Latrinenerker, Fallrohre, Retiraden: Führung rund um die Ausstellung „Das stille Örtchen“ in Schwetzingen

Posted by Klaus on 16th November 2011 in Allgemein, Veranstaltungen - TV - Tipps - Kuriositäten

Schloss Schwetzingen

Einen ungewöhnlichen Blick auf die Geschichte unserer Alltagskultur wirft eine Führung im Rahmenprogramm der Schwetzingen Sonderausstellung „Das stille Örtchen“ am 20. November. Der Rundgang spürt der Frage nach, wo Toiletten in früheren Jahrhunderten lagen und wie sie gebaut waren – denn es gab nicht nur den Nachttopf! Und weil im Schwetzinger Schloss durchaus einige „Originalschauplätze“ zu sehen sind, besucht man bei dieser Führung, neben der viel beachteten Ausstellung, auch ziemlich unbekannte Orte im Schloss.

Viel Aufmerksamkeit erregen die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg mit der gerade erst eröffneten Ausstellung „Das stille Örtchen – Tabu und Reinlichkeit bey Hofe“. Am 20. November können Besucherinnen und Besucher mit Wolfgang Schröck-Schmidt, Mitarbeiter der Staatlichen Schlösser und Gärten, auf eine Entdeckungsreise gehen. Es geht um gebaute Toilettenanlagen, wie sie sich in Schlössern und Burgen des Landes erhalten haben. Dabei reicht der Blick bis zurück zu den hygienischen Verhältnissen bei den Römern, als man gemeinsam auf der Latrine „Geschäfte machte“, streift die „Bienenerker“ an den Türmen der Reichsstadt Wimpfen, entstanden zur Zeit von Kaiser Friedrich Barbarossa, und stellt moderne Fallrohre vor, wie man sie an den Schlössern von Heidelberg und Weikersheim sieht. Viele Stücke, die man in der Ausstellung erlebt, gehören oder gehörten in das Schwetzinger Schloss. Daher steuert der Rundgang nicht nur ausgewählte Beispiele in der Schau an, sondern führt auch an Orte in und außerhalb von Schloss Schwetzingen, die Besucher sonst nicht zu sehen bekommen.

„Das gemeine Secret“
Führung durch die Ausstellung und Räume in Schloss Schwetzingen mit Wolfgang Schröck-Schmidt
Sonntag, 20. November 2011, 15.00 Uhr

Informationen und Anmeldung zur Führung: Service Center
Telefon 0 62 21/65 888-0
service(at)schloss-schwetzingen.com

Zum Foto von Stratkon, der Latrinenerker in Bad Wimpfen  schien uns zu diesem Thema passend

One Response to “Latrinenerker, Fallrohre, Retiraden: Führung rund um die Ausstellung „Das stille Örtchen“ in Schwetzingen”

  1. […] haben wir auch noch was: Latrinenerker, Fallrohre, Retiraden: Führung rund um die Ausstellung „Das stille Örtchen… 19. November – Welttag der […]

Leave a Reply