Archive for Januar 2nd, 2020

Baumfällungen für AWS-Betriebshof in S Wangen

Posted by Klaus on 2nd Januar 2020 in Stuttgart Wangen

Info

Im Stadtbezirk Wangen müssen für den geplanten Neubau des Betriebshofes der Abfallwirtschaft Stuttgart AWS in der Gingener Straße 14 Bäume entfernt werden (neun Spitzahorne, zwei Hainbuchen sowie je einmal Bergahorn, Holunder und Zierpappel). Die Bäume sollen bis Ende Februar gefällt werden.
Nach Ende der Baumaßnahme werden acht Bäume als Ersatz gepflanzt: drei Feldahorne, drei Hainbuchen und zweimal Mehlbeere.
Foto, Blogarchiv

Programm NaturFreunde Wangen Januar 2020

Donnerstag 09.01.            Treffen im Lamm
Die NaturFreunde Wangen treffen sich am Donnerstag, 09.01. um 20 Uhr in der ehemaligen Gaststätte Lamm in Wangen in der Ulmer Strasse 352 zu einem geselligen Beisammensein.

Donnerstag 16.01.            Quiz – Abend
Die NaturFreunde Wangen laden am Donnerstag, 16.01. um 20 Uhr zu einem Quiz – Abend ein. Christel und Peter Walter bereiten diesen vor.
Jeder Teilnehmer kann – so vorhanden – auch ein Quiz einbringen.
Wir hoffen auf rege Teilnahme.

Donnerstag 23.01.             Vortrag :  Der Speck muß weg!
Peter Walter will am Donnerstag, 23.01. um 20 Uhr mit den Anwesenden über Theorie und Praxis zur Gewichtsreduzierung z.B.durch Ernährung und Bewegung sprechen. Motto: Der Speck muß weg !! Interessierte Gäste sind herzlich willkommen.

Sonntag  26.01.                Wanderung nach Oeffingen
Am Sonntag, 26.01. planen die Naturfreunde Wangen ihren traditionellen Besuch des Schlachtfestes vom Liederkranz  Oeffingen in der Festhalle in Oeffingen. Treffpunkt ist um 10 Uhr an der SSB-Haltestelle Wasenstrasse.
Nach der Einkehr wird über den Hartwald nach Remseck gewandert. Rückfahrt mit VVS.
Nähere Auskünfte und Anmeldung bei Dieter Maier unter der Telefonnummer 765 71 49.
Mitwanderer sind herzlich eingeladen.

Donnerstag 30.01.           Monatsversammlung
Am Donnerstag,30.01.. um 20 Uhr findet in der ehemaligen Gaststätte Lamm in Wangen in der Ulmer Strasse 352 die Monatsversammlung für den Januar statt.

Mit freundlichen Grüßen
NaturFreunde Stuttgart – Wangen

Silvesterbilanz der Feuerwehr Stuttgart

Posted by Klaus on 2nd Januar 2020 in Stuttgart

Bilanz zum Jahreswechsel 19/20

Zusammenfassung der Ereignisse

Mit der vollen Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Stuttgart, der am Rettungsdienst beteiligten Hilfsorganisationen sowie der personellen Aufstockung der Berufsfeuerwehr Stuttgart und der Integrierten Leitstelle um zusätzliche 19 Einsatzkräfte, konnten gemeinsam die anfallenden Einsätze abgearbeitet werden.

In dem Zeitraum von 18.00 bis 06.00 Uhr rückte die Feuerwehr und der Rettungsdienst der Landeshauptstadt Stuttgart zu 4 Bränden, 42 Kleinbränden und Brandmeldealarmen, 7 Hilfeleistungen und 123 Rettungsdiensteinsätzen aus.

Zusätzlich wurden 41 Einsätze des kassenärztlichen Notfalldienstes vermittelt. Im Schnitt wurden stündlich 18 Einsätze durch die Leitstelle abgearbeitet.

Besondere Einsätze:

11:50 Uhr Birkheckenstraße, Stuttgart-Birkach
Nach einem ruhigen Tagesbeginn wurde der Integrierten Leitstelle Stuttgart um die Mittagszeit eine Rauchentwicklung im Dachgeschoss eine Wohn-und Geschäftshauses gemeldet. Gemäß Alarm-und Ausrückeordnung wurde der zuständige Löschzug der Feuer- und Rettungswache 5, die Freiwillige Feuerwehr Birkach und der Rettungsdienst entsandt.
Eine erste Erkundung vor Ort ergab, dass tatsächlich eine Verrauchung durch einen brennenden Ölofen im Dachgeschoss vorlag. Die Bewohner konnten selbst und unverletzt die Wohnung verlassen. Die Feuerwehr hatte den Brand zügig mit einem C-Rohr gelöscht und belüftete die Wohnung.

Bis um Mitternacht war es in der Landeshauptstadt sehr ruhig.

00:00 Uhr Jahreswechsel Stadtgebiet

Bereits kurz nach dem Jahreswechsel gingen zahlreiche Notrufe in der Integrierten Leitstelle ein. Mehrere Kleinbrände und zahlreiche Brandmeldealarme, ausgelöst durch den Rauch von Feuerwerkskörpern, sorgten für Einsätze aller fünf Feuerwachen der Berufsfeuerwehr und zahlreicher Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr.

Im Stadtteil Bad Cannstatt und Stuttgart West verursachte vermutlich ein Feuerwerkskörper einen Brand auf einem Balkon. Die Eigentümer konnten rechtzeitig die Flammen löschen sodass die hinzugerufene Feuerwehr nur noch Nachlöscharbeiten durchführen musste.

Resümee
Für die Feuerwehr Stuttgart war die Silvesternacht einsatzreich, aber ruhiger als vergleichsweise in den vergangenen Jahren. Insbesondere waren hier Einsatzspitzen zu Beginn des neuen Jahres mit zahlreichen parallelen Feuerwehr- und Rettungsdiensteinsätzen verantwortlich. Auf Grund der Wetterlage kam es zu zahlreichen Auslösungen von Brandmeldealarmen. Die entstandenen Brände konnten alle rasch gelöscht werden und größerer Schaden abgewendet werden.
Alle Vorhaltemaßnahmen zeigten ihre Wirkung. So wurde die Integrierte Leitstelle um insgesamt 6 weitere Disponenten erhöht, um die zahlreichen Notrufe abarbeiten zu können. Ebenfalls war der Einsatzführungsdienst der Berufsfeuerwehr erhöht und drei weitere Hilfeleistungs- löschfahrzeuge in Dienst genommen worden.

Kräfte Berufsfeuerwehr:
Alle 5 Feuerwachen der Berufsfeuerwehr sowie der Einsatzführungsdienst

Kräfte Freiwillige Feuerwehr:
Abteilungen Birkach, Degerloch, Hedelfingen, Hofen, Münster, Plieningen, Riedenberg, Sommerrain, Untertürkheim, Vaihingen, Wangen und Weilimdorf

Kräfte Rettungsdienst:
4 Notärzte, 14 Rettungswagen und 10 Krankenwagen

Foto, Blogarchiv

Gaisburg – Wer hatte grün? – Zeugen gesucht

Posted by Klaus on 2nd Januar 2020 in In und um Gablenberg herum

Polizeibericht 2.01.

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall, bei dem am Donnerstagmorgen (02.01.2020) auf der Kreuzung Rotenbergstraße/Talstraße/Wangener Str. zwei Autos kollidiert sind. Beide Fahrer geben an, bei Grünlicht in die Kreuzung eingefahren zu sein. Ein 86 Jahre alter Fahrer eines VW Golf fuhr gegen 08.00 Uhr von der Rotenbergstraße kommend in die Kreuzung ein, er wollte geradeaus in die Wangener Straße weiterfahren. Er kollidierte mit dem Dacia Dokker eines 50 Jahre alten Mannes, der aus der Wangener Straße kommend nach links in die Talstraße einbog. Beide Fahrer blieben unverletzt, sie gaben an, bei Grünlicht der Ampel gefahren zu sein. An den Autos entstand nach ersten Schätzungen Sachschaden in Höhe von rund 15.000 Euro, der VW Golf war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier 5 Ostendstraße unter der Rufnummer +4971189903500 zu melden

Foto, Blogarchiv