Weiterentwicklung Schulstandort Steinenbergschule

Posted by Klaus on 25th April 2018 in Stuttgart Hedelfingen Rohracker Lederberg

Anfrage der Stadträtinnen/ Stadträte – Fraktion Freie Wähler-Gemeinderatsfraktion

K-Steinenberg-SchuleIn der Vorlage GRDrs 267/2018 der Verwaltung wird darauf hingewiesen, dass das Regierungs- präsidium und die Schulverwaltung mittelfristig aufgrund der derzeitigen Bedarfslage im Schulbezirk Oberer Neckar die Voraussetzungen für einen eigenständigen, weiterführenden Schulstandort am Steinenberg nicht erfüllt sehen.
Die Vorschläge, welche die Stadtverwaltung am Schulstandort Steinenberg hierzu angedacht hat, sind nicht zufriedenstellend bzw. diskussionsfähig. Die von der Stadt Stuttgart erhobenen Schülerzahlen und die immer noch defizitäre Lage bei Sekundarschulplätzen im Oberen Neckar, sowie die aktuellen Geburtenzahlen und der steigende Zuzug von Familien in die Region Stuttgart widersprechen allerdings der Aussage, dass hier kein schulischer Bedarf besteht.
Wenn man sich die Schulsituation in den Oberen Neckarvororten ansieht, wird deutlich, dass viele Schulen einen Erweiterungsbedarf haben, es aber an den Flächen dafür scheitert. Das Wirtemberg-Gymnasium platzt aus allen Nähten und auch die Lindenrealschule braucht mehr Platz.
Unter den aktuellen Gegebenheiten kann man davon ausgehen, dass der Bedarf an Realschulplätzen aufgrund von Abschulungen und Grundschulempfehlungen in den nächsten Jahren zunehmen wird. An der Steinenbergschule sind genügend städtische Flächen zur Erweiterung eines Schulstandortes vorhanden.
Somit könnte man doch an diesem sensationellen Standort die Chance nutzen, die Lindenrealschule von Untertürkheim komplett nach Hedelfingen umziehen und die freiwerdenden Flächen in Untertürkheim für das Wirtemberg-Gymnasium nutzen. Am Steinenberg könnte ein Schulcampus mit Grund- und Realschule entstehen.

Wir fragen die Verwaltung:
1. Was spricht gegen einen kompletten Umzug der Lindenrealschule an die Steinenbergschule?
2. Wem würden dadurch Nachteile entstehen?

Wir bitten um einen zeitnahen Bericht im zuständigen Ausschuss.

Unterzeichnet:
Jürgen Zeeb, Rose von Stein, Konrad Zaiß, Ilse Bodenhöfer-Frey

Foto, Klaus

Leave a Reply