Staatsanwaltschaft und Polizei Stuttgart geben bekannt: Schusswaffengebrauch durch Polizeibeamte – Polizisten befanden sich in akuter Bedrohungslage

karl-benz-platzStuttgart Untertürkheim – Der 34 Jahre alte Mann, der am frühen Mittwochmorgen (25.02.2015) zwei Polizeibeamte mit einer Schusswaffe bedroht hatte, war offenbar deutlich alkoholisiert. Er macht derzeit von seinem Aussageverweigerungsrecht Gebrauch. Die beiden 25 und 35 Jahre alten Polizeibeamten sind in der besagten Nacht auf dem Karl-Benz-Platz von dem Mann unablässig und aggressiv mit der silbernen, täuschend echt aussehenden Softair-Waffe bedroht worden. Sie mussten von einem Amoktäter ausgehen. Auf mehrfache deutliche Ansprache und Zurufe, die Waffe abzulegen und sich zu ergeben, ging der einige Meter von den Beamten entfernte Mann nicht ein. Er schrie die Beamten offenbar an und forderte sie seinerseits auf, die Waffen niederzulegen. Selbst nach mehreren Warnschüssen aus den Polizeipistolen war der Angreifer nicht zur Aufgabe zu bewegen. Die Beamten entschlossen sich daraufhin in Richtung des Mannes zu schießen, wobei der 34-Jährige einmal in den Bauch getroffen worden ist. Der 34-Jährige befindet sich noch im Krankenhaus, ist stabil und ansprechbar. Die Ermittlungen dauern an.

Foto, Blogarchiv

Leave a Reply