Archive for Juni 4th, 2018

Tag der Umwelt am 5. Juni 2018

Posted by Klaus on 4th Juni 2018 in Allgemein

Unter dem Motto „Wir haben nur eine Erde – deshalb: Ressourcen schützen!“ findet am 5. Juni der diesjährige Tag der Umwelt statt. Ressourceneffizienz sei eine Frage der ökologischen, wirtschaftlichen und ethischen Verantwortung, erklärte der Umweltminister.

Unter dem Motto „Wir haben nur eine Erde – deshalb: Ressourcen schützen!“ wird am 5. Juni der diesjährige Tag der Umwelt begangen. „Der Schutz unserer natürlichen Ressourcen ist eine globale Zukunftsaufgabe“, sagte der baden-württembergische Umweltminister Franz Untersteller. „Wir müssen den Ressourcenverbrauch vom Wirtschaftswachstum entkoppeln. Nur so können wir unseren Wohlstand, unsere Lebensqualität und zugleich eine hohe Umweltqualität sichern.“

Der globale Ressourcenverbrauch werde sich bis zum Jahr 2050 voraussichtlich mehr als verdoppeln, so Untersteller. „Die Konsequenzen sind wachsende Umweltzerstörung, vermehrte Konflikte um knappe Ressourcen, aber auch zunehmende wirtschaftliche Unsicherheiten bei der Rohstoffversorgung. Vor diesem Hintergrund hat die baden-württembergische Landesregierung das Thema Ressourceneffizienz zu einem der Leitmotive ihres politischen Handelns erklärt.“

Vorreiter in Sachen Ressourceneffizienz

„Bei unserer Ressourcenpolitik haben wir sowohl die Umwelt als auch die wirtschaftliche Entwicklung des Landes und unserer Unternehmen im Blick“, betonte der Umweltminister weiter. „Unser Ziel ist es, international Vorreiter in Sachen Ressourceneffizienz zu werden.“

Mit der im März 2016 verabschiedeten Landesstrategie Ressourceneffizienz will Baden-Württemberg den effizienten Rohstoffeinsatz in der Wirtschaft voranbringen. Ziel ist es, den Rohstoffverbrauch dauerhaft vom wirtschaftlichen Wachstum zu entkoppeln. „Es geht darum, Maschinen, Technologien und Materialien so innovativ zu gestalten, dass sie Umwelt und Ressourcen schonen und gleichzeitig wirtschaftliche Wachstumsimpulse entstehen“, so Franz Untersteller.

Anfang dieses Jahres hat die Landesregierung eine Denkfabrik zum schonenden Umgang mit Ressourcen gegründet. Der Think Tank „Industrielle Ressourceneffizienz“ soll auf wissenschaftlicher Basis praktische und innovative Lösungen, Konzepte und Handlungsempfehlungen entwickeln und dabei sowohl den Produktionsprozess in den Unternehmen als auch die dabei eingesetzte Energie und natürlichen Ressourcen im Blick haben. „Mit dem Think Tank wollen wir den Dialog zwischen Industrie und Politik beflügeln, denn nur mit dem Knowhow und der Praxisnähe der Unternehmen im Land werden wir eine zukunftsfähige ressourcenstrategische Politik verwirklichen können“, sagte der Minister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft.

Ressourceneffizienz

Landesstrategie Ressourceneffizienz

Think Tank

Quelle, Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft

Foto, Klaus

In der Eisdiele La Vita in Bad Herrenalb gibt es ganz aktuell eine neue Eiskreation:

Das MUMBAI-EIS.

Barbara Russo hat in Kooperation mit Klassik im Kloster dieses Eis entwickelt, das aus Mangos hergestellt wird.

Das hat zum einen die Bewandtnis um auf das Benefizkonzert am 13. juli 2018 klassik-im-kloster.com  hinzuweisen und zum anderen den Kartenvorverkauf zu starten.

Denn ab sofort können die Eintrittskarten für das Benefizkonzert in der Klosterkirche in der Eisdiele direkt hinter der Klosterkirche am Sägwasenplatz erworben werden.

Da die Mango als Frucht in Indien gedeiht und angebaut wird, ist sie nicht nur Sympathieträger für das Land sondern zugleich ein fruchtiges Erlebnis für den Chor und das Orchester vom Helmholtz Gymnasium Karlsruhe.
100 Schülerinnen und Schülern des Gymnasium werden am 13.07.2018 das Benefizkonzert zu Gunsten benachteiligter Kinder in Indien geben und dürfen dann im Anschluss an das Konzert das Eis auch selbst genießen.

Der Erlös des Konzertes ist für die Organisation  indischer-regenbogen.de  bestimmt, der darauf achtet, dass die Gelder nutzbringend in Indien eingesetzt werden.

Wer also schon vorab genießen möchte, gönnt sich ein Eis und freut sich auf das Konzert, das von Andreas Lapp, Honorarkonsul der Republik Indien für Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz unterstützt wird.

Alle Infos unter klassik-im-kloster.com

Text und Foto, Sabine Zoller

22. Hohenheimer Schlossradrennen 2018 Sonntag, 10. Juni

Posted by Klaus on 4th Juni 2018 in Allgemein

Info der Stadt Stuttgart

Internationales Radrennen der Elite und Profis rund um das Hohenheimer SchlossAm Sonntag, 10. Juni, gegen 14:30 Uhr, starten die Profis ihre Runden um das Hohenheimer Schloss.
Das Programm beginnt bereits um 10 Uhr. Der TV Plieningen hat außerdem einen Parcours für Kinder organisiert. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt.Weitere Infos https://www.tv-plieningen.de/startseite/radsport/Foto, Blogarchiv Kurtle

Mercedes-Benz Minibus: Neue Mercedes Benz Minibusse am Start

Posted by Klaus on 4th Juni 2018 in Allgemein

Presseinfo

Die nächste Generation fährt bereits im Versuch auf öffentlichen Straßen

Neuer Minibus bei Versuchsfahrten auf der Straße
Minibuse profitieren von der neuen Technik des Sprinter
Neuer Sprinter heißt auch neuer Mercedes?Benz Minibus

Stuttgart/Dortmund – Die neuen Minibusse von Mercedes?Benz sind im Erprobungs­einsatz. Zu sehen war der Bus in Dortmund, dem Standort der Minibus GmbH. Dort dreht ein neuer Minibus seine ersten Runden im Versuch auf der Straße.

Neuer Sprinter heißt auch neuer Mercedes?Benz Minibus

Ein neuer Mercedes?Benz Sprinter ist stets Anlass für eine neue Generation der Minibusse mit Stern. Der Bestseller unter den Transportern seiner Klasse bildet schließlich eine ausgezeichnete Plattform für Auf- und Ausbauten. Der nächste Sprinter ist bereits bestellbar, also arbeiten die Entwickler der Minibusse unter Hochdruck an den neuen Modellen.

Zweifellos werden auch die Minibusse vom neuen Design profitieren, von den zahlreichen Cockpit-Varianten, den neuen Sicherheits- und Assistenzsystemen und den vielen weiteren Vorzügen des Sprinter.

Die Türen deuten darauf hin, der abgebildete Minibus stammt aus der Baureihe Sprinter City für den Linienverkehr. Offensichtlich handelt es sich um eine größere Ausführung – vielleicht um einen Nachfolger des bisherigen dreiachsigen Sprinter 77? Die Auflösung des Rätsels dürfte nicht mehr lange auf sich warten lassen.

Foto, Daimler – Noch dreht der neue Mercedes-Benz Minibus seine letzten Erprobungsrunden. Bald schon dürfte er sich aber den kritischen Blicken des Fachpublikums stellen.

In Gaststätte eingebrochen – Zeugen gesucht

Posted by Klaus on 4th Juni 2018 in Stuttgart Hedelfingen Rohracker Lederberg

Polizeibericht

Stuttgart Hedelfingen 

Unbekannte sind in der Nacht auf Sonntag (03.06.2018) in eine Gaststätte am Hedelfinger Platz eingebrochen und haben Bargeld aus Spielautomaten gestohlen. Die Täter drangen zwischen 23.00 Uhr und 13.00 Uhr in die Räumlichkeiten der Gaststätte ein, indem sie ein Fenster an der Gebäuderückseite aufhebelten und durch dieses einstiegen. Sie brachen die drei Geldspielautomaten auf und entnahmen die Kassetten samt Bargeld in bislang unbekannter Höhe.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei unter der Rufnummer +4971189905778 zu melden.

Foto, Blogarchiv Sabine

17. Auflage der Lange Ost Nacht Samstag, der 21. Juli 2018

Lange OstnachtDie Lange Ost Nacht bietet den Besuchern einen vielfältigen Einblick in das kulturelle, sportliche und politische Leben im Stadtbezirk Stuttgart Ost. Freuen Sie sich auf tolle Live-Musik, tänzerische Darbietungen und ein breites kulinarisches Angebot. Neben Rote und Steaks vom Grill sind ebenso türkische, eritreische oder indische Spezialitäten vertreten. Zudem stellen sich unter anderem verschiedene Parteien, Vereine aus S-Ost und auch der Jugendrat Stuttgart vor.

Erleben Sie eine Mischung aus Gastronomie, Kultur und Information auf der Langen Ost Nacht 2018! Fotos: Ait Atmane

Info und Flyer: facebook.com/LONStuttgart

Wildbienen, Honigbienen und andere Insekten finden auch im Remstal immer weniger Nahrung.

Wildbienen, Honigbienen und andere Insekten finden auch im Remstal  immer weniger Nahrung. Dagegen kann jeder etwas tun. Mitglieder des Bezirksimkervereins Waiblingen und Umgebung haben rechtzeitig zur Remstal-Gartenschau 2019 ein Blühflächenprojekt gestartet, das das Remstal zum insektenfreundlichen Blühen bringen soll. Die Helfer sammeln und ordnen mindestens 200 bestehende, neu angelegte oder ökologisch aufgewertete Blühflächen  und fügen sie wie Puzzleteile zu einem Gesamtbild zusammen. Jeder soll es im Internet sehen und entlang von Wanderwegen und Radwegen live erleben können.
Es ist ein Mitmachprojekt des Bezirksimkervereins Waiblingen und Umgebung unter Schirmherrschaft des Landesverbandes der Württembergischen Imker und richtet sich an Kommunen, Privatpersonen, Unternehmen, Landwirte, Vereine und Schulen. Jede Fläche ist willkommen.
Am landesweiten Nachhaltigkeitstag, 10.Juni 2018, gibt es im Alvarium, dem Bieneninformationshaus in der Waiblinger Talaue, viele Informationen über diese Projekt, darüber wie einfach es sein kann, etwas gegen das Insektensterben zu tun und über Bienen ganz allgemein. Zum Mitnehmen liegen Samentütchen bereit, es gibt Tipps zum Anlegen von Blumenwiesen und am Rätselrad können Preise gewonnen werden. Zudem stehen Bienenvölker zum Hineinschauen bereit und auch am Wildbienenstand herrscht pralles Insektenleben. Der Aktionstag im Alvarium  beginnt um 13 Uhr und endet um 17 Uhr.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Käfer, Schriftführer

Foto, Klaus

Nachwuchsdesigner stellen in EnBW City aus

Pressemitteilung

„MaterialGestalten“ geben Einblick in Umgang mit Material und Formfindung

Stuttgart. Im Foyer von EnBW City am Fasanenhof überrascht in den nächsten Wochen eine ungewöhnliche Materialwelt die Besucherinnen und Besucher: Türme aus Wachs stehen neben Gebilden aus Kunststoff und Karamell; Sensoren und Motoren sorgen für Bewegung und bieten die Möglichkeit zur Interaktion. Die Skulpturen geben einen Einblick in den aktuellen Umgang mit Material und Formfindung an der Kunstakademie Stuttgart.

„MaterialGestalten“ ist die dritte Schau der Ausstellungreihe „Design now!“. Sie wird dieses Mal von Studierenden und Lehrenden des Lehrstuhls für Grundlagen der Gestaltung und experimentelles Entwerfen der Studiengänge „Architektur“ und „Industrial Design“ an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart bestritten.

Bei der Eröffnung am Montag, 11. Juni 2018, um 19:00 Uhr begrüßt Dr. Christoph Müller, Geschäftsführer der Netze BW, die Gäste. Die Rektorin der Kunstakademie Stuttgart, Prof. Dr. Barbara Bader, wird ebenfalls Grußworte sprechen, bevor Prof. Fahim Mohammadi, der für das Projekt verantwortlich zeichnet, in die Ausstellung einführt.

  • Ausstellung vom Juni bis 13. Juli 2018
  • Im Foyer von EnBW City, 15, 70567 Stuttgart-Fasanenhof
  • Geöffnet montags bis freitags (an Werktagen) 10:00 bis 18:00 Uhr, Eintritt frei
  • Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.
  • Ausstellungsinfos: Dr. Gisela Grasmück, Tel. 0721 63 12537

Information zur Kooperation mit der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart

Die Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart mit ca. 900 Studierenden ist die größte künstlerische Hochschule in Baden-Württemberg und mit ihrer über 250-jährigen Geschichte eine der traditionsreichsten Kunsthochschulen Deutschlands. Die EnBW bietet schon seit dem Jahr 2000 den Studierenden der angewandten Studiengänge die Möglichkeit, sich mit Ausstellungen und Begleitpublikationen der Öffentlichkeit zu präsentieren. „Design now!“ gibt Einblicke in das aktuelle Denken und Gestalten der Studierenden.

Freundliche Grüße

i.V. Hans-Jörg Groscurth
Konzernpressesprecher / Leiter Business Content Management
Kommunikation & Politik

Pressefotos, EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Klaus