Neue Broschüre der SSB erschienen: „Liliputbahnen in Stuttgart“

Stuttgarter Straßenbahnen AG Pressemitteilung

Killesbergbähnle-BroschüreStuttgarts bekannte und unbekannte Parkeisenbahnen

Anfänge der Jugendstraßenbahn der SSB

75 Jahre Killesbergbahn: Aus diesem Anlass ist, eine neue Broschüre der SSB erschienen. Sie heißt: Liliputbahnen in Stuttgart.

Killesbergbahn – Affenparkbahn – Raichbergbahn, um diese teils längst vergangenen Vergnügungsbahnen geht es. Denn lange bevor die heutige Killesbergbahn entstand, dampften und brummten dort und im Stuttgarter Osten schon gleichartige Miniaturbahnen durchs Gelände. Nicht genug damit, auch eine elektrische Mini-Straßenbahn zog auf dem Killesberg schon seit 1930 ihre Runden, nämlich beim damaligen ersten Waldheim der Stuttgarter Straßenbahner. Das‘ musste – kurios genug – 1937 den Vorbereitungen für die Gartenschau weichen: Die eine Bahn machte der anderen Platz. – Der Autor des Heftes ist einer der besten Kenner aller Liliputbahnen, Andreas Pucka aus Dresden, selber gelernter Pionierbahner in der vormaligen DDR. Denn dort wurden Bahnen der Art wie auf dem Killesberg zur Vorbereitung Jugendlicher auf ein Berufsleben bei der Eisenbahn genutzt.

Broschüre „Liliputbahnen in Stuttgart“:

68 Seiten A 4 quer – zahlreiche farb. und SW-Abbildungen

Kostenlos erhältlich:

13 Kundenzentren Charlottenplatz und Rotebühlplatz der SSB

Straßenbahnwelt Stuttgart (Museum Bad Cannstatt)

Gegen Einsendung von 1, 45 Euro in Briefmarken an die SSB AG,

VPR, Postfach 80 10 06, 70510 Stuttgart

Foto, Titelseite der Broschüre

Siehe auch Schon die dritte Schienenstrecke auf dem Killesberg – Zur Geschichte der Killesbergbahn

Leave a Reply