Archive for November, 2011

Wagenburg Gymnasium die neue Turnhalle bei Nacht

Posted by Klaus on 28th November 2011 in Fotos, In und um Gablenberg herum

Bei unserem Abendspaziergang konnten wir die neue Turnhalle des Wagenburg Gymnasium bei Nacht fotografieren. Sieht gut aus, dieser Bau ist gelungen und auch von der alten Turnhalle wurde noch ein Element (Eingangstüre) eingebaut.

Fotos, Klaus

Der Kampf um den Erhalt des Alltagswahrzeichen Wagenburgstraße 149 – 153 geht weiter

Posted by Klaus on 28th November 2011 in Allgemein, In und um Gablenberg herum

Antrag der Fraktion Bündnis 90 / DIE GRÜNEN, Fraktionsgemeinschaft SÖS/Linke im Stadtrat der Stadt Stuttgart 25.11.2011

Das Haus Wagenburgstraße 149-153 ist ein in Stuttgart langsam selten werdendes Exemplar einer aussterbenden Spezies. Stadtbildprägende, gut gemachte Alltagsarchitektur aus vergangenen Jahrhunderten findet sich leider immer seltener in unserer Stadt.
Da die Alltagsarchitektur immer wieder beim Denkmalschutz herunter fällt, wird sie immer seltener und durch neue Gebäude ersetzt. Oft in wesentlich schlechterer Qualität und städtebaulicher Einbindung.
Das Haus Wagenburgstraße 149-153 gehört dem Bau- und Heimstättenverein, der dieses ausgezeichnete Beispiel qualitätvoller genossenschaftlicher Alltags- und Arbeiterarchitektur abreißen will. Das Haus wurde vom Stuttgarter Architekten Karl Beer errichtet, der auch den inzwischen sanierten „Friedrich-Ebert-Wohnhof“ auf dem Weißenhof geplant hat. Anders als sein gleichwertiges Gegenstück auf dem Weißenhof steht das Haus in der Wagenburgstraße nicht unter Denkmalschutz. Deshalb soll es nun fallen.
Wir halten das Gebäude aber für städtebaulich prägend und erhaltenswert, weil es ein Stück Alltagsarchitektur einer vergangenen Epoche ist – und auch ein Beispiel selbstbewusster Genossenschaftsbauten. Deshalb ist es notwendig, dass die Stadt gemeinsam mit dem Bau- und Heimstättenverein nach einer Lösung sucht, wie dieses Gebäude erhalten und saniert werden kann, auch wenn es nur Alltagsarchitektur ist. Aber gute Alltagsarchitektur.

Wir beantragen daher:
1. Die Verwaltung berichtet im Ausschuss für Umwelt und Technik über den Stand des Vorhabens Haus Wagenburgstraße 149-153.
2. Die Verwaltung schlägt zusammen mit dem Bau- und Heimstättenverein eine Vorgehensweise zum Erhalt des Gebäudes und dessen Sanierung vor.

Gezeichnet
Peter Pätzold und Gangolf Stocker

Wir haben ja schon des Öfteren von dieser Siedlung berichtet: Wagenburgstraße 149 – 153

Foto, Klaus

Die Mehrheit hat sich für den teuren, unterirdischen Bahnhof in Stuttgart entschieden

Ein Ergebnis das wir akzeptieren müssen, ob es uns nun passt oder nicht. Da haben es der Ministerpräsident und sein Verkehrsminister schwerer, Sie müssen das Projekt nun gegen Ihre Überzeugung durchboxen und das Baurecht der Bahn schützen. Demonstrieren kann man gegen das Projekt, doch ob das noch gehört wird ist eher fraglich.

 

Foto, Klaus

Ausstellung „Ey Du Flasche“ der Stuttgarter Caritas 09.12.2011 bis 20.01.2012

Stuttgart, Kelter Rohracker, Sillenbucher Str. 10

Öffnungszeiten: freitags 18.30-20.00 Uhr, samstags 10.00-12.00 Uhr
Finissage: 20.01.2012, 20.00 Uhr. Die Künstler werden anwesend sein.

Ein Mittel zum Überleben sind leere Pfandflaschen für manche Obdachlose, für andere sind volle Flaschen Lebens- und Suchtmittel. Außenstehende sehen Obdachlose oft als Versager – als „Flaschen“.
Gemeinsam mit der Künstlerin Khatuna Khundadze haben Frauen und Männer der Stuttgarter Tagesstätte für Wohnungslose Olga46 und der Frauenpension verschiedenste Flaschen künstlerisch gestaltet und das Klischee Flasche-Obdachlos-Trinker-Versager gebrochen. Die Caritas-Ausstellung wurde u.a. im Stuttgarter Rathaus gezeigt.

Infos: wg-rohracker und caritas-stuttgart

Wir bedanken uns für den Hinweis bei der Weingärtnergenossenschaft Rohracker eG.

Foto, Klaus

Rohracker – Unachtsam die Fahrbahn betreten

Posted by Klaus on 28th November 2011 in Allgemein, Stuttgart Hedelfingen Rohracker Lederberg

Pressemitteilung 27.11.2011 PP Stuttgart

Rohracker: Schwere Verletzungen hat sich eine Fußgängerin am Samstagvormittag (26.11.2011) bei einem Verkehrsunfall in der Sillenbucher Straße zugezogen.

Nach hinten schauend, um sich von einer Bekannten zu verabschieden, trat die 40-Jährige Frau gegen 10.30 Uhr aus einer Fußgängergruppe heraus auf die Fahrbahn. Just in diesem Moment passierte ein 83-jähriger Mercedes-Fahrer die Stelle mit Schrittgeschwindigkeit und fuhr der Fußgängerin über einen Fuß. Glücklicherweise war der 83-Jährige so langsam gefahren, da sich im Bereich der Unfallstelle viele Fußgänger wegen eines Adventsmarktes aufhielten.

Durch den Unfall stürzte die Frau und verletzte sich schwer. Ein Notarzt versorgte die sie noch an der Unfallstelle, bevor sie mit einem Rettungswagen zur stationären Versorgung in ein Krankenhaus gebracht wurde.

Christkindelsmarkt in Baden-Baden

Posted by Sabine on 28th November 2011 in Allgemein, Fotos, Veranstaltungen - TV - Tipps - Kuriositäten

Gestern waren wir auf dem Christkindelsmarkt in Baden-Baden, leider war das Wetter recht neblig. Was soll’s, wir haben trotzdem ein paar Bilder für Euch von diesem schönen Markt vor historischen Gebäuden. Der Markt ist seit em 22.11. noch bis zum 26.12.2011 geöffnet.
Am 24. 12. findet der Markt in der Zeit von 10 – 15 Uhr statt, ansonsten ist von 11 – 21 Uhr geöffnet.

Infos unter Baden-Baden/Christkindelsmarkt

Fotos, Klaus und Sabine

Barock-Weihnachtsmarkt in Ludwigsburg 2011

Posted by Klaus on 28th November 2011 in Allgemein, Fotos, Veranstaltungen - TV - Tipps - Kuriositäten

Von unserem Besuch auf dem Barock-Weihnachtsmarkt in Ludwigsburg haben wir Euch ein paar Bilder mitgebracht.

Infos findet Ihr unter Ludwigsburg/ Barock-Weihnachtsmarkt

Fotos, Sabine und Klaus

Sanierung des Ortskerns Rohrackers

Die Umgestaltung des Kelterplatzes war zusammen mit der Sanierung der Kelter im Jahr 2009 die bedeutendste und umfangreichste Einzel- maßnahme der Ortskernsanierung. Seit dem Beginn der Sanierung 2003 wurden bis heute insgesamt 16 Maßnahmen gefördert. Meist sind dies Modernisierungen denkmalgeschützter Häuser. Auch die Alte Schule, die als Bürgerhaus Rohrackers genutzt wird, gehört zu den abgeschlossenen Projekten.
Im Zentrum des alten Ortskerns von Stuttgart-Rohracker schließt sich östlich der historischen Kelter, entlang der Sillenbucher Straße, der Kelterplatz an. Wegen zahlreicher Einbauten, dichter Bepflanzung und aufgrund des sehr starken Bodengefälles war der Platz bisher nur eingeschränkt nutzbar und diente vorwiegend als Zufahrt zum Keltergebäude und den privaten Grundstücken, sowie als Bushaltestelle. Im Jahr 2004 wurde die Planungsgruppe Kugler, Bad Cannstatt mit dem Entwurf einer Neugestaltung des Kelterplatzes beauftragt. In der Entwurfsphase wurde der Kelterplatz von Dipl. Ing. Doris Kugler, in der Ausführungsphase von Dipl. Ing.(FH) Christine Beck bearbeitet. Ausschreibung und Bauleitung erfolgte durch das TBA Stuttgart.

Ziel der Gestaltung war es, einen möglichst großen, attraktiven Platz in der Ortsmitte von Rohracker zu erhalten, der sich für Märkte und Veranstaltungen eignet, zugleich aber den jährlichen Kelterbetrieb im Herbst nicht behindert. Durch Verlegen der Bushaltestelle, durch Entfernen der Einbauten und Neuordnung der Bepflanzung wurde es möglich – unter Einbeziehung der Sillenbucher Straße – einen zusammenhängenden Platzraum zu schaffen. Der Kelterplatz kann nun als großzügiger Markt- und Festplatz genutzt werden. Das bisher starke Bodengefälle wurde auf ein verträgliches Maß reduziert, so dass nun auch ohne Hindernisse eine Bewirtung im Freien erfolgen kann. Wenige, gezielt platzierte Gestaltungselemente prägen den Platz. Im Nordosten findet der Platz seinen Abschluss durch eine neue ortsbildprägende Holzpergola auf Sichtbetonstützen. Sitzbänke und Weinreben laden zum Verweilen ein. Mittelpunkt des Kelterplatzes ist ein neu errichteter, von einer ortsansässigen Firma gespendeter und von einer vorhandenen Quelle gespeister Brunnen. Großzügige Pflasterungen, eine neue Platz- beleuchtung, neue Informationstafeln, fünf öffentliche Parkplätze, sowie eine verbesserte Haltevorrichtung für den Christbaum und den Maibaum sind weitere Merkmale des Kelterplatzes.

Planungsgruppe Kugler

Pressemitteilung der Stadt Stuttgart
Fotos, Klaus
Siehe auch unsere Berichte zum Kelterplatz in Rohracker

Wangener Hobbykünstler Weihnachtsmarkt 2011

Die Vereine und auch private HobbykünstlerInnen beteiligten sich an diesem Markt, was diesen Markt auch so interessant macht. Das Rahmenprogramm wurde von der Familie Hoffmann toll organisiert. Natürlich haben wir auch ein paar Bilder.

Fotos, Klaus

Bürgermeister Hahn weiht Kelterplatz in Rohracker ein

PRESSEDIENST Landeshauptstadt Stuttgart 26. November 2011

Der 21. Rohracker Weihnachtsmarkt wurde in diesem Jahr in einem ganz neuen Ambiente eröffnet. Denn am Samstag um 10 Uhr weihte der Bürgermeister für Städtebau und Umwelt, Matthias Hahn, zu diesem Anlass den neu gestalteten Kelterplatz in Rohracker ein und übergab ihn damit sogleich seiner ersten Aufgabe. Der Chor der Tiefenbachschule und der 1 . Musikverein Hedelfingen-Rohracker sorgten dabei für eine weihnachtliche Stimmung. Der Kelterplatz liegt zentral im alten Ortskern und wird vor allem für Veranstaltungen und während der Weinlese genutzt.

Die ansprechende Platzgestaltung war im Vorfeld von den Architekten der Stuttgarter Planungsgruppe Kugler mit Bürgern und Vereinen diskutiert worden. Das bisherige, störende Gefälle konnte weitgehend beseitigt werden, helle Pflastersteine verleihen dem Platz heute ein freundliches Gesicht. Die Möblierung wurde ebenfalls neu geordnet und an den Rand verlegt. Dafür laden jetzt eine Pergola und – als kleine Attraktion – ein von örtlichen Handwerksbetrieben gestifteter „Dorfbrunnen“ die Besucher zum Verweilen ein, wilder Wein wurde als Pflanzenschmuck gesetzt.

Neun Monate benötigte die Umgestaltung der insgesamt 1.900 Quadratmeter, der neue Abwasserkanal wurde unter den Platz gelegt. 400.000 Euro hat das Projekt gekostet, davon tragen Bund und Land Baden-Württemberg mehr als ein Drittel, zusammen 165.000 Euro. Die Stadt hat den Restbetrag finanziert.

Im Anschluss an die Einweihung bot das Amt für Stadtplanung und Stadterneuerung eine Führung durch den Ortskern an und zeigte interessierten Besuchern einige beispielhaft modernisierte Gebäude. (Siehe auch unsere Berichte zum Kelterplatz in Rohracker)

Fotos, Klaus