Der Stuttgart-Ring – Eine besondere Form, Freude zu stiften

Posted by Klaus on 7th November 2012 in Allgemein, Stuttgart

Das perfekte Motiv für den Stuttgart-Ring: Mit Symbolen der Stadt ein Zeichen für die Unterstützung der Olgäle-Stiftung setzen.
Es ist ja das Grundprinzip des Ringes an sich: Es gibt keinen Anfang und kein Ende. Doch beim Stuttgart-Ring, der ab sofort bei Ruth Sellack in ihrem Ladengeschäft in der Stuttgarter Innenstadt zu haben ist, lohnt sich doch ein genauerer Blick auf den Anfang dieser besonderen Geschichte. Eigentlich bietet die Schmuckdesignerin und Goldschmiedin ausschließlich Einzelstücke nach eigenen Ideen aus der eigenen Werkstatt an. Der Stadtring mit den Stuttgarter Wahrzeichen ist so gesehen eine echte Ausnahme, eine eigene Idee verbindet Ruth Sellack damit aber sehr wohl. Denn vom Erlös jedes verkauften Stuttgart-Ringes gehen EUR 20,- als Spende an die Olgäle-Stifung für das kranke Kind e.V.
Ein guter Anfang für den Stuttgart-Ring.
Das Konzept des Stadtrings überzeugt auf den ersten Blick: Bekannte Ansichten einer Stadt werden als Motive der Hightech-Ceramic, die in den Ring aus 925er Silber eingearbeitet wird. Dabei reicht die Farbpalette von fröhlichleichten Tönen bis hin zu Klassikern in Schwarz und Weiß. Erstklassige Qualität der Materialien und sorgfältige Verarbeitung in Handarbeit sind selbstverständlich für die hochwertigen Accessoires. Zum Prinzip des Berliner Herstellers ZEBRA Design gehört auch die Exklusivität der Kooperationspartnerschaft. Wunsch-Partnerin für den Stuttgart-Ring war aufgrund von langjährigem Kontakt und regelmäßigem Austausch von Anfang an Ruth Sellack.
Doch die wollte die gute Idee zuerst mit einer guten Tat verbinden.
Neben den bekannten Wahrzeichen der Stadt, die auf dem Stuttgart-Ring zu sehen sind, gehört die Olgäle-Stiftung für das kranke Kind e.V., die das Kinderkrankenhaus Olgahospital bei vielen Projekten finanziell unterstützt, ebenfalls zu einer außergewöhnlichen Einrichtung Stuttgarts. Die Arbeit dieser Stiftung, der Dr. Stefanie Schuster als Präsidentin vorsteht, will Ruth Sellack mit dem Stuttgart-Ring ins Bewusstsein rücken. Denn dass Stadt und Land beim größten Kinderkrankenhaus Deutschlands an ihre Grenzen stoßen, ist eigentlich klar. Immer dann wird die Stiftung aktiv und hat so schon viele Projekte und Aufgaben mit auf den Weg gebracht.
Genau das will Ruth Sellack unterstützen mit einer Spende in Höhe von EUR 20,- die vom Erlös jedes verkauften Stuttgart-Rings an die Stiftung geht. So bekommt das Schmuckstück mit den Stuttgarter Wahrzeichen noch zusätzliche Symbolkraft. Die Olgäle-Stifung ist zwar auf dem Ring nicht zu sehen, doch jeder weiß, wer einen Stuttgart-Ring trägt, trägt auch zur Spende an die Stiftung bei.

Weitere Informationen unter ruth-sellack/stadtring/. Erstehen können Interessenten den Stuttgart-Ring für 129 Euro exklusiv im Atelier von Ruth Sellack in der Eberhardstraße 6.

Foto, Stuttgart-Marketing GmbH

Leave a Reply