Archive for März, 2019

Der Feinstaubalarm in Stuttgart endet am Montag, 1. April, 24 Uhr

Posted by Klaus on 31st März 2019 in Stuttgart

Der Feinstaubalarm in Stuttgart endet am Montag, 1. April, 24 Uhr. Bitte bis dahin Autos nicht nutzen und auf umweltfreundliche Verkehrsmittel umsteigen. Für Komfort-Kamine gilt ein Betriebsverbot.
www.feinstaubalarm.stuttgart.de

Info:  facebook.com/Stadt.Stuttgart/
Logo, Stadt Stuttgart

Untertürkheim – Mülleimerbrand – Zeugen gesucht

Polizeibericht

Ein Sachschaden in Höhe von zirka 20.000 Euro entstand bei einem Brand in der Nacht von Samstag auf Sonntag (30./31.03.2019) Uhr auf dem Gelände eines an der Lindenschulstraße gelegenen Schul- zentrums. Mehrere Zeugen bemerkten kurz nach Mitternacht, dass auf dem Schulhof zwei Müllcontainer in Brand geraten waren und verständigten die Rettungskräfte. Das Feuer, das sich bereits auf die Holzfassade einer benachbarten Garage ausgebreitet hatte, konnte von der Feuerwehr schnell gelöscht werden. Die Ermittlungen zur Brandursache werden von der Kriminalpolizei übernommen,

Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189905778 zu melden.

Symbolfoto, Blogarchiv

Bezirksbeiratssitzung Untertürkheim am Di, 9. April 2019

19:00 Uhr im Katholisches Gemeindezentrum St. Johannes Untertürkheim
Warthstraße 16, 70327 Stuttgart

Tagesordnung für die öffentliche Sitzung

Bau Abstellbahnhof Untertürkheim – PFA 1.6b
Information der DB Projekt Stuttgart-Ulm GmbH zum Verfahrensstand und zu Beteiligungsmöglichkeiten im Genehmigungsverfahren

 

 

Öffentliche Vorstellung 1. Preis Bebauungskonzept mit Bürgermeister Pätzold

>> Vorstellung Ergebnis des Postareal<<

 

Hacker School im Mercedes-Benz Museum

Posted by Klaus on 31st März 2019 in Stuttgart, Veranstaltungen - TV - Tipps - Kuriositäten

Presse-Information

Eigene Websites erstellen, Spiele-Plug-ins entwickeln oder sogar kleine Apps programmieren? Wie das geht, vermitteln echte Coding-Profis der Hacker School an drei Wochenendterminen im Mercedes-Benz Museum: am 11. / 12. Mai, 29. / 30. Juni und 20. / 21. Juli 2019. Das Angebot wendet sich an Kinder und Jugendliche im Alter von 11 bis 18 Jahren. In jeweils fünf Stunden wird an den beiden Tagen spielerisch Programmierwissen vermittelt. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Im Mittelpunkt steht der Spaß. Die Anmeldung erfolgt direkt bei der Hacker School unter: hacker-school.de/kurse/aktuell/stuttgart/

Stuttgart. In jedem digitalen Gerät läuft ein Programm, damit es funktioniert – der Code. Wer solche Codes programmieren kann, löst auf kreative Weise Aufgaben und lässt Ideen lebendig werden. Die dazu notwendigen Programmierkenntnisse vermittelt die Initiative Hacker School in ihren Workshops mit konkreten Projekten. Ziel für die Teilnehmer: Am Ende des Wochenendes läuft der Code – das ist der erste Programmiererfolg.

Moment mal: Hacker, sind das nicht die Bösen? Nein, das ist ein weitverbreiteter Irrtum. Es gibt zwar Hacker, die sich in fremde Systeme einschleichen und Schaden anrichten. Aber Hacken bedeutet einfach nur, ein System bis ins Detail zu verstehen, zu verändern und zu verbessern. Genau das bietet die Hacker School. Die Kinder und Jugendlichen experimentieren, finden kreative Lösungen und lernen, die Technik zu beherrschen.

Jeweils bis zu zehn Kinder und Jugendliche im Alter von 11 bis 18 Jahren können an einem Wochenendkurs teilnehmen. Im Campus des Mercedes-Benz Museums tauchen die Teilnehmer in zweimal fünf Stunden in die Welt der Bits und Bytes ein und lernen Programmieren – ganz ohne Vorkenntnisse oder gute Noten in Mathe und Physik. Zur Auswahl stehen folgende Termine: 11. / 12. Mai, 29. / 30. Juni und 20. / 21. Juli 2019. Jeder Kurs kostet pro Person 30 Euro zzgl. Vorverkaufsgebühr. Die Anmeldung erfolgt direkt bei der Hacker School unter: hacker-school.de/kurse/aktuell/stuttgart/

Die Hacker School ist ein bundesweites Projekt des gemeinnützigen Trägervereins i3 e.V. mit Sitz in Hamburg. Professionelle Software-Entwickler, sogenannte Inspirer, geben bei den Kursen ehrenamtlich Wissen und Erfahrung weiter. Damit wollen sie Kinder und Jugendliche für ihr Fachgebiet begeistern und Nachwuchs von übermorgen gewinnen für die MINT-Welt (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik).

Foto, Daimler

Maimarkt in der Begegnungsstätte 27. April 2019

Maimarkt in der Begegnungsstätte
Samstag, 27. April 2019, 13.00– 17.00 Uhr, Begegnungsstätte

Herzliche Einladung in die Begegnungsstätte zu einem vergnüglichen Nachmittag im Rahmen des Wangener Maimarkts. Genießen Sie bei uns Kaffee und Kuchen und bei gutem Wetter unsere guten belgischen Waffeln unter der Kastanie. Im Gemeindehaus wird eine Ausstellung von Bildern der Michaelskirche zu sehen sein. Wissen Sie, wie viele Ansichten es von der Michaelskirche gibt? Lassen Sie sich inspirieren und wählen Sie Ihren persönlichen Favoriten.

Weitere Infos unter wangen-evangelisch.de/einrichtungen/begegnungsstaette/aktuelles

Foto, Blogarchiv Klaus

Ost – Geparkte Fahrzeuge beschädigt – Zeugen gesucht

Posted by Klaus on 30th März 2019 in In und um Gablenberg herum

Polizeibericht

Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht von Freitag (29.03.2019) auf Samstag (30.03.2019) insgesamt 26 Pkw beschädigt. Die Fahrzeuge waren in der Ameisenbergstraße, Klingenstraße, Schönbühlstraße und Schurwaldstraße geparkt. An allen Pkw wurde jeweils ein Außenspiegel abgetreten. Zudem wurde in der Klingenstraße ein abgestelltes Motorrad umgeworfen. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 8.000 Euro.

Zeugen und weitere Geschädigte werden gebeten, sich beim Polizeirevier 5 Ostendstraße unter der Rufnummer +4971189903500 zu melden.

Foto, Blogarchiv

Programm Naturfreunde Wangen April 2019

Posted by Klaus on 30th März 2019 in Stuttgart Wangen, Vereine und Gruppen

Hallo an Alle!!
Anbei das Programm der Naturfreunde Stuttgart-Wangen für den Monat April 2019

Donnerstag 04.04.         Treffen im Lamm            
Die Naturfreunde Wangen treffen sich am Donnerstag, 04.04. um 20 Uhr in der ehemaligen Gaststätte Lamm in Wangen in der Ulmer Strasse 352 zum gemütlichen Beisammensein.

Donnerstag 11.04.         Filmabend – China
Am Donnerstag, 11.04. um 20 Uhr zeigt Herr Gerhard Kreidler bei den Naturfeunden in Wangen in der ehemaligen Gaststätte Lamm in der Ulmerstrasse 352 den Film einer Rundreise durch China. China ist ein bevölkerungsreicher Staat in Ostasien und gehört zu den ältesten Zivilisationen und Hochkulturen der Menschheit.
Ein weithin unbekanntes Reiseland. Interessierte Gäste sind herzlich willkommen.

Donnerstag 18.04.        Besprechung Karfreitagswanderung
Am Donnerstag, 18.04. um 20 Uhr treffen sich die Naturfreunde Wangen in der ehemaligen Gaststätte Lamm in Wangen in der Ulmer Strasse 352. Besprochen wird der Ablauf einer Wanderung am Karfreitag, 19.04. über den Schurwald zum Naturfreundehaus.

Karfreitag 19.04.          Wanderung über den Schurwald
Am Karfreitag, 19.04. ist eine Wanderung über den Schurwald geplant. Die Anfahrt erfolgt mit PKW’s. Treffpunkt ist um 9.30 Uhr in Wangen an der Kelter. Ziel ist das Schurwaldhaus der Naturfreunde  Lichtenwald. Dieses liegt im östlichen Schurwald, umgeben von Wald und Wiesen.
Eine Einkehr ist vorgesehen. Nähere Auskünfte und Details zur Wanderstrecke sind bei Dieter Maier unter der Telefonnummer 765 71 49 zu erfahren. Mitwanderer sind herzlich dazu eingeladen.

Donnerstag 25.04.        Monatsversammlung
Am Donnerstag, 25.04. um 20 Uhr treffen sich die Naturfreunde Wangen in der ehemaligen Gaststätte Lamm in Wangen in der Ulmer Strasse 352 zu ihrer Monatsversammlung für den Monat April 2019.

Mit freundlichen Grüßen
Naturfreunde Stuttgart – Wangen
Doris Zink

Blühendes Remstal

Es ist von der Fläche her eines der größten Projekte der Remstal Gartenschau: Das Blühflächenprojekt, das Mitglieder des Vereins Bienformatik und der Blühpflanzengruppe des Bezirksimkervereins Waiblingen und Umgebung initiiert haben. Insgesamt 200 größere und kleiner blühende Felder, Wiesen oder Gärten sollen neu entstehen oder aufgewertet werden. Die Blühflächen werden erfasst und sind mit ihrer genauen Lage im Internet abrufbar. Zusätzlich ist ein Online-Trachtkalender integriert, in dem Gartenbesitzer besonders insektenfreundliche Pflanzen finden. Mit dabei sind alle 16 Kommunen der Remstal Gartenschau, für deren Bauhofmitarbeiter bereits durch einen Biologen Trainingsmaßnahmen veranstaltet wurden.
Ideengeber und treibende Kraft des Blühflächenprojekts ist der Fellbacher Bernhard Willi, der bei der nächsten Monatsversammlung des Bezirksimkervereins Waiblingen und Umgebung darüber berichten wird. Die Veranstaltung findet am Freitag, 5. April, von 20 Uhr an in der Gaststätte Söhrenberg, Wilhelm-Läpple-Weg 4 in Waiblingen-Neustadt statt. Der Eintritt ist kostenlos, Gäste sind willkommen.

Mit freundlichen Grüßen
Michael Käfer
Schriftführer

Foto, Blogarchiv

Erster Fahndungs- und Sicherheits-Aktionstag

Posted by Klaus on 29th März 2019 in Allgemein

Presseinfo – Minister für Inneres, Digitalisierung und Migration

Zum ersten Mal findet ein länderübergreifender Fahndungs- und Sicherheits-Aktionstag zur Stärkung der Sicherheit im öffentlichen Raum statt. Beteiligt sind neben Baden-Württemberg die Bundesländer Bayern, Hessen und Rheinland-Pfalz.

„Straftaten im öffentlichen Raum beeinträchtigen das Sicherheitsgefühl der Bevölkerung empfindlich. Hier müssen wir ein starkes Zeichen setzen. Deshalb knüpfen wir gemeinsam mit unseren Partnern aus Bayern, Hessen und Rheinland-Pfalz an die Erfolge unserer bestehenden Kooperation an und weiten die länderübergreifende Zusammenarbeit auch auf den Bereich der Sicherheit im öffentlichen Raum aus. Die bereits seit 2016 erfolgreiche Zusammenarbeit zur Bekämpfung der Eigentumskriminalität, insbesondere der Kampf gegen Wohnungseinbrecher, hat eine gute Bilanz: die Zahl der Wohnungseinbrüche hat sich seit dem Jahr 2014 halbiert und ist auf einem Zehnjahrestief. Wir ruhen uns nicht aus, sondern krempelnd die Ärmel hoch, um Straftätern konsequent entgegenzutreten – auch dort, wo die Menschen sich in ihrem Sicherheitsempfinden beeinträchtigt sehen“, sagte der stellvertretende Ministerpräsident und Innenminister Thomas Strobl zu Beginn des ersten länderübergreifenden Fahndungs- und Sicherheits-Aktionstags zur Stärkung der Sicherheit im öffentlichen Raum.

Am heutigen Freitag führen die Bundesländer Bayern, Baden-Württemberg, Hessen und Rheinland-Pfalz erstmals einen länderübergreifenden Fahndungs- und Sicherheits-Aktionstag zur Stärkung der Sicherheit im öffentlichen Raum durch. Die Polizeipräsidien Unterfranken (BY), Mannheim (BW), Wiesbaden (HE) sowie Rheinpfalz (RP) und Mainz (RP) setzen eine Vielzahl von Einsatzkräften ein, um mit zielgerichteten Fahndungs- und Kontrollaktionen konsequent gegen Straftäter vorzugehen und deutliche polizeiliche Präsenz zu zeigen.

Kooperationsvereinbarung zur Bekämpfung der Wohnungseinbruch- kriminalität

„Schon zu Beginn meiner Amtszeit war klar, dass es sich bei den heutigen Wohnungseinbrüchen um eine hochmobile, bandenmäßig organisierte und länderübergreifende Kriminalität handelt. Wenn es aber für die Kriminellen keine Landesgrenzen mehr gibt, bewährt sich der Föderalismus durch optimale grenzüberschreitende Zusammenarbeit. Genau das praktizieren wir erfolgreich und machen es den Einbrecherbanden im Süden der Republik recht schwer“, so Strobl. Im Juni 2016 unterzeichneten die Innenminister der Bundesländer Baden-Württemberg, Bayern, Hessen und Rheinland-Pfalz die Kooperationsvereinbarung zur Bekämpfung der Wohnungseinbruchkriminalität . Als wichtiger Teil einer ganzheitlichen Strategie hat die länderübergreifende Zusammenarbeit zu den bisherigen Fahndungs- und Ermittlungserfolgen in diesem Deliktsfeld beigetragen. Über die Landesgrenzen hinweg waren die Fallzahlen des Wohnungseinbruchdiebstahls in den vergangenen beiden Jahren deutlich zurückgegangen. Vor diesem Hintergrund hatten sich die Polizeiführungen der beteiligten Länder im Oktober letzten Jahres darauf verständigt, die etablierte und erfolgreiche Zusammenarbeit auf den Bereich der Sicherheit im öffentlichen Raum auszuweiten.

Der heutige länderübergreifende Fahndungs- und Sicherheits-Aktionstag ist Teil eines Maßnahmenbündels, das passgenau für diesen Bereich erarbeitet wurde. Nicht zuletzt durch intensive, ganzheitliche (Verkehrs-) Kontrollen wollen die Bundesländer gemeinsam Straftaten und Sicherheitsstörungen im öffentlichen Raum reduzieren, den Fahndungsdruck insbesondere auf überregional agierende Mehrfach- und Intensivstraftäter erhöhen und somit auch zu einer Verbesserung des Sicherheitsgefühls beitragen. „Wir setzen unseren erfolgreichen Weg fort und bündeln unsere Kräfte – gemeinsam mit unseren benachbarten Länderpartnern. Ein starkes Signal für noch mehr Sicherheit“, so Innenminister Thomas Strobl.

Fotos, Blogarchiv

Straßensanierung „Am Westkai“ in Hedelfingen

Posted by Klaus on 29th März 2019 in Stuttgart Hedelfingen Rohracker Lederberg, Stuttgart Wangen

Info der Stadt Stuttgart
„Am Westkai“ in Hedelfingen werden von Mitte April bis voraussichtlich November Straßensanierungsarbeiten durch- geführt. Deshalb wird die B10-Ausfahrt (Hafen-Mitte, S-Wangen, S-Hedelfingen) bei Gebäude 39 voll gesperrt.

Der Anliegerverkehr wird mit einer halbseitigen Sperrung der Fahrbahn mit Einbahnstraßenregelung am Baufeld vorbei und über eine provisorische Einfahrt auf die B10 geleitet. Der Anliegerverkehr „Am Westkai“ kann dadurch während der gesamten Bauzeit aufrechterhalten werden. Der Verkehr aus Fahrtrichtung Esslingen wird über die B10-Ausfahrt (Hafen-Süd, S-Obertürkheim, S-Untertürkheim) und den Mittelkai umgeleitet. Die Arbeiten sind witterungsabhängig.

Die Straßenunterhaltungsmaßnahme „Am Westkai“ erstreckt sich auf einer Länge von zirka 350 Metern von der Abfahrtsrampe B10 Uferstraße, AS Hafen Mitte, bis zur Otto-Hirsch-Brücken. Der angrenzende Gehweg und die Längsparkstände werden ertüchtigt. Im Zuge der Maßnahme erneuert die Netze BW die im Straßenkörper vorhandene Fernwärmeleitung.

Für die Beeinträchtigungen bittet das Tiefbauamt die Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis.

Foto, Blogarchiv