OB Kuhn zur aktuellen Berichterstattung über Stuttgart 21

Die Stuttgarter Zeitung berichtet in der Ausgabe vom 5. Februar 2013 („Beim Bund mehren sich die Zweifel an Stuttgart 21“) über ein Dossier des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung zum Bahnprojekt Stuttgart 21. Oberbürgermeister Fritz Kuhn zur Berichterstattung: „Ich begrüße die neue Nachdenklichkeit beim Bund, der immerhin Eigentümer der Deutschen Bahn ist. Bei dem Projekt Stuttgart 21 nimmt das Bundesverkehrsministerium endlich die Zahlen und Fakten in all ihrer Lückenhaftigkeit und Widersprüchlichkeit wahr.“

Zum Bericht der Stuttgarter Zeitung geht es hier .

Info, Stadt Stuttgart

2 Responses to “OB Kuhn zur aktuellen Berichterstattung über Stuttgart 21”

  1. stratkon sagt:

    Hallo,

    der OB sieht die Dinge völlig richtig und Merkel (CDU) muss sich im Wahljahr von einem Prestigeobjekt ( Schwachsinn 21 ) verabschieden. Bundesverkehrsminister Ramsauer (CSU)hat ohnehin bereits die höchste Stufe seiner Inkompetenz erreicht, die Familienministerin Schröder (CDU) ( oder so ) stümpert vor sich und die Bundesbildungsministerin Schavan (CDU) hat soeben ihren, unregulär erworbenen, Doktortitel verloren.

    Dieses Jahr wird spannend.

    stratkon

  2. Klaus sagt:

    @Stratkon,

    das verspricht wirklich ein sehr interessantes Jahr zu werden. Wer tritt als erstes zurück ?????

Leave a Reply