Villa Berg im Dornröschenschlaf? Anfrage der Fraktion Freie Wähler-Gemeinderatsfraktion

Posted by Klaus on 27th Februar 2013 in Allgemein, In und um Gablenberg herum, Vereine und Gruppen

Anfrage vom 26.02.2013  der  Stadträtinnen/ Stadträte – Fraktion  Freie Wähler-Gemeinderatsfraktion

Seit mehr als die hier im Artikel genannten 5 Jahre wird um die Zukunft der Villa Berg diskutiert, es wurden Pläne gemacht, vorgestellt und wieder verworfen, weil die Sanierung der Villa Berg aufwändig ist  und so sagen es die inzwischen zahlreichen Investoren, die mit den unterschiedlichsten Konzepten und Ideen eine neue Verwertung der Villa anstrebten. Bis jetzt scheiterten alle.

Wir fragen:

Welche Rolle hat der Denkmalschutz gespielt und welche Rolle spielt er   heute?

Wie hoch sind die Kosten zu veranschlagen, die derzeit aufgebracht  werden müssen, damit das Gebäude nicht weiter verfällt?

Ist sichergestellt, dass Frost keine Schäden anrichten kann. Nicht dass   ähnliches passiert wie beim Gebäude in der Kriegsbergstraße, wo durch   nachlässige Verhalten ein Frost/Wasserschaden in erheblicher   Größenordnung entstanden war.

Nachdem in der Vergangenheit einige Nutzungskonzepte scheiterten, sollte   die Verwaltung darlegen, welche Nutzungen grundsätzlich unter   Einbeziehung der vielen Rahmenbedingungen  in der Villa möglich sein   könnten.

Welche Ausnahmen vom Baurecht und vom Denkmalschutz sind sinnvoller   Weise möglich?

Wenn die Stadt die Villa kaufen würde, mit welchen Sanierungskosten ist   zu rechnen und wie hoch werden die voraussichtlichen jährlichen   Folgekosten sein?

Unterzeichnet:

Jürgen Zeeb  Fraktionsvorsitzender             Joachim Fahrion                Rose von Stein

Foto aus unserem Archiv

Leave a Reply