Archive for Januar, 2015

Mitgliederversammlung der Imker des Bezirksimkervereins Waiblingen

Mitgliederversammlung der Imker

BienenstöckeDie Mitglieder des Bezirksimkervereins Waiblingen und Umgebung veranstalten am Freitag, 6. Februar, von 20 Uhr an ihre Mitgliederversammlung. Im Waiblinger Restaurant Staufer Kastell wird der Vorsitzende Wolfgang Schultz aus Stetten zu diesem Anlass einen Rückblick auf das wechselhafte Bienenjahr 2014 halten. Außerdem stehen Wahlen des gesamten Vorstands sowie Ehrungen langjähriger Mitglieder  auf der Tagesordnung. In dem Verein, der vergangenes Jahr sein 100. Mitglied aufnehmen konnte, sind auch die meisten Fellbacher und  Kernener Imker engagiert. Gäste sind bei der Veranstaltung willkommen.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Käfer
Schriftführer Bezirksimkerverein Waiblingen und Umgebung

Foto, Blogarchiv

Stuttgart Ost – Radfahrer zusammengeprallt – schwer verletzt

Posted by Klaus on 31st Januar 2015 in Allgemein, In und um Gablenberg herum

Polizeimeldung Polizeipräsidium Stuttgart

DRK-RettungsdienstEin 41-jähriger Radfahrer und eine ihm entgegenkommende 30 Jahre alte Radfahrerin wurden am Freitagabend (30.01.2015) gegen 18.50 Uhr im Unteren Schlossgarten schwer verletzt, als sie auf dem Fuß-/Radweg zusammenstießen. Der 41-Jährige war mit seinem Elektrobike in Richtung Bad Cannstatt unterwegs, während die 30-Jährige in Richtung Stadtmitte fuhr. Auf Höhe der Jugendverkehrsschule kam es noch unbekannter Ursache zu dem Zusammenstoß. Zur Versorgung der Verletzten und den Transport ins Krankenhaus waren zwei Rettungswagen im Einsatz.

Symbolfoto, Blogarchiv

Vorsicht Enkeltrickbetrüger

Posted by Sabine on 30th Januar 2015 in Allgemein

Und weiter sind Betrüger mit dem Enkeltrick in Stuttgart unterwegs. Diesmal wurde ein Fall in Stuttgart West angezeigt

Polizeimeldung Polizeipräsidium Stuttgart

Polizei-Blaulicht-1Unbekannte Trickbetrüger haben am Donnerstag (29.01.2015) eine 76-jährige Stuttgarterin um 100.000 Euro betrogen. Die 76-Jährige erstatte am Freitag (30.01.2015) Anzeige bei der Polizei und gab an, am Vortag von einer angeblichen Bekannten Namens „Helga“ angerufen worden zu sein. Die Frau am Telefon täuschte der betagten Dame offenbar eine Notlage vor und bat um Geld, das sie dringend für einen Wohnungskauf benötige. Als die 76-Jährige gutgläubig der Anruferin 100.000 Euro in Aussicht stellte, ließ diese das Geld von einer angeblichen Notarsgehilfin abholen. Nachträglich schöpfte die Betrogene Verdacht und erstattet Anzeige. Die Frau, die das Geld abgeholt hatte, ist zirka 20 bis 30 Jahre alt, 160 Zentimeter groß, schlank, zierlich und hat dunkle Haare. Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei unter der Rufnummer 8990-5778 zu melden.

Die Polizei empfiehlt:

-Seien Sie misstrauisch, wenn Sie einen Anrufer nicht eindeutig erkennen.

   -Nennen Sie von sich aus keine Namen und Adressen Ihrer 
Angehörigen.
   -Fragen Sie den Anrufer nach seinem vollständigen Namen sowie 
seiner Adresse und notieren Sie sich seine Rückrufnummer.
   -Lehnen Sie am Telefon hohe Geldforderungen ab.
   -Rufen Sie diesen Verwandten unter der Ihnen bekannten 
Telefonnummer zurück.
   -Meist wird von den Telefonbetrügern ein Mittäter zum Geldabholen 
vorgeschoben.
   -Verständigen Sie sofort die Polizei, wenn Sie sich unsicher 
fühlen.
   -Bewahren Sie keine größeren Geldbeträge zu Hause auf.

Foto, Blogarchiv

Stuttgart Ost – Nach Auffahrunfall Wagenburgtunnel kurzzeitig gesperrt

Posted by Klaus on 30th Januar 2015 in Allgemein, In und um Gablenberg herum
Polizeibericht Polizeipräsidium Stuttgart

K-Wagenburgtunnel6Wegen eines Auffahrunfalls, der sich am Freitag (30.01.2015) gegen 12.00 Uhr im Wagenburgtunnel ereignet hat, musste der Tunnel bis 13.30 Uhr komplett gesperrt werden. Bei dem Unfall erlitt eine 29 Jahre alte Opel-Fahrerin eine Gehirn- erschütterung und musste von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht werden. Der 81-jährige Mercedes- fahrer befuhr den Wagenburgtunnel in stadteinwärtiger Richtung. Vor ihm stockte der Verkehr, was er offenbar zu spät bemerkte. Er fuhr auf den Opel Corsa auf, der wiederum auf einen Citroen sowie auf ein Taxi geschoben wurde. Bei dem Unfall entstand ein Sachsachaden von rund 15.000 Euro. Der Mercedes und der Opel waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Foto, Blogarchiv


Im Zeichen des „W“: Kulturmonat mit spannenden Events und purem Genuss

Kelter-Uhlbach11Gewiss, die inzwischen traditionellen Kulturmonate des Collegium Wirtemberg renommieren Jahr für Jahr mit attraktiven Ausstellungen und außergewöhnlichen Veranstaltungen. Doch 2015 spannt man in Uhlbach den Bogen ein wenig weiter, dokumentiert die Region gemeinsam mit der Umweltakademie Baden-Württemberg mit einer bemerkenswerten Bilderreihe zu den Themen Wein | Wald | Wiese | Wasser | Wirtschaft: Vom 31.01. bis 28.02.2015 präsentiert das Collegium im Gewölbekeller beeindruckende Motive zu den Spannungsfeldern Natur und Kultur, Landschaft und Technik im Neckartal.

Parallel glänzt der Kulturmonat 2015 mit einer ganzen Reihe illustrer Künstler und Gäste, die man sich keinesfalls entgehen lassen sollte. Bedauerlich nur, dass das Gastspiel der Stuttgarter Lieder- und Geschichtenshow „Joe Bauers Flaneursalon“ – u.a. mit Eric Gauthier, Michael Gaedt und Dacia Bridges – am 07.02.2015 bereits ausverkauft ist.
Gewölbekeller in UhlbachAm Freitag, den 13.02.2015 folgt mit „Klavier & Kästner“ eine besondere, eigenständige Form der musikalischen Lesung von und mit Gabriele und Peter Grabinger, die Erich Kästners Gedichtzyklus „13 Monate“ durch die Verknüpfung von klassischer und neu komponierter Musik in 13 einzigartige „Hörbilder“ verwandeln (Beginn 19.00 Uhr, Eintritt 20 €).
Für „Überragende Weine aus steilen Lagen“ ist Samstag, der 21.02.2015, reserviert. Ein genussreiches Finissimo Extra – mit weitem Blick über Stuttgart hinaus: Exzellente Winzer und Weine aus Steillagen, Terrassenweinbau und unterschiedlichen Regionen laden zum Verkosten und Diskutieren ein (Beginn 19.00 Uhr, Eintritt 15 €).

Den Abschluss des Kulturmonats bilden dann nachhaltige, lange am Gaumen haftende Tafelfreuden: Beim Kult-Dinner am Samstag, den 28.02.2015 sorgen Kult-Weine & Kult-Speisen für eine sinnliche Korrespondenz zwischen den Collegiums-Weinen und – hier schließt sich der Kreis – kulinarischen Überraschungen aus Wiesen, Wald und Wasser. Begleitet von Sommelier Evangelos Pattas aus dem Stuttgarter Sternerestaurant Délice und angerichtet von Sternekoch Frank Oehler aus der Speisemeisterei Hohenheim wird dieser lukullische Abend mit Sicherheit ein Fest für die Sinne (Beginn 19.30 Uhr, Eintritt 120 €).

Information, Verkauf und Veranstaltungs-Service:
Kelter Uhlbach Uhlbacher Straße 221 • 70329 Stuttgart-Uhlbach
Kelter Rotenberg Württembergstraße 230 • 70327 Stuttgart-Rotenberg •
Tel: 0711- 32 777 58-0, Fax: 0711- 32 777 58-50
info(at)collegium-wirtemberg.de . www.collegium-wirtemberg.de
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 9-12 Uhr und 13-18 Uhr, Samstag 9-16 Uhr

Fotos, Blogarchiv (Collegium, Klaus)

Gemeinderat beschließt Planungsrecht für John-Cranko-Schule

Posted by Klaus on 30th Januar 2015 in Allgemein, In und um Gablenberg herum

Werastraße2Als wichtigen Schritt für den Neubau der John-Cranko-Schule hat der Gemeinderat in seiner Sitzung am 29. Januar die Änderung des Flächen- nutzungs- sowie des Bebauungsplans im Bereich Urbansplatz und Werastraße mit großer Mehrheit beschlossen.

Das Gebäude, dessen Bauherr das Land Baden-Württemberg ist, soll künftig die Ballettschule und die staatliche Akademie der Württembergischen Staatstheater beherbergen und am Urbansplatz – oberhalb der Staatsgalerie – entstehen. Im Raumprogramm sind unter anderem eine Probebühne für 200 Zuschauer, Übungsräume für 150 Schülerinnen und Schüler sowie ein angegliedertes Wohnheim mit 70 Plätzen enthalten.

Da das künftige Baugelände – das ehemalige Neckarwasserwerk – im städtischen Flächennutzungsplan als Grünfläche ausgewiesen ist, musste die Stadtverwaltung die neuen planungsrechtlichen Voraussetzungen für das Bauvorhaben schaffen. Sowohl der Flächennutzungs- als auch der Bebauungsplan mit seiner Satzung über örtliche Bauvorschriften sind jetzt an das geplante Vorhaben angepasst, die neue Nutzung ist als Gemeinbedarfsfläche/Schulstandort festgelegt.

Vorgesehen ist eine terrassenförmige Hangbebauung, für den Burger Rudacs Architekten aus München den 2011 vom Land ausgelobten Planungswettbewerb gewonnen haben. Für den Neubau wird jedoch nur eine Hälfte des Wasserwerkgrundstücks mit 0,44 Hektar benötigt, der nördlich zur Paul-Löbe-Staffel hingewandte Teil bleibt Grünfläche. Damit und mit dem auf neun Meter eingeplanten Abstand zur Staatsgalerie ist der klimatisch wichtige Luftaustausch zwischen dem Talkessel und den Hanglagen gewährleistet.

Für das Bauvorhaben muss jedoch ein Teil der Gehölzvegetation, die sich dort vor allem im Bereich der Hang- und Böschungsbereiche entwickelt hat, beseitigt werden. Dies war bei der öffentlichen Auslegung des Bebauungsplans kritisiert worden. Der Grundstückseigentümer, der Landesbetrieb Vermögen und Bau Baden-Württemberg, hat die zukünftige Baustelle inzwischen so umgeplant, dass nicht mehr als insgesamt 67 Bäume gefällt werden müssen. Davon fallen 29 unter die städtische Baumschutzsatzung. Unter anderem sind danach Bäume mit einem Stammumfang von mindestens 80 Zentimeter geschützt.

Info, Stadt Stuttgart

Weitere Infos John Cranko Schule
Foto, Blogarchiv

OB Kuhn lädt ein zum Tag der offenen Tür im Rathaus am 7. Februar

Posted by Klaus on 30th Januar 2015 in Allgemein, Stuttgart

S-Rathaus1„Unser Haus: DAS RATHAUS“ lautet das Motto, unter dem sich die Stadtverwaltung, der Gemeinderat und die Eigenbetriebe am Samstag, 7. Februar, von 11 bis 16 Uhr mit einem Tag der offenen Tür präsentieren. Mit Aktionen, Musik oder Vorträgen wird das Rathaus zur spannenden, unterhaltsamen und informativen Erlebnisstätte.

Oberbürgermeister Fritz Kuhn lädt die Stuttgarterinnen und Stuttgarter ein: “ Dieser Tag gibt Ihnen Gelegenheit, die Stadtverwaltung mit ihren Ämtern und Eigenbetrieben näher kennen zu lernen, Gespräche mit Stadträtinnen und Stadträten zu führen, die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister in ihren Büros zu treffen und alle Fragen loszuwerden, die Sie schon immer an die Stadtverwaltung oder mich persönlich stellen wollten.“

Stadt S 7.2.15Das Programm verspreche eine abwechslungsreiche Mischung aus Information, Aktion und Unterhaltung auf allen Etagen, dem Marktplatz und im Innenhof. Kuhn: „Ich freue mich auf ein volles Haus und viele Gespräche. Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen!“

Tag der offenen Tür im Rathaus 2015 (PDF)

Flyer, stuttgart/unser-rathaus

Foto, Blogarchiv

Endlose Hängepartie bei der Villa Berg

Posted by Klaus on 29th Januar 2015 in Allgemein, In und um Gablenberg herum, Vereine und Gruppen

Pressemitteilung

FW-Villa-Berg2So mancher wünscht sich dieser Tage vielleicht die Zeiten zurück, in denen der SDR/SWR noch in den Sendesaal der Villa Berg einlud, um Konzerte oder Comedy-Abende fürs Radio aufzuzeichnen. Seit der SWR sich von der Villa Berg und den benachbarten Fernsehstudios getrennt hat, geht außer dem Verfall der Gebäude nämlich nichts mehr voran.

Daran sind aber nicht die in Stuttgart so verpönten Investoren schuld. Aus Sicht der Freien Wähler ist die Mehrheit der Mandatsträger in Bezirksbeirat und Gemeinderat und auch die Verwaltung nicht willens einen Kompromiss einzugehen. Was wäre denn so schlimm daran gewesen, den Investor PDI die alten Fernsehstudios in Wohnungen umbauen zu lassen und im Gegenzug dafür die Villa zu bekommen?

FW-Villa-Berg8Schaut man sich alte Bilder an, so stellt man doch schnell fest, dass der Wunsch einer Wiederherstellung des Ursprungszustandes von Villa und Park utopisch ist. Der sogenannte Gutbrod-Bau, der nach wie vor vom SWR genutzt wird, steht unter Denkmalschutz und kann nicht abgerissen werden. Und auch der Sendesaal in der Villa Berg ist geschützt. Wie geht man damit um, wenn man vom Ursprungzustand träumt?

Kürzlich war der Presse zu entnehmen, dass der Kontakt zwischen PDI und Stadtspitze abgerissen ist. Die Hängepartie wird also zu Lasten der Bausubstanz weitergehen.

Freie Wähler Gemeinderatsfraktion Stuttgart
Rathaus, Marktplatz 1

Fotos, Blogarchiv (Villa Berg – Besichtigung mit den Freien Wähler)

Wagenburg-Gymnasium – Ein Denkmal von Schülern für Schüler

Posted by Klaus on 29th Januar 2015 in Allgemein

K-Wagenburg-Gym-1Schüler des Wagenburg-Gymnasiums haben über die Folgen das Naziregimes recherchiert – vor Ort. Eine Gruppe von Schülern, unterstütz von Gerhard Hiller, dem Opa einer Gymnasiastin, ist den Schicksalen von 14 früheren Wagenburg-Schülern nachgegangen und hat Spannendes zutage gefördert. Aus diesen Rechercheergebnissen entstand die Idee, diese Opfern des Naziregimes ein Gesicht zu geben und Ihnen ein Mahnmal zu setzten.

Hierzu hat  Vaclav Reischl aus dem Stuttgarter Osten ein Video gepostet: Wagenburg (Web)

Wagenburg-Gym0246Mehr zu Vaclav Reischel

Buch zum Wagenburg-Gymnasium erschienen Verlag-im-Ziegelhaus

 

Fotos, Blogarchiv

Stuttgart Ost – Passantinnen sexuell ange- gangen und beleidigt

Posted by Peter on 29th Januar 2015 in Allgemein, In und um Gablenberg herum

Polizeimeldung Polizeipräsidium Stuttgart

PolizeiEin 39 Jahre alter Mann hat am Mittwochnachmittag (28.01.2015) eine 21-jährige Passantin sexuell angegangen und deren 49 Jahre alte Begleiterin beleidigt. Gegen 14.30 Uhr befanden sich die beiden Frauen mit einer weiteren Zeugin auf dem Gehweg der Poststraße, als der 39-Jährige auf sie zukam. Unvermittelt berührte er die 21-Jährige und verhielt sich in unsittlicher Weise. Zudem beleidigte er die 49-Jährige. Ein Zeuge hielt den in Richtung Mineralbäder flüchtenden polizeibekannten 39-Jährigen bis zum Eintreffen der zwischenzeitlich alarmierten Polizeibeamten fest. Der vorläufig festgenommene 39-Jährige wurde nach der Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt.

Foto, Blogarchiv