Nichts Neues zu S 21 und es wird weiter-gebudelt

Heute Volker Kefer (Deutsche Bahn AG) und B-W. Verkehrsminister Winfried Hermann, doch es kam mal wieder nichts dabei raus. Es wird weiter gebuddelt.

SZ/stuttgart-21-weiter-keine-loesung-fuer-mehrkosten

SWR/Verhärtete Fronten bei Stuttgart-21-Mehrkosten

Foto, Klaus

One Response to “Nichts Neues zu S 21 und es wird weiter-gebudelt”

  1. stratkon sagt:

    Hallo,

    so einfach ist das mit der Buddelei nicht, denn es fehlen eben die Baugenehmigungen. Allenfalls können vorbereitende Maßnahmen, wie Baumfällungen im Rosensteinpark u.ä. vorgenommen werden.

    Auch wenn die DB jetzt die Option „Sprechklausel“ zieht, bedeutet „sprechen“ nicht automatisch „zahlen“. Die Projektportner müssen ja nur auf ihrer bisherigen Linie beharren.

    Die DB fährt jetzt eine zweigleisige Strategie.
    1. Wenn nicht zusätzliche Kosten übernommen werden, entfällt der ICE – Halt am Flughafen.
    2. Ums Verrecken weiterbauen ( sofern die Baugenehmigungen vorhanden sind ), Tatsachen schaffen und darauf hoffen, dass 2016 wieder eine CDU – Regierung kooperativ die „paar Milliarden“ locker macht. Dabei wird durchaus auch gedroht, dass im Falle des Scheiterns in den nächsten 15 Jahren keine baulichen Veränderungen am Hbf vorgenommen werden.

    Hart bleiben und oben bleiben.

    stratkon

Leave a Reply