Archive for Dezember 27th, 2016

Reste vom Festessen in leckere Gerichte umwandeln

Posted by Klaus on 27th Dezember 2016 in Allgemein

Essen-Marbach-N„Wenn an den Feiertagen Familie oder Freunde zusammenkommen, hat gutes Essen einen hohen Stellenwert und trägt zur festlichen Stimmung bei“, sagte Friedlinde Gurr-Hirsch, Staatssekretärin im Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz. „Doch auch von den besten Leckereien bleiben häufig Reste übrig – weil es einfach zu viel ist oder die Lust darauf vergeht. Leider werden viele dieser Reste letztendlich weggeworfen und tragen so zu den rund elf Millionen Tonnen Lebensmitteln bei, die jährlich in Deutschland im Müll landen“, so die Staatssekretärin.

Dabei lässt sich aus fast allem noch etwas schmackhaftes Neues zaubern – sofern es nicht einfach direkt in die Tiefkühltruhe wandert und zu gegebener Zeit wieder auf den Tisch kommt. „Der Phantasie sind auch bei der weihnachtlichen Resteküche kaum Grenzen gesetzt. Häufig hat man nach den Feiertagen auch mal Zeit und Ruhe, etwas Neues auszuprobieren und beim Kochen zu experimentieren“, so die Staatssekretärin.
Reste vom Feste

Knödel vom Vortag etwa ergeben mit Zwiebeln und Ei ein leckeres Pfannengericht. Auch für Aufläufe – zusammen mit Gemüse und überbacken mit Käse – eignen sich klein geschnittene Knödel hervorragend. Rotkohlreste vom Festmahl können zum Beispiel als Belag für einen herzhaften Kuchen verwendet werden. Dazu den Kohl vorher abtropfen lassen, damit der Teig nicht durchweicht. Mit Gemüsebrühe und Gewürzen püriert und mit Sahne oder Crème fraîche verfeinert, ergibt Rotkohl auch eine leckere Suppe. Reste von sonstigem Gemüse, Kartoffeln, Gans oder anderem Fleisch ergeben zusammen einen deftigen, aber einfachen Eintopf – genau das Richtige nach den oft aufwändigen Festtagsgerichten. Oder wie wäre es mit Reste-Raclette? In den kleinen Pfännchen lassen sich die Reste zusammen mit übrig gebliebenem Käse schnell und nach individuellem Geschmack zubereiten.
Süßes mal anders

Wer am Weihnachtsmann aus Schokolade keine Freude mehr hat, kann diesen zusammen mit etwas Sahne einschmelzen. Gemischt mit gehackten Nüssen und Cornflakes und in kleinen Häufchen auf Backpapier gesetzt, ergibt er abgekühlt eine zeitlose Nascherei. Oder die Schoko-Sahne-Mischung erlebt als Schoko-Fondue mit Obst oder übrigen Plätzchen zu Silvester ein gefeiertes Comeback. Stollenreste finden Wiederverwendung in leckeren Desserts, beispielsweise geschichtet mit Apfelmus oder statt Löffelbiskuit im Tiramisu. Wer sich an diese Zubereitungen nicht ohne Anleitung heranwagt, findet im Internet entsprechende Rezepte.
Verderblichkeit beachten

Frische Mahlzeit-Reste sollten direkt nach dem Essen kalt gestellt werden, damit sie nicht verderben. Ganz besonders gilt dies für Fleisch- und Fischwaren. Solche leicht verderblichen Produkte tragen ein Verbrauchsdatum und dürfen nach Erreichen dieses Datums nicht mehr verzehrt werden, sofern sie nicht schon vorher durcherhitzt und gekühlt gelagert wurden. Das Mindesthaltbarkeitsdatum ist dagegen kein letztes Verzehrdatum und die Lebensmittel sind meist auch darüber hinaus verwendbar. Bei Schimmelbefall müssen Lebensmittel unbedingt entsorgt werden. Vor der weiteren Verwendung sollte man alle Produkte auf ihre Genießbarkeit überprüfen. Sind Aussehen, Geruch und Geschmack in Ordnung, spricht in aller Regel nichts gegen den weiteren Verzehr.

„Jeder kann genießbare Lebensmittel vor dem Müll retten und damit einen Beitrag zur Ressourcenschonung und zum Klima- und Umweltschutz leisten. Das gilt nicht nur für die Tage nach Weihnachten, sondern ist auch ein guter Vorsatz für das neue Jahr,“
betonte Staatssekretärin Gurr-Hirsch.
Lebensmittelverschwendung

11 Millionen Tonnen Lebensmittel werden jedes Jahr in Deutschland weggeworfen. Rund 60 Prozent davon entfällt auf die Privathaushalte, das sind im Schnitt 82 Kilogramm pro Kopf und Jahr. 65 Prozent dieser weggeworfenen Lebensmittel sind sogenannte vermeidbare Abfälle, also Lebensmittel, die zum Zeitpunkt des Wegwerfens noch genießbar sind. Gemüse, Obst und Backwaren werden am häufigsten vernichtet. Lebensmittelverschwendung hat nicht nur wirtschaftliche Konsequenzen, sondern auch eine ethische, soziale und ökologische Dimension.

Der Landesregierung ist die Reduzierung der Lebensmittelverschwendung ein wichtiges Anliegen. Durch Aufklärungs- und Bildungsarbeit – beginnend in Kindergarten und Kita – möchte sie auf dieses Thema aufmerksam machen und ein Bewusstsein für den Wert unserer Lebensmittel schaffen.

Umfangreiche Informationen dazu sowie entsprechende Bildungsangebote der Landesanstalten und Veranstaltungen finden sich unter Ernährung BW sowie im Veranstaltungskalender auf Machs Mahl.

Info, Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz: Essen und Trinken
Foto, Klaus

Rettungsgassen retten Leben

Posted by Klaus on 27th Dezember 2016 in Allgemein
Rettungsgasse

Bei einem Unfall oder Notfall zählt jede Sekunde – eine richtige Rettungsgasse rettet Leben. Umso wichtiger, dass auch Rettungsfahrzeuge bei Stau oder stockendem Verkehr schnell zu den Menschen kommen, die Hilfe benötigen. Auf Straßen mit mindestens zwei Fahrstreifen müssen Autofahrer daher eine Rettungsgasse bilden, damit Rettungswagen, Feuerwehr und Polizei ohne Behinderungen zum Einsatzort kommen können.

Mit dem Inkrafttreten der ersten Verordnung zur Änderung der Straßenverkehrsordnung (StVO) zum 14. Dezember 2016 ist nun eindeutig klargestellt, wann und wo die Rettungsgasse gebildet werden muss. Fahrzeugführer müssen demnach eine Rettungsgasse bei Schrittgeschwindigkeit oder bei Stillstand des Verkehrs bilden. Die Rettungsgasse ist immer zwischen dem äußersten linken und dem rechts daneben liegenden Fahrstreifen zu bilden.

Der Gesetzestext des Paraphen 11 Absatz 2 lautet:

„Sobald Fahrzeuge auf Autobahnen sowie auf Außerortsstraßen mit mindestens zwei Fahrstreifen für eine Richtung mit Schrittgeschwindigkeit fahren oder sich die Fahrzeuge im Stillstand befinden, müssen diese Fahrzeuge für die Durchfahrt von Polizei- und Hilfsfahrzeugen zwischen dem äußerst linken und dem unmittelbar rechts daneben liegenden Fahrstreifen für eine Richtung eine freie Gasse bilden.“

Einsatzkräfte können sich über diese Klarstellung freuen, da sie den Einsatz erleichtert. Sie sollten aber auch als Privatpersonen Vorbild sein und diese Regelung beachten!

Foto und Info: Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration

Gablenberg – Hase zugelaufen – Wer vermisst Ihn???

Posted by Klaus on 27th Dezember 2016 in In und um Gablenberg herum

Bro-Hase-1Hallo Herr Rau

Im Hof unserer Firma in der Wagenburgstr saß dieser kleine Hase.
Wir haben ihn eingefangen und in Obhut genommen
Wem der entlaufen ist, kann sich bei uns melden. Ich wäre Ihnen dankbar, wenn Sie das auf ihre Seite stellen könnten.

Viele Grüße und alle besten Wünsche für das neue Jahr

Familie Brodbeck

Gablenberger Hauptstraße 2 stuttgart-sanitaer.de

Foto, Familie Brodbeck

Stuttgart Untertürkheim – Wettbüro überfallen

Posted by Klaus on 27th Dezember 2016 in Stuttgart Untertürkheim. Luginsland, Rotenberg, Grabkapelle
Polizeibericht

K-Polizei-110Ein Unbekannter hat am Dienstag (27.12.2016) ein Wettbüro an der Augsburger Straße überfallen und Bargeld erbeutet. Der Räuber betrat gegen 15.00 Uhr maskiert das Wettbüro und forderte von einer 45-jährigen Angestellten unter Vorhalt eines Messers Bargeld. Aus der zu diesem Zeitpunkt gerade offen stehenden Kasse griff er ein paar Geldscheine und flüchtete. Eine Fahndung nach ihm blieb erfolglos. Der Räuber wird wie folgt beschrieben: Zirka 30 Jahre alt, 170 bis 180 Zentimeter groß, schlank, bekleidet mit dunklem Oberteil und dunkler Hose.

Zeugen werden gebeten, sich bei den Beamtinnen und Beamten der Kriminalpolizei unter der Rufnummer 8990-5778 zu melden.

Foto, Klaus

Stuttgart Ost – Nach Unfall gegen Baum geprallt

Posted by Klaus on 27th Dezember 2016 in In und um Gablenberg herum
Polizeibericht

Andy-71Ein 18 Jahre alter Fahrer eines Mercedes M-Klasse ist am Dienstagnachmittag (27.12.2016) in der Ostendstraße nach dem Zusammenprall mit dem Seat einer 38-Jährigen gegen einen Baum geprallt. Der 18-Jährige fuhr gegen 16.55 Uhr in der Ostendstraße Richtung Talstraße. Die 38-Jährige fuhr von der Stuifenstraße in die Ostendstraße ein, übersah dabei offenbar den bevorrechtigten Mercedes und stieß zunächst mit ihm zusammen. Der Mercedes wurde durch die Kollision nach links abgewiesen und prallte gegen einen Baum auf dem Mittelstreifen. Der 17-jährige Beifahrer im Seat wurde leicht verletzt, Rettungskräfte versorgten ihn vor Ort. Nach ersten Schätzungen entstand Sachschaden in Höhe von rund 35.000 Euro. Während der Unfallaufnahme musste die Ostendstraße in Fahrtrichtung Talstraße gesperrt werden, dadurch kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizei unter der Rufnummer 8990-4100 zu melden.

Foto, Andys Pictures and Press/Event- & Pressefotografie

Retro Classics 2017: Historische Nutzfahrzeuge und Englische Motorräder (02.- 05. März 2017)

K-Retro-5Die RETRO CLASSICS®, Europas größte Oldtimermesse, besticht auch im kommenden Jahr mit einer Vielzahl spannender Themen. Charakterisiert durch die vielen ver- schiedenen, von Jahr zu Jahr variierenden Sonderschauen bietet die RETRO CLASSICS® 2017 Einblick in diverse Bereiche der Oldtimerszene. Rund 30 Prozent der 130.000 m² stehen für Clubs und Sonder- schauen zur Verfügung.

Dazu gehört bereits seit vielen Jahren die Sonderschau des Auwärter Museums in Kooperation mit der Nutzfahrzeug-Veteranen-Gemeinschaft (NVG). Gegründet 1996 vereint die NVG Besitzer und Freunde historischer Nutzfahrzeuge und verfügt über eine große Anzahl historischer Fahrzeuge aller Art. Das Thema bei der RETRO CLASSICS® 2017 ist „Europäische Nahverkehrsbusse von Deutschland, Österreich, Schweiz und Frankreich“. In der Halle 8 steht dafür eine Fläche von über 2.000 m² zur Verfügung. Diese wird zu jeweils einem Drittel mit Lastwagen, Daimler Benz Fahrzeugen und Omnibussen belegt.
Ausgestellt wird unter anderem der erste serienmäßige Niederflurbus Neoplan N421. Dieser wurde 1988 als erster viertüriger, mit Rollstuhllift und Rußfilter versehene Niederflur-Gelenkbus von der Firma NEOPLAN gebaut. Das Konzept galt als revolutionär durch den beispielsweise eingebauten V8-Deutz-Motor, der in einer Motorkiste in den Fahrgastraum im Fahrzeugheck ragte.
K-Retro-8Auch der Allgemeine Motorradsport-Club Leonberg e.V. trägt bei der RETRO CLASSICS® mit einer Sonderschau zu der Vielfalt der Messe bei. Nach der erfolgreichen Laverda Sonderschau auf der 16. RETRO CLASSICS®, bei der selbst Herr Laverda persönlich anwesend war, präsentiert der AMSC-Leonberg dieses Mal alles rund um das Thema englische Motorräder. Bis heute üben diese eine besondere Faszination aus und begeistern Sammler auf der ganzen Welt – nicht für jeden Geschmack, aber immer etwas Besonderes.
In Halle 8 räumt der AMSC diesem Thema dafür viel Raum ein. Dort finden sich historische Motorräder von Norton, Triumph, Royal Enfield, sowie die „working man’s every day transport“-Bikes von BSA. Angefangen von klassichen Motorrädern über historische Motorradbekleidung bis hin zu speziellen Sonderbauten und Replicas finden die Besucher hier alles, was zu diesem Thema gehört. Ein besonderes Augenmerk liegt auf dem Eigenbau eines Dragster-Motorrads und einer einzigartigen Replica der Marke Norton.
Hintergrund-Information:
Im vergangenen Jahr besuchten rund 90.000 Besucher und über 800 Journalisten aus der ganzen Welt die Messe.
Die RETRO Classics ist eine durch die FKM (Gesellschaft zur Freiwilligen Kontrolle von Messe- und Ausstellungszahlen, www.fkm.de ) zertifizierte Messe und liefert Zahlen, auf die Sie sich verlassen können. Die FKM hat einheitliche Regeln für die Ermittlung von Aussteller-, Flächen- und Besucherzahlen sowie von Besucherstrukturen aufgestellt.
Die RETRO CLASSICS wurde 2001 gegründet. Veranstaltet wird die Messe durch die RETRO Messen GmbH. Die RETRO Messen GmbH zeichnet sich auch verantwortlich für die RETRO CLASSICS BAVARIA, die RETRO CLASSICS COLOGNE, die Lifestylemesse EuroMotor, das US-Car Meeting Stuttgart und den Concours d‘Elégance RETRO CLASSICS meets Barock.

Fotos, Blogarchiv

Terminkalender 2017 der Verkehrsfreunde Stuttgart e.V.

SC-Verkehrsfreunde-Adress

 

 

Stand: 01.12.2016

Änderungen vorbehalten

14.01.2017 70 Jahre Verkehrsfreunde Stuttgart e.V. – Jubiläumsveranstaltung im SSB-Veranstaltungszentrum Waldaupark, Friedrich-Strobel-Weg 4 – 6, 70597 Stuttgart

11.02.2017 England, Wales und Isle of Man – Rückblick auf unsere Studienfahrt im Juli 2016 von Roland Braun und Rainer Vogler – Teil 1: Wales

11.03.2017 England, Wales und Isle of Man – Rückblick auf unsere Studienfahrt im Juli 2016 von Roland Braun und Rainer Vogler – Teil 2; : England und lsle of Man

08.04.2017 Jahresrückblick 2016 im Saal der AV Alania – zusammengestellt von Bernd Katz und Dr. Peter Hart­ mann, Referent: Dr. Peter Hartmann

29.04.2016 ! Studienfahrt zur Trossinger Eisenbahn – Organisation und Reiseleitung: Gerhard Schnaitmann

06.05.2017 Einst und jetzt bei der Stuttgarter Straßenbahnen AG dokumentiert mit Aufnahmen von 1900 bis zur Gegenwart, Teil 3: Erschließung der Filder – zusammengestellt von Bernd Katz und Ulrich Theurer, Referent: Ulrich Theurer

08.07.2017 Saalveranstaltung

03 bis 07.08.2017 ! Studienfahrt nach St. Gallen und zu den Appenzeller Bahnen: Fahrt auf dem kompletten Netz der Appenzeller Bahnen (bis Gassau, Wasserauen und Altstätten), der Trogenerbahn, der Ror­ schach-Heiden-Bahn und der Bergbahn Rheineck-Walzenhausen – Organisation und Reiseleitung: Roland Braun und Helmut lffländer

08.2017 ! Ferienprogramm – Studienfahrt zur Härtsfeldmuseumsbahn

16.09.2017 Saalveranstaltung

14.10.2017 Saalveranstaltung

11.11.2017 Mitgliederhauptversammlung

02.12.2017 Saalveranstaltung

Geplante Vortragsveranstaltungen

Impessionen von Bahnreisen durch die USA – Bildervortrag von Dr. Peter Hartmann

(Un-)Vergessene Bahnen – Schienenverkehr dokumentiert mit Aufnahmen aus verschiedenen Archiven, Teil 2 – zusammengestellt von Bernd Katz und Jörg Zimmer, Referent: Jörg Zimmer

Weitere geplante Fahrten:

! Zwei-Tagesfahrt zur Regentalbahn: Viechtach – Gotteszell und Zwieseler Stern – Organisation und Reiseleitung: Gerhard Schnaitmann

! Nachmittagsfahrt auf der Strohgäubahn – Organisation und Reiseleitung: Gerhard Schnaitmann

! Besichtigungsfahrt auf der Neubaustrecke Hallschlag – Aubrücke der Stadtbahnlinie U12 – Organisation: Bernd Katz

! Projekt V 200 – Organisation und Reiseleitung: Gerhard Schnaitmann

Weitere Infos vfsev.de/terminkalender-2017-1

Logo, Verkehrsfreunde

Stuttgart – Silvestertreff der Stadtbahnen

Posted by Klaus on 27th Dezember 2016 in Rund um die Eisen- und Straßenbahn, Zacke,Seilbahn,SSB, Stuttgart

Pressemitteilung der SSB

S-Stadtbahn-HochhausAn Silvester fahren die Busse und Stadtbahnen der SSB nach dem Samstagsfahrplan. In der Nacht zu Neujahr werden auf einzelnen Linien der Stadtbahn zusätzliche Fahrten angeboten. Dadurch kommt es zum traditionellen Silvestertreffen der Stadtbahnen, diesmal an der Haltestelle Hauptbahnhof/Arnulf-Klett-Platz. Jeweils um 1.30, 2.30 und 3.30 Uhr treffen dort die Züge der Linien U 1, U 6, U 9 und U 12 zusammen. Innerhalb von fünf Minuten ist ein gegenseitiges Umsteigen möglich. Die U 9 fährt bei diesen Fahrten abweichend von der sonstigen Regel über den Ostendplatz. Zur vollen Stunde um 2, 3 und 4 Uhr treffen sich dann die Linien U 2, U 7, U 12 und U 14 ebenfalls am Hauptbahnhof.

Die Nachtbusse der SSB starten in der Neujahrsnacht wie gewohnt um 1.20, 2.00, 2.30, 3.10 und 3.40 Uhr ab Schlossplatz. An Neujahr, 1. Januar, verkehren die SSB-Linien nach dem Sonntagsfahrplan. Wie üblich verkehren die Nachtbusse dann wieder in den Nächten von Donnerstag auf Freitag bis Sonntag.
Öffnungszeiten der SSB-Servicestellen

Die Kundenzentren der SSB und auch die Fundstelle sind an Silvester, Neujahr und am 6. Januar geschlossen. Die Telefone der Ansprechpartner für erhöhtes Beförderungsentgelt, für den Abo-Service, für das FirmenTicket und für den allgemeinen telefonischen Service der SSB sind an Silvester und am 6. Januar nicht besetzt. Telefonische Fahrplanauskünfte erhalten Anrufer rund um die Uhr unter 0711 7885-3333. Fahrplanauskünfte gibt es auch unter www.ssb-ag.de oder mobil mit der App ‘Fahr-Info Stuttgart‘.

Die Fundstelle der SSB hat am 2. Januar wie montags üblich von 14 bis 18 Uhr geöffnet, Dienstag bis Donnerstag von 9 bis 12.45 Uhr sowie am Donnerstag von 14 bis 18 Uhr. Am 6. Januar ist sie wegen des Feiertags geschlossen.
Öffnungszeiten der Straßenbahnwelt

Die Straßenbahnwelt in Bad Cannstatt ist an Silvester geschlossen. Sie öffnet wie gewohnt mittwochs, also auch am 4. Januar, sowie donnerstags und sonntags jeweils von 10 bis 17 Uhr.

Foto, Blogarchiv