Archive for Mai 26th, 2014

Grenzübergreifende Töne in Kooperation mit Klassik im Kloster

China meets the West – Konzert in der Volksbank Ettlingen begeistert

Klassik im Kloster ChEttlingen (SZ). „So etwas habe ich noch nicht erlebt“, schwärmt eine Besucherin in der Volksbank Ettlingen. „Es ist unglaublich, was wir heute erleben durften. Die Klangfülle der Zither, die den gesamten Kundenraum mit Musik erfüllte hat uns in eine andere Welt entführt“. Mitreißend, einfühlsam und faszinierend zugleich begeisterten sechs Künstler aus Wuhan die geladenen Gäste in der Volksbank Ettlingen. Unter Leitung von Mezzosopranistin Aylish Kerrigan, die bereits zum Europa Forum auf dem Dobel einen Einblick in ihr gesangliches Spektrum gab,  verwandelte sich das Bankhaus zu einem Konzertsaal.

Foto, SZ – Michael Gossenberger – Exportpages- und seine Frau inmitten der Künstler nach einem gelungenen Konzert

Gespielt auf einer Bambusflöte, einer Zither und einer zweisaitige Geige erklangen  Melodien, die Wolfram Trinks, Vorstandsvorsitzender und  Gastgeber der  Veranstaltung „China meets the West“ nicht ohne Stolz kommentierte: „ Es ist mir eine Ehre, diese Musiker bei einem ihrer wenigen Konzerte in Deutschland  hier in Ettlingen  zu begrüßen.“ Trinks, der die hochbegabten und international erfolgreichen Künstler persönlich  vorstelle schloss seine Rede mit dem Zusatz: „Ich bin froh, dass diese Künstler hier und nicht im Festspielhaus Baden-Baden musizieren.“ In Kooperation mit Exportpages, Michael Gossenberger, und Klassik im Kloster, Sabine Zoller, war das musikalische Programm kulinarisch umrahmt von Watt´s Catering aus dem Hotel Watthalden unter Leitung von Nicolas Hettel. Ziel des außergewöhnlichen Abends war es, den Gästen die Kultur anderer Menschen näher zu bringen. Trinks erläuterte treffend: „ Wir wollen dazu beitragen, dass neue Märkte besser verstanden werden. Verstanden werden können sie aber nur, wenn man sich kennenlernt.“ In diesem Sinn war der musikalisch-kulinarische Abend ein Erfolg auf der ganzen Linie. Das Programm, gestaltet von Zhao Xi, Komponist, Professor und Leiter der Kompositionsabteilung an der Musikhochschule Wuhan sowie Direktor der Hubei Musiker Vereinigung präsentierte preisgekrönten Kompositionen ebenso wie traditionelle chinesische Musik. Die Moderation des Abends lag in den Händen von Aylish Kerrigan. Sie verstand es mit nur wenigen Worten in die einzelnen Stücke einzuführen. Um die klangvolle Sprache der chinesischen Kultur zu verstehen,  wurde sogar ein Gedicht in Landessprache zitiert. Die traditionelle Musik aus China besteht aus musikalischen Beschreibungen visueller oder emotionaler Ereignisse. Mit einem Solo umschreibt der jüngste Künstler, Lie Le, ein Stück aus der Peking Oper, den „Ärmel Tanz“ auf einem der wohl beindruckendsten Instrumente, dem Gu Zheng. Auf der chinesischen Zither  erklingt der „Tanz der Bewegungen im Traum“ und die Zuhörer erleben eine Fülle an Melodien, die bei geschlossenen Augen einem gesamten Orchester hätten zugeordnet werden können.
Die Bandbreite des rund 80-minütigen Konzertes reicht von Beschreibungen des Jasmins bis hin zum Gesang der Amsel. Die „Er Hu“, die zweisaitige Geige, wird gespielt von Wan Ji, die Bambusflöte von Zhou Ke Qi.

Die Kompositionen von Zhao Xi, der auch den Flügel bespielte, beschreiben die Schönheit und Freiheit der Natur. Danach begeistert Bass-Bariton Li Da Xin mit seinen Auftritten als Mefisto aus der Oper FAUST von Charles Gounod und erntet tosenden Beifall für seine Interpretation des weltbekannten „Old Man River“ aus dem Musical „Show Boat“. Jazz Etüden von Nikolai Kapustin interpretierte Pianistin Gu Ling-Ying in einem beeindruckenden Spiel. „Die berühmte Moritat von Mackie Messer“ bedurfte keiner Einleitung. In einem grandiosen Vortrag überzeugte die Messzsopranistin Aylish Kerrigan von ihrem gesanglichen und schauspielerischen Fähigkeiten als Professorin an der Musikhochschule Wuhan. Zum Abschluß entführten die chinesischen Künstler die Zuhörer zu einem musikalischen Spaziergang mit einer fröhlichen Wanderung am Ufer des Sees namens Sudi in der Stadt Hang Zhou. Erst als die Töne verklungen waren erwachten die Gäste „aus einer traumhaften Zeitreise in eine andere Welt“. Diese Beschreibung eines Gastes ist wohl treffend, denn der Applaus bestätigte diesen einfühlsam musikalischen Ausflug nach China. Nach dem Hörgenuss lockten Wan Tan-Taschen, Sushi Variationen und Saté Spießchen. Die lukullischen Gaumenfreuden begeisterten durch ihre Präsentation des Hauses Watthalden die Künstler ebenso wie die Gäste des Abends und waren Anlass  zu einem intensiven Gedankenaustausch. Damit endete ein mehr als erfolgreicher Abend bei Begegnungen zwischen China und dem Westen.

Sabine Zoller

Neues vom „Neugereuter Theäterle“

blaus8Liebe Freunde des Neugereuter Theäterle,
sehr geehrte Damen und Herren,

die Urlaubs-und Ferienzeit  kommt immer näher. Die ersten warmen Tage konnten wir bereits genießen. Nach den Aufführungen der Komödie „Blaus Blut ond Erbsasupp“ am 31. Mai 2014, 20 Uhr und am 07. Juni 15+20 Uhr wird das Ensemble bis zum 18. September 2014 Ferien machen.

Die Kulisse wird in dieser Zeit für die schwäbische Komödie „Der Nächste bitte“ von Hans Schimmel umgebaut und die Proben laufen weiter. Freuen sie sich auf eine turbulente Arztpraxis. Karten können jederzeit vorbestellt werden. Die aktuellen Termine finden Sie auf der Homepage: www.neugereuter-theaeterle.de.

Wir wünschen Ihnen eine erholsame Urlaubszeit und freuen uns auf ein Wiedersehen im „Theäterle“

Mit freundlichen Grüßen, Ihr

Neugereuter Theäterle e.V.
Berthold Guth

Foto, Neugereuter Theäterle e.V.

Geschützt: Wo isch denn dees 182

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

DHL erweitert Eurapid-Netzwerk in Europa

Posted by Klaus on 26th Mai 2014 in Allgemein

Pressemitteilung DP DHL 26.05.2014

DHL Freights taggenauer Straßentransport-Service nun an 41 Terminals verfügbar
Weitere Expansion für 2014 und 2015 geplant

logistics07_600DHL Freight hat seinen Eurapid-Service in ganz Europa ausgebaut. Elf neue Terminals wurden in das Netzwerk Anfang Mai aufgenommen. Der taggenaue Service für Teilladungsverkehre (LTL) bis zu einem Gewicht von 2,5 Tonnen ist nun an 41 Terminals verfügbar und deckt 75 Prozent aller Geschäftsadressen in Europa ab. Das Unternehmen plant, die noch übrigen Terminals bis Ende des Jahres 2015 anzuschließen, abhängig von der Marktentwicklung und Nachfrage.

Foto, DP DHL – Eurapid-Sendungen werden priorisiert behandelt und bieten Kunden extrem kurze Lieferzeiten.

„Bestimmte Branchen wie zum Beispiel die Technologie- oder Textil- und Modeindustrie fordern höhere Frequenzen und eine zuverlässige Abwicklung. Eurapid bedient diesen Bedarf und wird von unseren Kunden sehr gut angenommen. Da die Nachfrage groß ist und weiter steigt, läuft der Ausbau der Service-Verfügbarkeit wie geplant“, sagt Amadou Diallo, CEO DHL Freight.

Das qualitativ hochwertige Straßengut-Netzwerk von DHL wurde mit je einer Station in Dänemark, Großbritannien, Italien, Niederlande, Österreich, Polen, Schweiz, Spanien und Tschechien erweitert. Zusätzlich sind zwei Stationen in Deutschland (Worms und Renningen) in das Netzwerk integriert worden. Für die Zukunft plant DHL Freight, die Abdeckung von Eurapid weiter auszubauen. Neun weitere Stationen werden bis Ende des Jahres in das Netzwerk integriert. Insgesamt sind damit 80 Prozent des internationalen Geschäfts von DHL Freight abgedeckt.

Eurapid-Sendungen werden priorisiert behandelt und bieten Kunden extrem kurze Lieferzeiten. Ein eigener Kundenservice bearbeitet Anfragen und beobachtet kontinuierlich die pünktliche Auslieferung. Eurapid bietet außerdem die Abholung von Sendungen am selben Tag bei Buchungen vor 12 Uhr. Informationen zur Auslieferung am selben Tag und standardisierte Berichte über Lieferzeiten gehören ebenfalls zum Service.

Offenes Bücherragal im Bezirksamt Stuttgart Wangen

Posted by Klaus on 26th Mai 2014 in Allgemein, Stuttgart Wangen

Offenes-BücherregalHol ein Buch
Lies ein Buch
Bring ein Buch

unter diesem Motto haben wir im Bezirksrathaus ein Bücherregal aufgestellt.
Hier dürfen Bürgerinnen und Bürger Bücher holen und bringen.
Ziel ist  eine ausgediente Telefonzelle auf dem Marktplatz. Aber bis wir  das Geld zusammen haben, wollten wir einfach schon mal mit einem Regal im Bezirksrathaus beginnen.

Es darf gelesen werden!

 

Telefon--BücherzelleMit freundlichen Grüßen

Beate Dietrich
Bezirksvorsteherin

Foto. Bezirksamt Wangen und Blolgarchiv

Tolle Idee, nachahmenswert – Bücherzelle

Erste Ergebnisse der Gemeinderatswahlen 2014

Posted by Klaus on 26th Mai 2014 in Allgemein

Beflaggung1Das Innenministerium hat ein erstes landesweites Zwischenergebnis der Gemeinde- ratswahlen vom Sonntag bekannt gegeben. Danach haben (Stand 14.00 Uhr) erst 239 vorwiegend kleinere Gemeinden die Stimmzettel für die Gemeinde- ratswahl ausgewertet. Das sind rund 22 Prozent der 1.101 Gemeinden des Landes.

Der niedrige Stand der vorliegenden Ergebnisse ist darauf zurückzuführen, dass am Wahlabend zunächst die Europawahl und in den 179 Gemeinden der Region Stuttgart zusätzlich die Wahl der Regionalversammlung ausgewertet werden musste. Die Mehrzahl der Gemeinden hat daher erst am heutigen Montagvormittag mit der Auszählung der Gemeinderatswahl begonnen. Das jetzt vorliegende Zwischenergebnis lässt deshalb noch keine repräsentativen Aussagen zu.

Die Wahlbeteiligung lag in den bisher erfassten Gemeinden bei durchschnittlich 55,1 Prozent. Ein zuverlässiger Vergleich mit dem landesweiten Ergebnis von 2009 ist auf der Basis der vorliegenden Zahlen noch nicht möglich, zumal in den kleineren Gemeinden die Parteien eher unter dem Landesdurchschnitt repräsentiert sind, während die Wählervereinigungen in diesen Gemeinden in der Regel über dem Landesdurchschnitt liegen.

Das Innenministerium rechnet damit, dass am morgigen Dienstag die Ergebnisse der Gemeinderatswahlen von einem Großteil der Gemeinden vorliegen.

Statistisches Landesamt: Kommunalwahlen in Baden-Württemberg am 25. Mai 2014

Zwischenergebnis der Gemeinderatswahlen (PDF)

Foto, Blogarchiv

Quelle, Innenministerium

Stimmzettelergebnis der Gemeinderatswahl 2014 (PDF)

Vorläufiges Endergebnis der Regional-Wahl für Stuttgart

Posted by Klaus on 26th Mai 2014 in Allgemein, Stuttgart
S-Rathaus-1Kreiswahlleiter Dr. Martin Schairer hat am Sonntagabend, 25. Mai, das vorläufige amtliche Endergebnis der Wahl zur Regionalversammlung für den Wahlkreis Stuttgart bekanntgegeben.

Die Zahlen im Überblick:
statistik.stuttgart/wahlen/regionalwahl/2014/stadtbezirke

Der Kreiswahlausschuss stellt in seiner Sitzung am Freitag, 30. Mai, 16 Uhr das amtliche Endergebnis fest.

Info der Stadt Stuttgart

Archivfoto

Fahrplanänderungen Weil der Stadt/Böblingen – Renningen – Leonberg – Stuttgart-Schwab- straße*

K-S6-Renningenam Samstag, 21. und Sonntag, 22. Juni, jeweils ganztägig  
– Ausfall Renningen/Korntal <> S-Schwabstraße
– Nachtverkehr: Schienenersatzverkehr Weil der Stadt <>
S-Zuffenhausen

– Die S-Bahnen der Linie S 60 verkehren nur zwischen  Böblingen und Renningen bzw. Korntal und fallen  zwischen Renningen/Korntal und S-Schwabstraße aus.

– Im Nachtverkehr werden die S-Bahnen zwischen Weil der  Stadt und S-Zuffenhausen durch Busse ersetzt.

– Tipp: Erstellen Sie sich einen „Persönlichen    Fahrplan“ für die Bauzeiten. Der persönliche  Fahrplan kann individuell an eigene Wünsche und  Bedürfnisse angepasst werden. Der Service steht Ihnen   im Internet unter: www.bahn.de/persoenlicherfahrplan  zur Verfügung.

– Bitte beachten Sie, dass die Haltestellen des  Schienenersatzverkehrs nicht immer direkt an den  jeweiligen Bahnhöfen liegen.

Grund: Gleis- und Weichenerneuerungen zwischen S-Zuffenhausen und S-Feuerbach sowie im Bahnhof S-Zuffenhausen

Fahrplaninformationen zu dieser Meldung finden Sie hier:  

Plakat/SEV-Fahrplan (Weil der Stadt – S-Zuffenhausen – S-Feuerbach) 17.05. – 29.06.2014
bauarbeiten.bahn/baden-w/infos/S4_S5_S6_S60.pdf
(Dateigröße: 99 kB)

Das Dokument finden Sie unter folgender URL:
bauarbeiten.bahn/baden-w/790_6.pdf
(Dateigröße: 78,3 kB)

Info Deutsche Bahn
Foto, Klaus

Vorläufiges Endergebnis der Europa-Wahl in Stuttgart

Posted by Klaus on 26th Mai 2014 in Allgemein, Stuttgart

Fahnen-EU-D-B-WKreiswahlleiter Dr. Martin Schairer hat am Sonntagabend, 25. Mai, das vorläufige amtliche Endergebnis der Europa-Wahl für Stuttgart bekanntgegeben. Die Wahlbeteiligung lag in Stuttgart bei 53,1 Prozent (2009: 52,3 Prozent).

 

Die Zahlen im Überblick:

 

Der Kreiswahlausschuss stellt in seiner Sitzung am Freitag, 30. Mai, 16 Uhr das amtliche Endergebnis fest.

Info, Stadt Stuttgart

Statistisches Landesamt: Wahl zum Europäischen Parlament am 25. Mai 2014

Archivfoto