Archive for April, 2017

Geschützt: Wo isch denn dees – Spezial „Einst – Straßenbahn in Gablenberg „

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib bitte dein Passwort unten ein:

Maiprogramm 2017 Stuttgart Wangener Begegnungsstätte

Liebe Freunde und Interessierte,

hier kommt unser Monatsprogramm für Mai.
Mai-Screen_Seite-1Mai-Screen_Seite-2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum Lesen einfach großklicken oder unter wangen-evangelisch.de/begegnungsstaette/monatsprogramm herunterladen

Mit den Öffentlichen U4, U9, U13 Haltestelle Marktplatz Wangen

Flyer, Begegnungsstätte

Viele Grüße
Regine Mischke

Veranstaltungsprogramm Generationenzentrum Kornhasen Mai 2017

Kornhasen-04

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit freundlichen Grüßen aus Stuttgart-Wangen

Stefan Kelter

Zum Lesen einfach Großklicken 😉

Weitere Informationen findet Ihr unter:

Wohnen-im-Alter/Altenheim-Pflegeheim-Generationenzentrum-Kornhasen-Stuttgart-Wangen

Flyer, Kornhasen Stuttgart

Geschützt: Wo isch denn dees 322 – Sonntagsrätsel von Udo

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib bitte dein Passwort unten ein:

Doppelpremiere für Sitzkissenkonzerte der Oper Stuttgart

Posted by Peter on 30th April 2017 in Künstler/innen, Stuttgart

Presse-Information

Daimler 17A316Bühne frei für Musiktheater, bei dem kleine Kinder ganz nah dabei sind: Im Casino auf Ebene 8 des Mercedes-Benz Museums hat am 6. Mai 2017 das neue Sitzkissenkonzert der Jungen Oper Stuttgart mit Musikern des Staatsorchesters Premiere. Auf dem Programm stehen um 14 und 15:30 Uhr Aufführungen von DAS KLEINE-ICH-BIN-ICH nach dem berühmten Kinderbuch von Mira Lobe. Elena Tzavara, die neue Leiterin der Jungen Oper Stuttgart, realisiert das fantasievolle musikalische Erzähltheater von Elisabeth Naske über Identität und Selbstbewusstsein szenisch. Die Sitzkissenkonzerte sind erstmals schon für Kinder ab zwei Jahren und außerhalb des Stuttgarter Opernhauses erlebbar. Im Museum sind die Konzerte bereits ausverkauft; für die Oper Stuttgart gibt es noch Tickets: www.oper-stuttgart.de/das-kleine-ich-bin-ich/

Foto, Daimler

Stuttgart. Schön ist das Leben in dieser farbenfrohen Welt – so schön wie die Musik. Darüber freut sich auch ein kleines buntes Tier bei seinem Spaziergang über eine Blumenwiese. Wäre da nicht die Frage „Wer bist denn du?“ der anderen Tiere. Darauf nämlich weiß der kleine Held des Musiktheaterstücks von Elisabeth Naske (Text von Mira Lobe, Buchidee und Zeichnung von Susi Weigel) zunächst keine Antwort: Er hat wehende Haare, ist aber kein Pferd. Trotz seiner kurzen, kräftigen Beine ist er kein Nilpferd. Und auch seine langen Ohren machen ihn noch nicht zum Dackel. Ist das bunte Tier (Severin Gmünder) also nur ein „kleiner Irgendeiner“? Die richtige Antwort auf diese Frage ist jedoch eine ganz andere. Sie stärkt nicht nur das Selbstbewusstsein des kleinen Tieres, sondern steht auch für die Freude am Leben und an der Vielfalt der Natur.

Bei den Sitzkissenkonzerten der Oper Stuttgart im Mercedes-Benz Museum am 6. Mai 2017 um 14 Uhr und um 15:30 Uhr wird diese liebenswerte Geschichte lebendig. Die Aufführungen mit Musik des Staatsorchesters Stuttgart dauern jeweils 30 Minuten. Immer eine halbe Stunde vor dem Konzert gibt es eine Bastelaktion zum Thema des Sitzkissenkonzertes. Nach dem Konzert stehen dann die Instrumente im Vordergrund, welche die kleinen Zuhörerinnen und Zuhörer gerade erlebt haben: Klarinettistin Stefanie Faber, Cellistin Edwina Ionescu und Akkordeonist Viktor Janzer laden die Kinder ein, die Instrumente zu entdecken und selbst auszuprobieren.

Das Mercedes-Benz Museum ist täglich von Dienstag bis Sonntag von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Kassenschluss ist immer 17 Uhr.
Anmeldung, Reservierung und aktuelle Informationen: Montag bis Sonntag von 9 bis 18 Uhr unter Telefon +49 711 17-30000, per E-Mail classic@daimler.com oder online unter: www.mercedes-benz-classic.com/museum

Gründung der Juso AG Stuttgart-Innenstadt

Posted by Rainer on 29th April 2017 in Stuttgart, Vereine und Gruppen

Pressemitteilung der Juso AG Stuttgart-Innenstadt

Gründung der Jusos Arbeitsgemeinschaft Stuttgart-Innenstadt

Die SPD Ortsvereine Mitte, West, Ost, Nord und Botnang gründen eine gemeinsame Innenstadt-AG

SPD-JusosIMG_0042Initiiert von Juso Martin Schmitt aus dem Ortsverein West, trafen sich am 27.04.17 interessierte Jusos und Jusos-Unterstützer*innen im Bewohner- zentrum Raitelsberg zur Gründungsversammlung der gemeinsamen Arbeitsgemeinschaft. Im Rahmen der Versammlung, an der unter anderem Vertreter aus den Ortsvereinen West, Heiner Scholz, aus Ost, Wilfried Mader, und aus Botnang, Felix Goldberg, sowie die beiden Sprecher*innen der Jusos Stuttgart, Anaick Geißel und Felix Kaminski, anwesend waren, wurde der Vorstand der Arbeitsgemeinschaft gewählt und über die gemeinsame Satzung abgestimmt. Der 5-köpfige Vorstand ist entsprechend Quote mit mindestens je 40 Prozent Männer und Frauen besetzt. Die Mitglieder des Vorstandes sind:

Sprecher*innen: Alessa Trüdinger (Ost) und Gabriel Prinzivalli (Nord)
Kassierer: Dirk Bulander (Botnang)
Weitere Mitglieder: Saskia Geyer (Botnang) und Martin Schmitt (West)

Die neue Arbeitsgemeinschaft möchte regionale und stadtteilbezogene Juso-Projekte und Veranstaltungen vorantreiben und gemeinsame Synergien nutzen. Ein Anliegen der Arbeitsgemeinschaft ist, die Sichtbarkeit der Jusos in den Stadtbezirken zu erhöhen. Wichtige Themen sind unter anderem der Stuttgarter ÖPNV und der Bundestagswahlkampf. Jährlich werden eine Jahreshauptversammlung und mindestens zwei Mitgliederversammlungen stattfinden. Wir freuen uns auf die gemeinsame Zusammenarbeit.

Mit freundlichen Grüßen,

Alessa Trüdinger

Foto, Juso AG Stuttgart-Innenstadt

Hauptversammlung der Deutschen Post AG beschließt mit großer Mehrheit Dividenden- erhöhung auf 1,05 Euro

Posted by Klaus on 29th April 2017 in Allgemein

Pressemeldung

dpdhl-hv2017-podium-01-600Auf der Hauptversammlung der Deutschen Post AG im RuhrCongress in Bochum haben rund 900 Aktionäre mit großen Mehrheiten den Beschlussvorschlägen von Vorstand und Aufsichtsrat zugestimmt. Unter anderem beschlossen die Aktionäre mit 99,93 Prozent des anwesenden Kapitals die Zahlung einer Dividende von 1,05 Euro pro Aktie. Dies entspricht einer Erhöhung um 20 Euro-Cent gegenüber dem Vorjahr. Auch in diesem Jahr wird die Dividende an inländische Aktionäre wieder steuerfrei ausgeschüttet. Foto. DP DHL

Vorstand (98,98 Prozent der Stimmen) und Aufsichtsrat (90,51 Prozent) wurden mit großer Mehrheit für das Geschäftsjahr 2016 entlastet.

Darüber hinaus wurde der Vorstand erneut ermächtigt, eigene Aktien im Umfang bis zu insgesamt 10 Prozent des bestehenden Grundkapitals zu erwerben. Außerdem hat die Hauptversammlung dem Vorstand wiederum genehmigt Options-, Wandel- oder Gewinnschuldverschreibungen sowie Genussrechte in einem Gesamtwert von bis zu 1,5 Milliarden Euro auszugeben. Des Weiteren wurde der Vorstand ermächtigt, das Grundkapital um bis zu 160 Millionen Euro durch die Ausgabe von bis zu 160 Millionen Aktien zu erhöhen. Diese drei Ermächtigungen enden im April 2022.

Bienenfeind im Visier – Bezirksimkervereins Waiblingen und Umgebung

Bienenfeind im Visier

Bienen4Im vergangenen Winter hatten die Imker im Rems-Murr-Kreis einmal mehr besonders hohe Verluste bei ihren Bienenvölkern zu verzeichnen. Schuld daran war in den meisten Fällen die aus Asien eingeschleppte Varroamilbe, die nicht nur Bienenblut saugt, sondern dabei auch Krankheits- erreger überträgt. Wie man dem achtbeinigen Schädling mit alternative Methoden zu Leibe rücken kann, das erklärt der Stettener Biologe und langjährig erfahrene Imker Herbert Häbich bei der nächsten Monatsversammlung des Bezirksimkervereins Waiblingen und Umgebung. Sein Vortrag im Waiblinger Restaurant Staufer Kastell findet am Freitag, 12. Mai, von 20 Uhr an statt. Gäste sind bei der kostenlosen Veranstaltung willkommen, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Käfer

Foto, Blogarchiv

Kunst und Musik werben gemeinsam für die Orgelrenovierung der Kreuzkirche S Hedelfingen

Posted by Rainer on 27th April 2017 in Stuttgart Hedelfingen Rohracker Lederberg

Kunst trifft Mozart

Freitag, 5.05.2017, Kreuzkirche Hedelfingen
Ausstellungseröffnung 19:00 Uhr
Konzert 19:45 Uhr

Zugunsten der Orgelrenovierung und zum festlichen Abschluß der Ausstellungseröffnung tritt das Ensemble Serenata unter der Leitung von Oliver Hasenzahl in der Kreuzkirche Hedelfingen (Amstetter Str. 25) am Freitag, dem 5.05.17 um 19:45 Uhr auf.
Die Tradition der Kunstausstellungen in der Kreuzkirche wird mit einer Präsentation aktueller Kunst zum „Lutherjahr“ weitergeführt. Die Ausführenden reflektierten das Wirken Luthers individuell und spannend. Um 18:00 Uhr wird die Ausstellung zusammen mit den Künstlern und Kirchenrat R. L. Auer eröffnet.
Pressefoto_4-Ensemble-SerenIn der Besetzung von 8 bis 10 Bläsern (jeweils 2 Flöten, Oboen, Klarinetten, Hörner und Fagotte) spielen die Schüler der Stuttgarter Musikschule (viele ausgezeichnet als Bundespreisträger beim Wettbewerb „Jugend musiziert“) danach ein anspruchsvolles Repertoire von W. A. Mozart und J. Brahms.
Nach dem Konzert findet ein Stehempfang statt.
Der Eintritt ist frei, um großzügige Spenden zugunsten der Orgelrenovierung wird gebeten.

Weitere Infos zum Kreuzchor

Mit freundlichen Grüßen
Harald Krauß

Foto vom Veranstalter

Ortsmuseum Untertürkheim/Rotenberg

Sehr geehrte Damen und Herren,

K-Ut-Museum-26Sonntag ist Museumstag: Wer am 7. Mai die Gelegenheit zu einem Spaziergang ins Grüne in Rotenberg nutzen will, kann dies gut mit einem kostenlosen Besuch des Ortsmuseums Untertürkheim/Rotenberg im Haus Württembergstraße 312 verbinden. Bis Oktober ist dort an jeweils am 1. Sonntag des Monats von 14.00 – 16.00 Uhr geöffnet.

Zur traditionellen heimatgeschichtlichen Daueraus- stellung, die die Entwicklung des Stadtbezirks von der Urgeschichte bis in die Gegenwart zeigt, erwarten die Besucher jetzt zwei neue Sonder- ausstellungen:

K-Ut-Museum-12> Die erste widmet sich dem Wirken des Ortsbaumeister Julius Lusser, der Ende des 19. Und Anfang des 20. Jahrhunderts mit seinem typischen Baustil Untertürkheim entscheidend prägte. Neben zahlreichen Wohnhäusern ragt das von ihm gebaute, denkmalgeschützte Kraftwerk, das bis heute arbeitet, als markantes Statement seiner Bautätigkeit heraus. Es stellt zugleich eine Verbindung her zum zweiten Schwerpunkt der Sonderausstellung.

> Denn aus der Reihe der präsentierten 26 Ortsvorsteher von 1546 bis heute spielt besonders Eduard Fiechtner eine entscheidende Rolle. Als letzter Schultheiß der selbstständigen Gemeinde bot er Gottlieb Daimler Grundfläche für dessen Gründung einer neuen Produktionsstätte in Untertürkheim. Und die arbeitete dann mit dem Strom aus Lussers Kraftwerk.
Doch auch die anderen Ortsvorsteher werden in ihrem Wirken in der Sonderausstellung zum Teil detailliert präsentiert.

Ein Besuch der Ausstellung ist also auf jeden Fall lohnenswert.

Mit freudlichemn Gruß

Klaus-Ulrich Blumenstock

Fotos, Klaus