Neue Heimat für Mauereidechsen? – Antrag

Posted by Klaus on 17th Juni 2018 in Stuttgart, Vereine und Gruppen

Pressemitteilung

Antrag der Stadträtinnen/ Stadträte – Fraktion Freie Wähler-Gemeinderatsfraktion

Neue Heimat für Mauereidechsen?

Im Zusammenhang mit dem Bahnprojekt Stuttgart 21 und dem in Untertürkheim geplanten Abstell- bahnhof sucht die Deutsche Bahn AG intensiv nach neuen Habitaten für ca. 6.000 Mauereidechsen, die umgesiedelt werden müssen. Die Alternative zur Umsiedlung wird in der Presse so beschrieben: „Die Tiere bleiben, wo sie sind – und sterben mutmaßlich.“
Nun haben viele Hobbygärtner und der Landesverband der Gartenfreunde Baden-Württemberg ihre Hilfe und ihre Gärten als neue Heimat für die Eidechsen angeboten. Leider scheitert die Umsiedlung der Mauereidechsen in die Privatgärten daran, dass die einschlägigen Voraussetzungen und die hohen Hürden für einen erfolgreichen Umzug der Tiere nicht erfüllt werden können.
Hervorragend geeignet für die Umsiedlung der Mauer- eidechsen wären unserer Ansicht nach die Weinberge in und um Stuttgart mit ihren Trockenmauern.

Wir beantragen:
1. Die Landeshauptstadt Stuttgart bietet der Deutschen Bahn AG die Weinberge des städtischen Weinguts zur Prüfung der Umsiedlung von Mauereidechsen an. Über das Ergebnis der Prüfung berichtet die Stadtverwaltung zusammen mit der Bahn im zuständigen Ausschuss.
2. Die Stadtverwaltung bringt in Erfahrung, inwiefern es denkbar und möglich wäre, die Mauereidechsen in die Weinberge privater Weingüter umzusiedeln und berichtet im zuständigen Ausschuss darüber.
3. Als weiteres Ersatzhabitat für die Mauereidechsen könnte zudem der Güter-/Containerbahnhof in Kornwestheim geprüft werden. Die Stadtverwaltung wird gebeten, diesen Vorschlag an die Deutsche Bahn AG weiterzuleiten.

Unterzeichnet:

Jürgen Zeeb, Rose von Stein, Konrad Zaiß, Ilse Bodenhöfer-Frey

Siehe auch: Kopfschütteln über Eidechsenareal – Umsiedlung zum Stuttgarter Killesberg und 14.07.2018 stuttgarter-nachrichten.de/kritik-an-artenschutz-behoerden-bei-stuttgart-21-selbst-hamburger-wollen-stuttgarter-eidechsen-retten, Der Artenschutz rettet die Eidechsen nicht mehr

Foto, Blogarchiv Sabine

Leave a Reply