Unangenehmer Vorfall an der Grund- und Werkrealschule Ostheim

Posted by Klaus on 21st Februar 2013 in Allgemein, In und um Gablenberg herum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dave hat uns auf diesen peinlichen Zwischenfall hingewiesen und um Veröffentlichung des Schreibens gebeten. Dieser Bitte kommen wir natürlich gerne nach und hoffen, dass die Polizei diese Person festnehmen und Ihrer gerechten Strafe zuführen kann.

4 Responses to “Unangenehmer Vorfall an der Grund- und Werkrealschule Ostheim”

  1. Dave sagt:

    Wie zu sehen ist, haben sich die Maßnahmen an der Schule, insbesondere die Aufklärung und Sensibilisierung der Schülerinnen und Schüler, bezahlt gemacht. Die Kinder haben sofort richtig reagiert!
    Weiterhin meine ich, dass die Verantwortlichen der Schule und des Schülerhauses vorbildlich reagiert haben. Das ist beispielhaft und zeigt, dass Kinder an der GWRS Ostheim in guten Händen sind.

  2. Dave sagt:

    Sodele, die Sache hat sich nun als harmlos herausgestellt:
    Es habe sich um einen 91-jährigen Mann gehandelt, der wohl nicht mehr geistig überblickt, dass er durch sein Ansprechen der Kinder Ängste auslösen könnte.

    Dann ist wenigstens in diesem Fall alles nochmals gut gegangen.

    Trotzdem bin ich beruhigt, wie schnell und zielstrebig hier gehandelt und ermittelt wurde.

  3. Klaus sagt:

    @Dave,

    vielen Dank für die Info. Auch wir sind der Meinung, dass hier alle Verantwortlichen vorbildlich gehandelt haben. Ein Lehrbeispiel wie es sein sollte. Weiter so

  4. Magali sagt:

    Ich kannte den Herren der wie ein Kinderschaender behandelt wurde. Er war an dem Tag sogar mit seiner Ehefrau unterwegs. Jeden Tag lief dieses nette Paar seit jahrzehnten den Weg zum Mittagessen zum Ostendplatz und sprach die Kinder immer auf die selbe Art und Weise an… „Na lass mich raten du bist schon 8“ etc… Dass er erschreckend auf Kinder wirkte lag wohl an seiner durch einen Schlaganfall verursachte Entstellung des Gesichtes. Traurig ist, dass er seit diesem Vorfall nicht mehr gesehen wurde – wurde wohl in ein Altersheim abgeschoben. Auf die Strasse getraut hat er sich nicht mehr. Schade, dass unsere Welt von ANGST regiert wird und Kinder es nicht mehr gewoehnt sind mit aelteren vielleicht auch entstellten Menschen in Kontakt zu kommen…

Leave a Reply