Archive for Juli 22nd, 2020

Stuttgart – Ferienbaustellen 2020

Posted by Klaus on 22nd Juli 2020 in Stuttgart

Pressemeldung LHS

Wie in jedem Jahr nutzt das Tiefbauamt der Landeshauptstadt Stuttgart auch im Sommer 2020 die Ferienzeit, um an zahlreichen Straßen und Bauwerken dringend erforderliche Sanierungsarbeiten vorzunehmen.
Viele von ihnen wären außerhalb der Ferienzeit wegen des hohen Verkehrsaufkommens kaum oder nur mit großen Störungen des Verkehrsablaufs durchführbar.

In der angehängten Tabelle sind die wichtigsten Ferienbaustellen nach Stadtteilen aufgelistet. Es sind auch Baumaßnahmen der Stuttgart Netze Betrieb GmbH, der Netze BW GmbH, der EnBW Fernwärme sowie der SSB AG aufgeführt. Zusätzlich gibt es zahlreiche Arbeiten, wie etwa Schachtreparaturen, die nur einen Tag in Anspruch nehmen. Aus Gründen der Übersichtlichkeit wurde darauf verzichtet, diese anzugeben. Bei einigen der aufgeführten Baumaßnahmen fehlt die genaue Terminangabe. Sie wird rechtzeitig durch eine gesonderte Presseinformation bekannt gegeben oder kann im Internet auf der Seite www.stuttgart.de/baustellenkalender tagesaktuell abgerufen werden.

Das Tiefbauamt bemüht sich, Beeinträchtigungen des Verkehrs und Belästigungen von Anliegern auf ein Mindestmaß zu reduzieren und bittet die Betroffenen um Verständnis.

Hier geht’s zur Liste mit den Ferienbaustellen 2020 (PDF).

Foto, Klaus

Verkehrsbehinderungen am Donnerstag in der Innenstadt und in Bad Cannstatt

Posted by Klaus on 22nd Juli 2020 in In und um Gablenberg herum, Stuttgart

Presemeldung LHS

Wer mit Auto, Bus oder Bahn am Donnerstag, 23. Juli, in der Innenstadt sowie in Bad Cannstatt unterwegs ist, muss sich auf Einschränkungen und Verkehrs- behinderungen einstellen. Grund ist ein Aufzug auf den Bundesstraßen 14, 27 und 10. Es kommt zu kurz- zeitigen Straßensperrungen, wie die Stadt am Mittwoch, 22. Juli, mitteilte.

Der Aufzug startet und endet beim Cannstatter Wasen. Zwischen 12.30 Uhr und 14 Uhr zieht er auf den Bundesstraßen 14, 27 und 10 durch das Stadtgebiet. In diesem Zeitraum werden angrenzende Straßen kurzzeitig gesperrt. Ab 12 Uhr wird ein Fahrstreifen auf der B27 Charlottenstraße in Richtung Planietunnel gesperrt. Entlang der Aufzugstrecke kann es auch zu Auswirkungen auf die Bus- und Stadtbahnlinien der SSB kommen. Die Bushaltestelle Schloßplatz wird in diesem Zeitraum nicht angefahren.

Die Stadt bittet Verkehrsteilnehmer, den Bereich am Donnerstag zu umfahren, ihre Fahrt zeitlich zu verschieben oder die S-Bahnen zu nutzen.

Foto, Sabine

Untertürkheim – Auto landet auf Dach

Polizeibericht 22.07.2020

Eine 38 Jahre alte Toyota-Fahrerin ist am Mitt- wochnachmittag (22.07.2020) bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt worden. Die Frau war mit ihrem Auto gegen 14.30 Uhr in der Strümpfelbacher Straße in Richtung Rotenberg unterwegs, als sie gegen einen am rechten Fahrbahnrand geparkten Daimler fuhr. Bei dem Zusammenstoß überschlug sich der Toyota und blieb auf dem Dach liegen. Der Frau gelang es, sich noch vor Eintreffen der Rettungskräfte selber aus ihrem Wagen zu befreien. Passanten leisteten Erste Hilfe. Der Daimler wurde durch die Kollision auf einen weiteren Parker, einen Citroen, geschoben. Rettungskräfte kümmerten sich um die leicht verletzte Frau. Aufgrund von ausgelaufenen Betriebsstoffen war die Feuerwehr ebenfalls vor Ort. Der Sachschaden wird auf 30.000 Euro geschätzt. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Strümpfelbacher Straße gesperrt werden.

Foto, Klaus

DHL Express erweitert Flugzeug-Flotte mit umgerüsteten Boeing 767-300 Frachtmaschinen

Posted by Klaus on 22nd Juli 2020 in Allgemein, In und um Gablenberg herum

Presemeldung

Der Fokus liegt darauf, ein starkes globales Netzwerk aufzubauen und gleichzeitig den CO2-Ausstoß und den Treibstoffverbrauch zu reduzieren.

  • DHL Express modernisiert seine Langstreckenflotte und nimmt vier B767-300F in Betrieb
  • Hochmoderne Frachtmaschinen helfen dem Unternehmen im Sinne seiner Strategie 2025 CO2-Emissionen zu reduzieren

Bonn,Seattle – DHL Express, der weltweit führende Anbieter von Expressdienstleistungen, und Boeing, der weltweit größte Flugzeugbauer, haben heute die Bestellung von vier Boeing 767-300 Converted Freighters (BCF) bekannt gegeben. DHL Express hat sich zum Ziel gesetzt, seine Flotte mit effizienten und zuverlässigen Frachtflugzeugen weiter zu modernisieren und zu vergrößern.

Der Kauf der Maschinen erfolgt im Rahmen der umfassenden Modernisierung der DHL Interkontinentalflotte, um insgesamt umweltfreundlicher und kosteneffizienter zu fliegen. Zudem trägt die Maßnahme den weiterhin steigenden Bedarf an globalen Expresskapazitäten Rechnung. Die Umrüstung der ursprünglichen Passagierflugzeuge zu Frachtflugzeugen erfolgt durch Boeing.

„Wir freuen uns sehr darüber, weitere B767-Frachter in unserer Flotte in Betrieb zu nehmen“, erklärt Geoff Kehr, SVP Global Air Fleet Management bei DHL Express. „Das Modell 767-300F ist bereits seit vielen Jahren fester Bestandteil unseres globalen Netzwerks. Daher freuen wir uns, mit dem Kauf zusätzlicher 767-300BCF weiterhin in Boeing zu investieren. Dieses vielseitig einsetzbare Frachtflugzeug bietet uns die Möglichkeit, unsere Effizienz zu steigern und gleichzeitig unsere Umweltbilanz zu verbessern. So kommen wir den Zielen unserer Strategie 2025 Schritt für Schritt näher und stellen sicher, dass wir unseren Kunden die bestmögliche Qualität unserer Dienstleistungen bieten können.“

Die 767-Frachter von Boeing gelten als die effizientesten mittelgroßen Twinjet-Flugzeuge der Welt: Sie zeichnen sich durch besonders niedrige direkte Betriebskosten und eine hohe Nutzlast im Verhältnis zur Gesamtmasse aus und eröffnen Fluggesellschaften auf den Langstrecken-, Regional- und Zubringermärkten neue Möglichkeiten. Das Modell  767-300BCF verfügt über dieselbe Frachtkapazität wie der Serienfrachter 767-300F. Es hat eine Nutzlast von ungefähr 50 Tonnen, eine Reichweite von circa 5.556 Kilometern und sein maximales Startgewicht liegt bei 186.880 Kilogramm.

„Ziel von Boeing ist es, DHL die Frachtkapazität zur Verfügung zu stellen, die das Unternehmen als einer der weltweit erfolgreichsten Anbieter von Logistik- und Expressdienstleistungen benötigt“, sagt Ihssane Mounir, Senior Vice President of Commercial Sales and Marketing bei The Boeing Company. „Wir freuen uns, dass sich DHL im Zuge der Optimierung seiner Betriebsabläufe für Boeing entschieden hat. Zum aktuellen Zeitpunkt sind bei uns 51 Bestellungen und Bestellankündigungen für den Frachtertyp 767-300BCF eingegangen.“

DHL Express setzt in seinem Logistik-Netzwerk auf innovative Lösungen und Technologien. In der Strategie 2025 wird von einem weiteren Wachstum des globalen, grenzüberschreitenden E-Commerce – und daher auch von einer steigenden Nachfrage nach Lösungen im Interkontinentaltransport – ausgegangen. Aus diesem Grund liegt der Fokus darauf, ein starkes globales Netzwerk aufzubauen und gleichzeitig den CO2-Ausstoß und den Treibstoffverbrauch zu reduzieren: Das kommt sowohl der Umwelt als auch Geschäftspartnern und Kunden zugute. Seit 2019 hat DHL Express bereits zusätzliche acht der 14 hochmodernen, treibstoffeffiziente Boeing 777 Großraum-Frachter als Ersatz für das ältere Modell 747-400 in Betrieb genommen. DHL Express betreibt mit 17 Partnerairlines eine Flotte von mehr als 260 Flugzeugen, die jeden Tag über 3.000 Flüge in 220 Länder und Territorien absolvieren.

Fotos, DP DHL

S Wangen – Mann schlägt mutmaßlich gegen Verkehrsschilder und Fahrzeuge – Zeugen gesucht

Posted by Klaus on 22nd Juli 2020 in In und um Gablenberg herum

Polizeibericht 22.07.2020

Polizeibeamte haben am Dienstag (21.07.2020) einen 36 Jahre alten Mann festgenommen, der mehrere Autos beschädigt haben soll. Die Polizeibeamten waren gegen 20.10 Uhr in der Nähterstraße unterwegs, als sie von zwei unbekannten Passanten auf einen wegrennenden Mann aufmerksam gemacht wurden. Der Mann soll kurz zuvor gegen Verkehrsschilder und Fahrzeuge geschlagen haben. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf und holten den Mann im Bereich der Straße Bozelen ein. Der 36-Jährige befand sich mutmaßlich in einer psychischen Ausnahmesituation, weshalb sie ihn zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus brachten. Die Beamten stellten bislang keine beschädigten Fahrzeuge fest.

Zeugen, vor allem die beiden Passanten, die die Beamten angesprochen haben, werden deshalb gebeten, sich bei den Beamtinnen und Beamten des Polizeireviers 5 Ostendstraße unter der Rufnummer +4971189903500 zu melden.

Foto, Klaus