Manche können es einfach nicht lassen – Verkehrskontrollen zur Faschingszeit

Posted by Klaus on 23rd Februar 2012 in Allgemein, Stuttgart

Pressemitteilung 22.02.2012 PP Stuttgart
Stuttgart: Beamte der Verkehrspolizei und verschiedener Stuttgarter Polizeireviere haben in der Faschingszeit zwischen Montag (30.01.2012) und Dienstag (21.02.2012) im Stuttgarter Stadtgebiet 36 Verkehrskontrollen mit den Schwerpunkten ‚Alkohol und Drogen’ durchgeführt.

Insgesamt stellten die Beamten rund 89 Verkehrsverstöße fest. 76 Fahrer fuhren unter Alkholeinfluss und sind angezeigt worden. Von ihnen mussten 47 ihren Führerschein gleich an Ort und Stelle abgeben und eine Blutentnahme über sich ergehen lassen.

Darüber hinaus standen dreizehn Autofahrer unter Drogenbeeinflussung. Auch sie mussten ihre Führerscheine sofort abgeben und wurden angezeigt.

Alle Verkehrssünder müssen neben Anzeigen und Punkten in Flensburg mit Fahrverboten und empfindlichen Geldbußen rechnen.

Anmerkung:

Nach dem Motto, „Wer nicht hören will muss fühlen“

One Response to “Manche können es einfach nicht lassen – Verkehrskontrollen zur Faschingszeit”

  1. stratkon sagt:

    Hallo,

    die Anzahl der ertappten Autofahrer ist, gemessen am üblichen Verkehrsaufkommen gering und trotzdem erschreckend hoch. Die einzuhaltenden Vorschriften sind ja keine staatlichen Schikanen, sondern dienen dem Schutz der Bevölkerung. Wer betrunken oder high Auto fährt, macht sein Fahrzeug zu einer Waffe, die unschuldiges Leben bedrohen oder fremdes Eigentum schädigen kann.

    Ein Lob für die Polizei.

    stratkon

Leave a Reply