Archive for Januar 10th, 2018

Orgelkino – Samstag, 20.1.2018, Kreuzkirche Hedelfingen

Posted by Klaus on 10th Januar 2018 in Stuttgart Hedelfingen Rohracker Lederberg

Samstag, 20.1.2018,
Kreuzkirche Hedelfingen, 20:00 Uhr

Orgel-KreuzkircheSein virtuoses Improvitationsvermögen an der Orgel zeigt Peter Schleicher wieder einmal bei der gekonnten Vertonung eines Stummfilmklassikers der 20er Jahre am Samstag, dem 20.1.18, in der Kreuzkirche in Hedelfingen (Amstetter Str. 25) um 20:00 Uhr.

Der Ausnahmekünstler und Preisträger internationaler Wettbewerbe nützt das volle Repertoire der Klangfülle der Orgel aus, um, jeweils genau getimt, die Stimmung des Filmes aufzufangen und den Zuschauer noch mehr in den Bann der Bilder zu ziehen.

Ziel dieser Benefizveranstaltung ist es, weitere Spenden für die Orgelrenovierung zu sammeln, bei der bereits über EUR 11.500,- zusammengekommen sind.

Direkte Spenden sind natürlich auch immer willkommen – Kirchengemeinde Hedelfingen, Stichwort „Orgel“, Volksbank am Württemberg, IBAN DE 18 6006 0396 0026 7060 08. Ab einer Spende von EUR 20,- gibt es eine Spendenbescheinigung und zusätzlich eine Pfeifenpatenschaft mit Urkunde.

Kantorat Evangelische Kirchengemeinden Stuttgart – Hedelfingen / Rohracker-Frauenkopf / Wangen

Mit freundlichen Grüßen

Harald Krauß

Foto, Veranstalter

Energie aus Müll und Wasser

Posted by Klaus on 10th Januar 2018 in Stuttgart

Über 3.000 Besucher im EnBW-Heizkraftwerk Münster und im Wasserkraftwerk Untertürkheim in 2017 – Besichtigungen auch im neuen Jahr möglich

EnBW-UD3_3688Stuttgart. Wie wird eigentlich aus Hausmüll Fernwärme und Strom gemacht? Das kann man im EnBW-Heizkraftwerk in Stuttgart-Münster live beobachten. Rund 2.750 Besucherinnen und Besucher in über 130 Gruppen nutzten 2017 die Möglichkeit, das Kraftwerk zu besichtigen. „Wir erklären nicht nur die technischen Abläufe im Werk, sondern beantworten auch die Fragen unserer Besucher. Transparenz ist bei so einer markanten Anlage sehr wichtig“, erklärt Betriebsleiter Guido Bauernfeind.

Bildtext (EnBW): Ein wahres Höllenfeuer brennt in den Müllkesseln des EnBW-Heizkraftwerks in Stuttgart-Münster

Nach wie vor stößt auch die Möglichkeit, das EnBW-Wasserkraftwerk in Stuttgart-Untertürkheim zu besichtigen, auf großes Interesse. Naturgemäß kamen hier weniger Besucher als in Münster, aber immer noch über 400 im abgelaufenen Jahr.

Wer Interesse an einem Besuch in einem der EnBW-Kraftwerke hat, kann sich im Internet unter www.enbw.com/besichtigungen anmelden oder unter der Telefonnummer 0721 7258-6251 bei der EnBW anrufen.

Hintergrund:

Im Heizkraftwerk Münster werden nach dem Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung gleichzeitig Strom und Fernwärme für die Stadt Stuttgart erzeugt. Das Kraftwerk besteht aus einer Abfallverbrennungsanlage mit drei Müllkesseln, einem Steinkohlekraftwerk mit drei Kohlekesseln, drei Dampfturbinen und einer Gasturbinenanlage. Insgesamt verfügt der Standort Stuttgart-Münster über eine elektrische Leistung von über 180 Megawatt und eine Wärmeleistung von rund 450 Megawatt.

Die Kraftwerksanlage in Untertürkheim wurde in den Jahren 1899 bis 1902 gebaut. 1924 wurde eine der ersten und größten sogenannten Kaplanturbinen installiert, deren Hauptkomponenten heute noch in Betrieb sind. Die Architektur des Gebäudes sowie wesentliche Teile des ursprünglichen Maschinenparks sind größtenteils erhalten und können vor Ort besichtigt werden. Nach wie vor produziert das Kraftwerk rund sieben Millionen Kilowattstunden Strom im Jahr.

Freundliche Grüße

i.V. Hans-Jörg Groscurth
Konzernpressesprecher / Leiter Regionale Kommunikation
Kommunikation & Politik
EnBW Energie Baden-Württemberg AG

Sturm Burglind am 3.Januar 2018 über Gablenberg

Posted by Klaus on 10th Januar 2018 in In und um Gablenberg herum

Eigentlich wollten wir heute nur im Garten oberhalb Gablenberg nachsehen, was der Sturm Burglind angerichtet hat, aber das war dann doch ein harter Schlag für uns ! Dieser große Walnussbaum samt Wurzeln einfach umgefallen ! Der Baum war geschädigt, durch Wassermangel vor 4 Jahren und dem Frost im Frühjahr 2017 wo alle Blüten und Blätter erfroren sind.

Jetzt muss ich den Baum zersägen, aber was mache ich mit dem Holz ?

Die Natur ist stärker als der Mensch !

Oldie

Fotos, Oldie

Katholisches Ausrufezeichen – MUSE-O-Reihe „Text & Extra“

Posted by Klaus on 10th Januar 2018 in In und um Gablenberg herum

Pressemitteilung/Terminankündigung

Die MUSE-O-Lesereihe „Text & Extra“ startet ins neue Jahr mit einem soeben erschienenen Band, der weit mehr ist als ein Sachbuch; es geht um die Kirche St. Konrad in der Stafflenbergstraße. Die Buchvorstellung findet am 19. Januar statt, ausnahmsweise erst um 20 Uhr.

Die heutige Kirche, die markant über der Stadt thront, wurde vor 50 Jahren geweiht. Dies hat die Kirchengemeinde zum Anlass genommen, in einem sorgfältig erarbeiteten und angenehm gestalteten Buch die Architektur und die Bedeutung des Gebäudes darzustellen und die Geschichte des Kirchenbaus, die erheblich weiter zurückreicht, aufzuarbeiten.

Die beiden Hauptautoren des Bandes, Pfarrer Anton Seeberger und Dr. Michael Cramer, werden ihre jeweiligen Schwerpunkte erläutern – sicher nicht im Sinne eine Vorlesung, sondern als anregendes, reich bebildertes Gespräch. Seeberger unternimmt in dem Buch einen Gang durch das Gotteshaus; dessen Details sind Anlass für theologische Miniaturen. Die Kirchenbau­geschichte hat Cramer erforscht, beginnend mit den ersten Über­legungen bereits im Jahre 1904. Die prägende Figur hinter dem ganzen Projekt war der Theologe und Naturkundeprofessor Konrad Miller. Seine spannende Biografie wird an diesem Abend ebenfalls zu Sprache kommen.

Die Lesungsreihe „Text & Extra“ präsentiert der Museumsverein Stuttgart-Ost zusammen mit der Ostend-Buchhandlung.

St. Konrad Stuttgart: Buchvorstellung mit Anton Seeberger und Michael Cramer. Eine Veranstaltung in der MUSE-O-Reihe „Text & Extra“

Freitag, 19. Jan. 2018, 20 (!) Uhr

MUSE-O, Gablenberger Hauptstr. 130, 70186 Stuttgart

Eintritt: € 6,-

Fotos, St. Konrad Kirche, Ausschnitt aus einem Glasfenster von Hilde Reiser, 1967, Modell der Architekten Gonser, wohl 1965. Archiv Fam. Gonser

Siehe auch 50 Jahre Kirche St. Konrad

E i n l a d u n g zur Sitzung des Bezirksbeirats Stuttgart-Ost Mittwoch, 17. Januar 2018

Posted by Klaus on 10th Januar 2018 in In und um Gablenberg herum

Bürgerzentrum-Stuttgart-Ost18:30 Uhr – Bürgerservicezentrum Ost – Schönbühlstr. 65 – Bürgersaal – 3. OG

T a g e s o r d n u n g öffentlich:

1. 5 Minuten für Bürgerinnen und Bürger

2. Repair Cafè
Frau Holz
3. Vorstellung in den Neckarbezirken: Erlebnisraum Neckar – Masterplan für Stuttgart als Stadt am Fluss
Herr Maier und Herr Rentsch.Amt für Stadtplanung und Stadterneuerung

4. Sanierung Stuttgart 30 -Gablenberg- „Die Soziale Stadt – Investitionen im Quartier“
Zweiter Jahresbericht des Stadtteilmanagements 1177/2017
Dr.-Ing. Lisa Küchel, Philip Klein, Sebastian Graf, Weeber und Partner GmbH

5. Berichterstattung der SWSG über Sanierungsmaßnahmen in Stuttgart Ost
Herren Caesar und End , SWSG

6. Mitteilungen und Verschiedenes

Tatjana Strohmaier, Bezirksvorsteherin im Stadtbezirk
Stuttgart-Ost

Bericht von Jörg Trüdinger zur Sitzung: facebook.com/Stuttgart-Ost