Der Verkehrsclub Deutschland Kreisverband Stuttgart e.V. (VCD) und das Klima- und Umweltbündnis Stuttgart (KUS) wollen in Stuttgart einen autofreien Sonntag einführen. In einem Brief an Herrn Ober- bürgermeister Fritz Kuhn und die Mitglieder des Stuttgarter Gemeinde- rats schreiben die beiden Verbände: „Wir möchten deshalb für Stuttgart im Jahr 2015 den autofreien Sonntag am 27. September 2015 (…) vorschlagen und anregen, dass die Stadt hierzu die organisatorischen Vorbereitungen trifft.“ ( Siehe: kus-stuttgart – pressemitteilungen – Offene_Briefe – 2015 0424 StgtautofreierTag15-1.pdf )
„Dass sich die beiden Verbände den 27. September 2015 als Termin für den autofreien Sonntag ausgesucht haben, scheint unüberlegt. Am letzten Septemberwochenende ist der Auftakt zum 170. Cannstatter Volksfest und am 27. September findet der große Volksfestumzug mit vielen tausend Besuchern statt“, sagt Rose von Stein, stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Freien Wähler im Stuttgarter Gemeinderat und Mitglied im Volksfestverein. „Ausgerechnet dieses Wochenende für einen autofreien Sonntag auszuwählen und Herrn Oberbürgermeister Kuhn zur Realisierung aufzufordern, zeigt wenig Rücksichtnahme bei der Planung eines solchen Tages und zeugt im Zweifelsfall auch von einem unzureichenden Verständnis für die Zusammenhänge in der Großstadt Stuttgart.“
Überdies enthält das Schreiben von VCD und KUS keine Angaben darüber, was nun mit „Autofreier Sonntag“ genau gemeint ist. Bei den in dem Schreiben aufgeführten Beispielen handelt es sich um Sperrungen bestimmter Straßenabschnitte oder Quartiere meist in Verbindung mit „Straßenfesten“ und anderen Aktionen. Eine Präzisierung der Vorstellungen der Verbände wäre in der Diskussion hilfreich.

Freie Wähler Gemeinderatsfraktion Stuttgart
Rathaus, Marktplatz 1

Foto, Klaus

Leave a Reply