Archive for Februar 6th, 2020

Ost – Exhibitionist belästigt Frau

Polizeibericht 6.02.2020

Ein 25 Jahre alter Mann hat sich am Mittwochabend (05.02.2020) in einem Schwimmbad in Stuttgart-Ost vor einer 28 Jahre alten Frau exhibitioniert. Die Frau befand sich gegen 19.55 Uhr in der Sauna des Bades, als der 25-Jährige hereinkam und sich nackt in ihre Nähe setzte. Hier begann er ganz offen, an seinem Glied zu manipulieren und die 28-Jährige dabei anzustarren. Die Frau verließ umgehend die Räumlichkeiten und informierte das Badepersonal, welches die Polizei alarmierte. Die Beamten nahmen den Mann für weitere Maßnahmen mit aufs Revier, gegen ihn wird nun ermittelt.

Foto, Blogarchiv

Weiterführung der Umbaumaßnahmen am Dürrbachkreisel in Hedelfingen

Posted by Klaus on 6th Februar 2020 in Stuttgart Hedelfingen Rohracker Lederberg

Info

Zur Fertigstellung der Umbaumaßnahmen am Kreisverkehr wird die innere Kreisfahrbahn am Dürrbachkreisel in Hedelfingen zurückgebaut. Die Straßenbauarbeiten beginnen nach der Winterpause voraussichtlich am Mittwoch, 5. Februar. Sie dauern rund zwei Wochen.
Die Durchfahrt zum Kreisverkehr von Heumaden und Lederberg in Richtung Rohracker wird gesperrt. Der Verkehr wird in dieser Fahrtrichtung über eine ausgeschilderte Umleitungsstrecke durch die Krautgartenstraße und die Straße „Am Bergwald“ geführt.

Die Durchfahrt über den Kreisverkehr zum Hedelfinger Platz/Otto-Hirsch-Brücken ist in beiden Richtungen weiterhin möglich, ebenso die Zufahrt nach Rohracker vom Hedelfinger Platz/Otto-Hirsch Brücken. Von Rohracker herkommend ist die Ausfahrt in den Kreisverkehr möglich.

Da die Arbeiten witterungsabhängig sind, können sich kurzfristig Änderungen der Ausführungstermine ergeben. Für die Beeinträchtigungen bittet das Tiefbauamt die Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer sowie die Anwohnerinnen und Anwohner um Verständnis.

Foto, Blogarchiv

DHL nimmt Preiserhöhung für Privatkunden- pakete und -päckchen zum 1. Mai 2020 zurück

Posted by Klaus on 6th Februar 2020 in Allgemein

Presseinfo

Bis dahin behalten die aktuellen Preise ihre volle Gültigkeit.

Bonn – DHL wird die seit dem 1. Januar 2020 geltenden Preisanpassungen bei Päckchen, Paketen und Zusatzleistungen für Privatkunden zum 1. Mai 2020 wieder rückgängig machen. Dies geschieht, um eine langwierige rechtliche Auseinandersetzung mit der Bundesnetzagentur zu vermeiden und rasch Klarheit für die Kunden über die Päckchen- und Paketentgelte zu schaffen.

DHL hatte die Päckchen- und Paketpreise für Privatkunden am 1. Januar 2020 nach drei Jahren Preisstabilität im Durchschnitt um drei Prozent erhöht. Damit reagierte das Unternehmen auf deutliche Kostensteigerungen im Personal- und Transportbereich und umfangreiche Investitionen in Qualitäts- und Serviceverbesserungen. Bereits im Herbst 2019 hatte das Unternehmen die Bundesnetzagentur über die geplanten Preiserhöhungen informiert und deren Vereinbarkeit mit den entgeltregulatorischen Vorgaben des Postgesetzes detailliert nachgewiesen.

Die Bundesnetzagentur vertritt jedoch die Auffassung, dass die neuen Paketpreise überhöht sind. Die Behörde hat deshalb am 28. Januar 2020 ein Verfahren der nachträglichen Entgeltüberprüfung gegen DHL eingeleitet. Im Eröffnungsbeschluss vertritt die Bundesnetzagentur die Auffassung, dass die Preisanpassungen zum 1. Januar 2020 zu deutlich höheren Einnahmen führen würden als von DHL eingeschätzt. Diese Bewertung teilt das Unternehmen nicht, wird jedoch angesichts eines ansonsten zu erwartenden langwierigen Rechtsstreits mit ungewissem Ausgang die Anpassungen zurücknehmen.

Eine Rücknahme der Preiserhöhungen ist aufgrund der nun notwendigen Anpassungen der IT-Systeme und der Kundeninformationen, die in den mehr als 24.000 Annahmestellen physisch vorgehalten werden müssen, erst zum 1. Mai 2020 möglich. Bis dahin behalten die aktuellen Preise ihre volle Gültigkeit. Ab dem 1. Mai 2020 gelten dann wieder die Filial- und Online-Preise für Privatkunden, wie sie bis zum 31. Dezember 2019 Bestand hatten.

Foto, Blogarchiv